Wer nutzt sein MH auch im Winter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Nobby,

      wie Du schon selbst gesagt hast, spricht man von ausblasen, wenn das Wasser mit Druckluft aus dem Rohrleitungesystem "bläst".

      Dies ist erst recht beim Durchlauferhitzer so, da dort auch Wasser in der Druckmembrane verbleibt, das bein Frost zerstört wird. Dieses Wasser hier muss komplett raus, sonst kann die Membrane zerstört werden.

      Oft genug wird vergessen, beim "ausblesen" die Hähne nur auf Warm zu stellen, damit alles Wasser dort auch entfernt wird. Deswegen der spezielle Hinweis noch einmal auf den Durchlauferhitzer. Das "ausblasen" hatten nichts mit der Flamme zu tun.

      Wenn wir schon mal beim vergessen sind: Sehr oft wird auch der Wasserbehälter der Toilettenspülung vergessen. Hier muss auch das gesammte Wasser raus.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Hallo,

      da wir uns nun doch ein Mobilheim gekauft haben und dieses auch ab sofort an den Wochenenden nutzen wollen, hätte ich nun noch mal eine Frage zum "Ausblasen des Durchlauferhitzers". Wie genau macht man das? Ich hab's immer noch nicht wirklich kapiert.

      Braucht man dazu irgendeinen Adapter, um den Kompressor am Wasserhahn anzuschließen?
      Was für eine Art Kompressor braucht man?

      Muß nur dieser eine Hahn zusätzlich zum Ablassventil geöffnet werden, oder müssen alle Hähne geöffnet werden?

      Was ist mit der Toilettenspülung? Wenn dort das Wasser abgelassen ist, ist es doch so, als wäre ein Kaltwasserhahn geöffnet. Andy schreibt jedoch, daß " die Hähne auf warm zu stellen sind"

      Also, ich kapier nix mehr.
      Außerdem wurde mir jetzt mehrfach gesagt, daß das Ausblasen nicht nötig sei.
      Wer kann helfen?

      Ich möchte einerseits nicht jedes mal einen riesen Aufwand betreiben, andererseits auch keinen Frostschaden verursachen.

      Gruß aus Ostfriesland Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peter ()

    • Hallo Peter,

      um dies machen zu können, benötigt man auf jeden Fall einen Zugang zum Rohrsystem am Absperrhahn bei der Wasseruhr. Da wir diesen so nicht haben und unsere Zuleitung unterm Mobilheim aus der Erde kommt, habe ich mir ein Winkelstück mit Absperrhahn direkt an dieser Stelle eingebaut. Ev. muss man ein Stück Kunststoffrohr anschließen, damit man einem Adapter anstecken kann.

      Nun gehe ich folgendermaßen vor. Ich habe keinen Kompressor, sondern eine Luftpumpe für ein Schlauchboot - klappt auch, ist nur "anstrengender". Zum Anstecken reicht hier ein Adapter der Pumpe.

      Anschluss der Luftpumpe an den Absperrhahn.
      Einer macht nach und nach die Kaltwasserhähne auf und wieder zu, der andere pumpt Luft in die Leitung bis aus dem Hahn Luft kommt.
      Das gleich dann mit der Warmwasserleitung. Hierbei wird automatisch der Boiler mit entleert.
      Bei der Toilette den Spülknopf drücken - das Wasser läuft aus und das Ventil öffnet. Ach hier wieder Luft pumpen.

      Jetzt müssten sich in allen Leitungen nur noch Luft befinden. Den Absperrhahn am Winkelstück / Wasseruhr lässt man offen, damit ev. verbleibendes Waaser sich beim gefrieren ausgdehnen kann.

      Wenn Du die Leitungnen nicht ausbläst, musst Du durchheizen, sonst können Dir die Rohre, Armaturen, etc. platzen. Der Boiler ist mit seinem Druckschalter besonders sensibel.

      Vergiss bitte auch nicht, sämtliche Siphons und die Toilette aus dem gleichen Grund mit Frostschutz zu versehen.


      Jetzt noch auf jeden Fall das Gas, wenigstens für den Boiler, abdrehen.


      Ich hoffe, dies war verständlich.


      Sollte ich vielleicht mal auf meiner Homepage veröffentlichen. Damit warte ich aber noch, bis Kommentare kommen, die das Ganze vielleicht noch spezifiziert. :) ;)
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andy ()

    • Hallo Peter
      Ich habe mir an einem Druckluftschlauch auf der Seite wo die Kupplung ist diese abgeschnitten und durch eine handelsübliche Überwurfverschraubung vom Gartenschlauch ersetzt.Die mach ich dann draußen einfach auf den Aussenwasserhahn und schalte den Kompressor(ich bin zu faul zum Fusspumpen) ein der Rest ist genau so wie bei Andy. Solltest du ein Spülmaschine haben musst du da auf jedenfalls den Ablaufschlauch leer laufen lassen weil sonst Wasser in der Wasserpumpe steht und die platzt dann.
      Holländer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Holländer ()

    • Wir haben eine Begleitheizung und Erdgasanschluss. Wasser wird am Zulauf abgestellt und Heizungsregelung auf Frostschutz gestellt. Wir fahren weiterhin jedes mögliche Wochenende hin und werden auch Weihnachten dort verbringen. Die Ruhe ausserhalb der Saison ist unbeschreiblich.



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach