Campingplatz "Spina Camping Village" in Lido di Spina (Italien)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Campingplatz "Spina Camping Village" in Lido di Spina (Italien)

      Hallo liebe Foris,

      ich war mit meinem Mann zusammen auf dem Campingplatz „Spina Camping Village“, in Lido di Spina vom 30.07. – 06.08.2011. Die HP lautet: campingspina.it. Der Platz liegt in der Emilia Romagna. Wir hatten hier für eine Woche die Nutzung von einem Mobilheim gewonnen. An dieser Stelle vielen Dank an K&L Ruppert aus Pfarrkirchen/Niederbayern. Unser Mobilheim war sehr neu und noch kaum benutzt. 2 Schlafzimmer mit insg. 5 Betten, 1 Wohnecke mit weiterer Schlafgelegenheit, Küche, Bad, Toilette extra, großer Balkon, Klimaanlage, ausgestattete Küche (es lohnt sich das ein oder andere von zuhause selbst mitzunehmen wie z.B.Toilettenpapier, Spüli, Schwämme, gute Messer, Kochlöffel, Schüsseln, Eierbecher, Gewürze, Putzlappen, Kaffeemaschine, Putzmittel, Schneidebretter, Geschirrtücher, Kochlöffel usw. Wenn man was vergessen hat - es gibt hier in der Umgebung genügend Geschäfte, wie z.B. Bennet, ein großes Einkaufszentrum in Porto Garibaldi, den Lidl in Lido di Pomposa (San Guiseppe), den Eurospar in Porto Garibaldi usw. Der Platz hat einen eigenen Supermarkt, aber die Preise sind doppelt so hoch wie bei uns in Deutschland. Unser Mobilheim ist für 6 Personen ausgelegt. Wir empfanden es mit 28,5 m2 für 2 Personen schon sehr klein. Selbstverständlich hält man sich am meisten auf der großen Terrasse auf, sollten aber mehrere Tage Regen hier sein, dann kommt man an seine Grenzen. Das ist selbstverständlich unsere Einschätzung.

      Der Campingplatz liegt an einer Lagune und ist sehr groß. Die Einteilung für Wohnies, Wohnwägen und Zelte entspricht ungefähr der Hälfte des Platzes. Auf den anderen Arealen stehen die Mobilheime, die es in verschiedenen Ausführungen und Größen gibt.

      Als wir ankamen, wurde uns der erste Schock verabreicht: es gibt auf dem Platz absolutes Rollerfahrverbot! Für die mitgebrachten Roller gibt es an der Rezeption einen Parkplatz, von dem kann man zu Unternehmungen starten. Autos selbst sind auf dem Campingplatz zugelassen. Nur die Roller nicht. Und wenn man wie wir auf der anderen Seite des Platzes ein Mobilheim bewohnt, läuft man schon eine Weile. Also für alle: Fahrräder mitnehmen und die Natur schützen. Die Umgebung und er Platz sind flach und eignet sich gut für Radfahren.

      Vom Platz her geht eine 1,6 km lange Straße durch die Lagune zum Strand. Hier fährt täglich kostenlos ein ausrangierter Bus die Gäste hin und her. Die Strecke in der Hitze zu laufen, ist nicht so angenehm, daher auch den Tipp mit den Rädern. Am Strand gibt es eine Bar, sanitäre Anlagen und die Herren, die Handtücher, Taschen, Uhren und Schmuck verkaufen. Es können täglich Liegen und Sonnenschirme gemietet werden, oder man bringt sein eigenes Zeug mit. Der Bus transportiert so einiges hin und her. Er fährt von 9 – 13 Uhr und von 15 – 19 Uhr.

      Es gibt 3 Waschhäuser auf dem Campingplatz. Es ist ständig eine Putzfrau vor Ort und alles ist sauber. In jedem Haus befinden sich u.a. Waschmaschinen und Trockner (es gibt auf dem Campingplatz noch weitere kleinere Waschhäuser, in denen ausschließlich Waschmaschinen und Trockner stehen). Der Wasch- und Trockengang kostet je 4 Euro (2011). Es gibt Kinderwaschbecken und natürlich alles für Erwachsene. Die Waschhäuser sind alle rollstuhlgerecht. Der Platz an sich ist gut für Rollstuhlfahrer geeignet.

      Es wird hier eine Menge geboten, besonders für Kinder. Ansonsten Animation über den gesamten Tag, Abendveranstaltungen, Sportaktivitäten, Sauna, Massagen, Kosmetik, Volleyball, Basketball, Fußball, Wassergymnastik, siehe HP.

      Hunde sind auf dem Platz zugelassen und sie haben ihren eigenen Platz für die Hinterlassenschaften. Es stehen auch überall an den Gehwegen die Behälter für die kleinen Mülltüten rum.

      WLAN gibt es direkt um die Rezeption herum. Man braucht kein Passwort, öffnet den Laptop und kann gleich starten. An dieser Stelle will ich allen mitteilen, dass wir uns beim Internet hier in Italien für TIM entschieden hatten. Mein Mann hat eine Sim-Karte für 30 Euro gekauft, sie hält 30 Tage, unbegrenztes Surfen und sie ist jederzeit wieder aufladbar – auch im nächsten Urlaub wieder. Außerdem war die Nutzung innerhalb von 3 Minuten freigeschaltet.

      Der Platz liegt in einem Naturschutzgebiet. Durch die Lagune gibt es sehr viele Mücken – Mückenspray nicht vergessen! Der Platz hat sehr viele Pinienbäume und somit viel Schatten.

      Schöne Ausflüge kann man nach Ravenna, Ferrara, Comacchio (Klein-Venedig mit netten Kanälen durch die Stadt), Imola, Cesenatico, nach Rimini, Venedig, nach San Marino usw. machen. Vom Campingplatz her werden organisierte Ausflüge angeboten. In Lido di Spina ist abends nicht so viel los. In Lido degli Estensi dafür viel mehr.
      Der Platz wird in erster Linie von Niederländern besucht (sie haben auch einen eigenen Schalter an der Rezeption, der Sprache wegen). Ansonsten ist alles vertreten: Deutsche, Franzosen, Polen, Italiener, usw.

      Wenn wir die Nutzung des Mobilheimes nicht gewonnen hätten, wären wir bestimmt nicht auf diesen Platz gekommen. Er ist unglaublich groß, der typische Campingplatz an der Sonnenseite von Italien mit großem Strand und einer Farbe von Sonnenschirmen. Das Rollerverbot hat uns umgehauen, Autos dagegen sind auf dem Platz zugelassen und viele fahren sogar mit dem Auto aufs Klo oder an die Haltestelle des Busses, der zum Strand fährt. Irgendwie paradox. Mir hat die Mittagsruhe zwischen 13 und 15 Uhr gefallen. Jeder hält sich daran und die Ruhe ist unglaublich.

      In allem hat es uns gut gefallen. Der Platz eignet sich gut für Familien mit Kindern. Für die Kleinen wird viel geboten und man braucht auch nicht jedes Auge auf sie zu werfen, sie sind hier immer versorgt und die Italiener haben eh ein Fable für Kinder. Er ist behindertengerecht gebaut, sehr ruhig gelegen und hat viele Dauercamper.
      Das Rollerverbot wird allerdings dazu beitragen, dass wir den Platz nicht mehr ansteuern. Das ist aber auch der einzige Grund und das ist unsere persönliche Meinung über den Campingplatz.
      Viele Grüße an alle hier
      von

      Wilderness
    • Re: Campingplatz "Spina Camping Village" in Lido di Spina

      Ein echt ausführlicher Bericht :) Super, so können sich Außenstehende ein Bild machen und entscheiden, ob ihnen dieser Campingplatz zusagt oder nicht.
      Viele Grüße
      Christian

      Wenn du Probleme im Forum hast, wende dich einfach an mich oder Andy.

      Hilfe: Private Nachricht an Forum-Mitglied versenden

      Du benötigst eine schöne Homepage für deine Mobilheim-Vermietung? Spreche mich einfach an!
      Schau dir auch mal den neuen Mobilheim-Blog an!
    • Hallo zusammen,

      eure Tipps sehen spitze aus! Wir waren zwar noch nie in Lido di Spina, dafür aber auf diversen anderen Plätzen in Italien, darunter den Gardasee. Vor gut einem Jahr haben wir unseren Camping-Aufenthalt bei Lux-Camp gebucht und waren mit der Betreuung sehr zufrieden. Man konnte schnell mit anderen Campern in Kontakt treten und so neue Freunde gewinnen. Auch die individuelle Gestaltung war problemlos, wir konnten von einem Ort zum anderen, organisatorisch wurde man bestens unterstützt.
      Empfehlenswert ist unserer Meinung nach das Buchen eines Camps über einen Anbieter. Das Camp in Italien wird demnach zeitnah wieder von uns besucht werden :)

      LG
      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KlumpFran ()




    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach