Wie kann man preiswert im Winter heizen?

Banner

  • Hallo ihr lieben, wir können es gar nicht mehr abwarten dass endlich der Frühling kommt und Euch geht es sicher nicht anders, oder?


    Naja, wir waren im November nochmal 2 lange Wochenenden in unserem Chalet und heizen mit Gas. (Gastherme)
    Da ich aber so eine Feierhippe bin, mussten wir gut heizen und haben in 4 Tagen eine 11 Kilo Flasche Gas verbraucht.


    Habt ihr mal ein paar Tipps, wie ich das auch günstiger hinbekomme?


    Vielen Dank Ihr lieben!
    lele

  • Hallo Lele
    es gibt einige möglichkeiten
    1 wärmer Anziehen
    2 Frieren
    3 Mehr hochprozentiges Trinken
    4 offene Feuertstelle
    nein spass beiseite
    das kannst du nur mit besser Dämmung erreichen, egal welche Zusatzheizung du kaufst , sie kostet in der Anschaffung ,sowie Unterhalt und egal ob du Zipro, Strom oder mit Öl Heizt die ersparniss lohn nicht wenn überhaupt welch zustande kommt.
    Wen du ehrlich bist und mal deine sonstigen kosten deines MH ( Pacht ,Versicherung, Gas , Wasser, Strom, Bezinkosten für in und herfahren, Abnutzung vom Auto usw . dann sollten die 11 kg für Tage verkraftbar sein, zumal die kalten Tag hoffentlich bald vorbei sind
    wie immer mein persöliche Meinung

    Holländer


    nur ein Schreiner weiß was Frauen glücklich macht, ein Glück das es Schreiner gibt :thumbup::thumbup:

  • Hallo Lele,


    schau doch mal bei Frau google nach "Kerzenofen". Vor Jahren habe ich so etwas mal bei "Einfach genial" gesehen und mir auch die Bauanleitung
    per CD gekauft. Doch leider habe ich sie verliehen und nicht wieder bekommen. Ich schau auch noch mal nach.


    LG Christiane

  • 11 kg in 4 Tagen ist eigentlich nicht soooo viel.( Unsere letzte 11 kg Flasche für den heimischen Gasherd hat gerade mal 16,50€ gekostet) Mit Womo und Wohnwagen haben wir im Winter teilweise 11 kg Gas an 2 Tagen verbraucht.


    Aber wie Holländer auch schon schrieb, bessere Dämmung wird helfen.
    Aber das sich das bei Euch jemals amortisieren wird, kann ich mir nicht vorstellen, zumal ihr nicht dauerhaft in Eurem Mobilheim wohnt.


    Also Augen zu und durch. Der Sommer kommt


  • Gruß vom Norden nach Baden-Würtemberg(?).Vielen Dank für die Idee, auch wenn sie nicht Deine ist. Ich habe den Ofen mit 7 Kacheln 19,9 x 19,9 und in weiß nachgebaut. Nach 4 Tagen war alles trocken und ich habe ihn mit 2 Teelichtern draußen 8 Std "entgast".. Dann habe ich eine Schablone aus stärkerer Pappe geschnitten, die die Standpunkte der einzelnen Teelichter (bei mir 9) mit den entsprechenden Abständen anzeigt, weil ich gelesen habe, daß möglicherweise das Feuer eines Teelichts überspringt. Was immer das auch heißt, aber sicher ist sicher. Mit einem Permanentmarker habe ich jetzt mit der Schablone die Kreise für die Teelichter eingezeichnet und dann morgens um 9°° Uhr einen Raum mit rund 92 m³ in etwa 3 Stunden von 16,9 auf knapp 20° C gebracht. Das fand ich enorm!. Ich mache ab und zu das Fenster kurz auf, um den doch bemerkbaren Teelichtgeruch zu "entsorgen".

    2 Mal editiert, zuletzt von Andy () aus folgendem Grund: Links korrigiert

  • Wenn ich mal Langeweile habe, werde ich so einen Ofen bauen. Fliesen sind ja vorhanden. Bin gespannt wie dieser funktioniert.

    Ich habe nicht alles was ich mir wünsche, aber ich liebe alles was ich habe und bin dankbar für diesen Reichtum.

    Gruß aus dem Siegerland, Didi15 :super

  • Teelichtofen? Kommt mir vor wie ein verfrühter Aprilscherz. Gut, das Ambiente kann er vielleicht gemütlicher machen, aber heizen? Dazu kommen noch der erhöhte Sauerstoffverbrauch-sprich ständige Müdigkeit im Mobi und die hohen Beschaffungskosten. Schliesslich gibt es die Dinger nicht ohne Grund im 100'er Pack bei Ikea an der Kasse........Dann doch lieber ne Infrarot- Zusatzheizung oder gleich einen Kaminofen. :D

  • Hallo ihr lieben,


    zunächst einmal vielen Dank für Eure Resonanz zu dem Thema.
    Also wenn ihr sagt, dass eine 11 kg Flasche für 4 Tage nicht zu viel ist, dann glaube ich euch und es ist ok :-)


    Mehr Dämmung bei 12 cm Wänden? Hm...


    Im Übrigen, ich wollte oben nicht FEIERHIPPE sondern FRIERHIPPE schreiben :D:D:D . Nur so wegen des Tipps mit "mehr Hochprozentigem ;-)
    So, jetzt war ich letzte Woche noch in Skiurlaub und Ostern gibts endlich das erste laaaange WE im neuen Chalet.


    Ich wünsche Euch allen eine sonnige, erholsame Saison :sonnen

  • Hallo zusammen,
    ich fand die Idee mit der Kerzenheizung (hatte vorher noch nie davon gehört 8| ) sehr interessant und hab mal gegooglet. Dabei bin ich auf folgendes gestoßen:


    ref=pd_sbs_196_3?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=3FQEKSGDQW92HVX7TPQ6


    Hat jemand von Euch schon Erfahrung damit? Was haltet Ihr davon? Wäre das was fürs MH? oder ist das wegen der offenen Flamme zu gefährlich?
    An sich scheint man damit ne gute Heizleistung erreichen zu können ... :schwitzen oder ???

    Des Campers Fluch sind Regen und Besuch ...
    Regen geht noch ... :/

  • Na in jedem Fall wirst Du da viel schlafen. Offenes Feuer verzehrt ja viel Sauerstoff. Da zieht man ins Grüne um im Mobilheim besser zu leben........


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Heizleistung ausreicht, wenn man das Fenster zum belüften auf Kipp stellt.

  • Ich frage mal so, muss immer was verbrannt werden um eine warme Bude zu haben?
    Das ist in meinen Augen Steinzeit. :vogelzeig
    Ich beheize mein Mobilhome seit fast zehn Jahren mit einer Luft/Luft Wärmepumpe.
    Gibt auch Luft/Wasser Wärmepumpen um einen Heizkreis zu bedienen, Nachteil
    können im Sommer halt nicht kühlen. :(
    Was die Energie betrifft, früher Seppelfricke Gasofen 7 kW, 25 x 11 Kilo Flaschen per Anno.
    Heute, Stand Abrechnung 09/2017, 784 kW zu 0,5 € = 392 € für Heizen und Kühlen
    ganzjährig. :thumbup:
    So eine Anlage kostet auch nicht mehr als eine Trumaheizung die nicht kühlen kann. :whistling:


    Also wer noch irgendwas verbrennt ist definitiv verkehrt beraten. :D

  • Ich frage mal so, muss immer was verbrannt werden um eine warme Bude zu haben?
    Das ist in meinen Augen Steinzeit.

    Ok, dann oute ich mich mal als ehemaliger Steinzeit-Mensch. :super


    Als wir unsere erste eheliche Wohnung bezogen (Unverheiratete bekamen erst gar keine), stand dort ein großer Kohleofen in der Wohnstube. Kohle gab es preiswert als Deputat und wir waren überglücklich, als auch noch der Abzug einwandfrei funktionierte. Wer jetzt aber glaubt, dass in diesem Ofen nur Kohle verbrannt wurde, der irrt. Egal, was gerade entsorgt werden sollte... es landete regelmäßig zerkleinert in diesem Ofen. Mangels anderer Möglichkeiten taten das alle, die wir damals kannten.
    Als wir später die Steinzeit verließen :D und die Annehmlichkeiten einer Gas-Etagenheizung kennenlernen durften, war das zwar deutlich bequemer, aber an die Heizleistung des Kohleofens kam die nicht ansatzweise heran.


    Heute heizen wir immer noch mit Gasöfen; Dank Ringleitung ohne Flaschenschleppen.
    Im Hochsommer ist es im MH (Holz) bedeutend kühler als draußen. Natürlich nur, wenn der Hochsommer auch seinem Namen alle Ehre macht. ;)
    Was wir dann aber IMMER anstellen: Den großen Ventilator.

    Also wer noch irgendwas verbrennt ist definitiv verkehrt beraten.

    Das ist hier strengstens verboten.
    Wir leben ja nicht mehr in der Steinzeit. :D:D:D


    Recht gebe ich dir, wenn es um die Energiekosten geht. Aber etwas Wohn-Luxus im Alter gönnen wir uns. :super

  • Ich frage mal so, muss immer was verbrannt werden um eine warme Bude zu haben?
    Das ist in meinen Augen Steinzeit. :vogelzeig

    Du denkst aber schon daran, dass viel von Deiner genutzten Energie aus Kraftwerken kommt? Also wird nur woanders etwas verbrannt. Und über den Gesamtwirkungsgrad der mehrfachen Energieumwandlung reden wir erst gar nicht. ;)


    Aber schön, wenn du über deine Umstellung Geld sparen könntest. :thumbup: Wir haben hier bei uns übrigens sehr günstiges Erdgas liegen. Das spart viele Kosten zu Propangas.


    Im Übrigen kommt es auch immer auf die Höhe des elektrischen Anschlusses an, die man auf dem CP bekommt. Da macht dann eine Wärmepumpe schon viel aus.


    Im Übrigen, wie machst du denn warmes Wasser?


    Gott sei Dank lebe nicht nur ich noch in der Steinzeit, sondern fast alle um mir auch. Auch wegen der Geräuschentwicklung von Kompressoren. ;)

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

    2 Mal editiert, zuletzt von Andy ()

  • Du denkst aber schon daran, dass viel von Deiner genutzten Energie aus Kraftwerken kommt? Also wird nur woanders etwas verbrannt. Und über den Gesamtwirkungsgrad der mehrfachen Energieumwandlung reden wir erst gar nicht.

    Da hast Du schon recht. Auch bei mir kommt der Strom aus der Steckdose, was den
    Wirkungsgrad betrifft habe ich bis zur Steckdose keinen Einfluss.


    Fakt aber ist, aus einer Kilowattstunde Gas kommt max. eine Kilowattstunde Heizleistung raus.


    Dies ist bei einer modernen Wärmepumpe deutlich effizienter.
    Wird über den COP definiert.
    Bei meiner auch schon etwas angestaubten Anlage werden aus einer
    Kilowattstunde elektrischer Leistung 4,3 Kilowattstunden Heizleistung. :)
    Und Die Temperatur ist vom Fussboden bis zur Decke annähernd gleich.


    Sicherlich ist die höchst unromantisch. :D


    Auch ich verbrenne natürlich Holz im Aussenkamin. ;)
    Drinnen tut es Bio Ethanol für die Stimmung.


    Warmes Wasser kommt noch aus einem E-Boiler, der ist morgens mal
    eine Stunde an.


    Was die Geräuschkulisse betrifft, jeder schnurrende Kater ist lauter als
    ein moderner Inverterverdichter. ;)
    Hängt bei mir an der Aussenwand.


    Durch zwei Campingparzellen habe ich auch zwei elektrische Zuleitungen je 230 V 16A.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wasseranschluss, Parzelle, 6

      • Helen
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1k
      6
    3. promeon

    1. Hallo von Sani! 3

      • Sani
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      51
      3
    3. icasys

    1. Hallo Mobilheimer 4

      • Headshock
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      47
      4
    3. icasys

    1. Tipps 7

      • Sylvi28
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      78
      7
    3. icasys

    1. Hallo aus der Rureifel 6

      • moppettfahrer
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      74
      6
    3. Didi15