Wie kann man preiswert im Winter heizen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für mich das letzte dazu:

      Kamelhaarsuppe schrieb:

      Fakt aber ist, aus einer Kilowattstunde Gas kommt max. eine Kilowattstunde Heizleistung raus.
      Klar, so kann man jede Anlage schön rechnen, wenn man alles davor vergisst. ;)

      Kamelhaarsuppe schrieb:

      Und Die Temperatur ist vom Fussboden bis zur Decke annähernd gleich.
      Dafür hat man auch immer einen Luftzug. Heizkörper einer Zentralheizung sind da schöner.

      Kamelhaarsuppe schrieb:

      Warmes Wasser kommt noch aus einem E-Boiler, der ist morgens mal
      eine Stunde an.
      Der benötigt auch Platz und Strom. Platz ist in einem Chalet meistens sehr begrenzt.

      Kamelhaarsuppe schrieb:

      Was die Geräuschkulisse betrifft, jeder schnurrende Kater ist lauter als
      ein moderner Inverterverdichter.
      Hängt bei mir an der Aussenwand.
      Ich habe mal gegoogelt, 24/32/42dbA im Lastfall sind schon lauter als eine schnurrende Katze. Und da steht dann noch nicht einmal dabei, in welchem Abstand gemessen.

      Kamelhaarsuppe schrieb:

      Durch zwei Campingparzellen habe ich auch zwei elektrische Zuleitungen je 230 V 16A.
      Haben die allerwenigsten. Ist also nicht vergleichbar.

      Was mich stört, sind die Aussagen: Steinzeit, verkehrt beraten etc. Das ist falsch und irreführend.


      Du hast die für dich beste Heizmethode gefunden, das gut und schön. Ist aber kein Allerweltsheilmitten.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Wir sind froh unsere stromunabhängige Truma zu haben.
      Ansonsten hätten wir im letzten Winter sicherlich einen Frostschaden gehabt.

      Unser Mobilheim hängt mit 4 weiteren an einem Stromkasten. Durch einen technischen Defekt in einem der anderen Mobilheime ist die Hauptsicherung dieses Stromkastens rausgesprungen, wodurch alle 5 Plätze ohne Strom waren.

      Da außer uns im Winter meist niemand eines dieser Mobilheime bewohnt, hat bis zu unserer Ankunft nach 4 tägiger Abwesenheit, niemand etwas von dem Stromausfall bemerkt.
      Bei uns hat es keinen Schaden gegeben, weil die Heizungen munter weitergelaufen ist. Diejenigen mit Zentralheizung hatten Pech gehabt.
    • Andy schrieb:

      Dafür hat man auch immer einen Luftzug. Heizkörper einer Zentralheizung sind da schöner.
      Ich hatte ja auch geschrieben, dass es auch Luft/Wassersysteme gibt. Da allerdings
      am effizientesten Fussbodenheizung.

      Ich berate gerade mit meinem Elektriker über eine Vorrangschaltung.
      Temperatur im MH erreicht, automatische Umschaltung auf Autoakku laden.;)
    • Kamelhaarsuppe schrieb:

      Wie sieht es den mit Fehlerstromschaltern pro Parzelle aus?
      Ich habe deren zwei.
      Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe: Mittlerweile müssen FIs in den MHs / Chalet verbaut sein.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • seehase schrieb:

      Die letzten Jahre hat aber alles reibungslos funktioniert.
      Wir hatten schon 2 Mal den Fall, dass durch einen Blitzeinschlag in der Umgebung unser FI geflogen ist. Dann hat man das Problem.

      Zur Info: Falls man dieses Risiko vermindern möchte, sollte man einen kurzzeitverzögerten FI einbauen. Leider kostet so ein FI ca. 250€.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • @Andi @paku
      Da gebe ich euch recht. Bliebe nur die Frage, ob das bei der überalteten Platzinstallation auch funzt. Wie schon geschrieben löst der FI im Stromkasten schon aus, bevor in meiner Unterverteilung ein Sicherungsautomat oder der FI auslöst. ;(
      • Groeten uit Ohe en Laak, het mooiste plekje van Limburg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von seehase ()

    • Nabend

      War ja gestern auf dem CP um erstens den FI Schalter im Gartenhäuschen zu instalieren ( ABB System pro M compact F202 ) Kostenpunkt knapp 23 € , jetzt bin ich wohl auf der sicheren Seite Dank Andy´s Tip :thumbup:
      Zweitens habe ich den Reisewohnwagen innerhalb des CP auf den Winterstellplatz gezogen und Winterfest gemacht ( kostet nix da ich mit dem Betreiber "Dicke" bin ;) )


    • Kamelhaarsuppe schrieb:

      Sorry, Sicherheit wird wohl sehr klein geschrieben.
      Das kann man nicht verallgemeinern.
      Wir haben Rauchmelder schon beim Einzug installiert, die Gasversorgung wird regelmäßig vom Fachmann überprüft und die Gasöfen laufen zuverlässig und wärmen das MH gut.

      Wir haben 3x16 A und 2x 10 A. Das reicht vollkommen.

      Und JA, auch bei uns ist die elektrische Anlage im MH noch nicht auf dem neuesten Stand. Aber nicht alles, was früher gut war, muss heute schlecht sein. Für mich war erst einmal nur wichtig, dass es einen FI gibt und die Blitzschutzanlage vorhanden ist.

      So hat jeder seine eigenen Prioritäten. Wenn die Gesundheit (und die Finanzen) es zulassen, werden wir das Projekt "Elektrik" gleichzeitig mit dem Einbau der neuen Küche erledigen. Sollte es nicht mehr dazu kommen... nach uns die Sintflut ;) :P

      LG
      Alien, ohne Ambitionen, an der Heizart etwas zu ändern
      Im Weltall gibt es noch keine Kriege. :super
    • Kamelhaarsuppe schrieb:

      Ok, wenn nicht mal ein Fehlerstromschalter gängiger Standard ist,
      Wenn Du richtig gelesen hättest, reden wir nur davon, wo der FI verbaut werden muss.

      Bis jetzt hat noch jeder geschrieben, dass der FI in dem Anschlusskasten der Parzelle untergebracht ist - also vorhanden ist.

      Die Norm hat sich nur geändert und es müssen jetzt die FIs in den W-Wagen, Womos, Chalets, MHs untergebracht sein. Also auch vorhanden.

      Ich gehe davon aus, dass dieser Umbau bai den CP-Betreibern nach und nach vorgenommen wird, da es auch noch Übergangsfristen gibt.


      Kamelhaarsuppe schrieb:

      Sorry, Sicherheit wird wohl sehr klein geschrieben.
      Da in ich anderer Meinungen.

      Und was Du selber in deinem Domizil machst, ist Dein eigenes Bier. Darum hast Du Dich zu kümmern. Das ist bei allen Wohnungsarten so, außer Mietwohnungen. Da hat sich der Vermieter drum zu kümmern.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach