Terrasse zu Wohnraum umbauen

  • Hallo, wir würden gerne die Terrasse zu Wohnraum umbauen. Hat das schon jemand von euch gemacht. Wenn ja, wie? Vielen Dank

  • Wie schon im Vorstellungsport gesagt, denke daran, dass Du Dir das vorher genehmigen lässt. Sonst kannst Du es wieder zurückbauen.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • denke daran, dass Du Dir das vorher genehmigen lässt.

    Sehe ich ganz genauso. Hier soll es aber kaum irgendwelche Probleme mit der Genehmigung geben... solange der vorschriftsmäßige Abstand zu anderen Gebäuden (5 m) nicht unterschritten wird (Feuerwehrverordnung).


    Ansonsten: Ja, so einen Anbau habe ich schon gesehen. Genaue Anleitungen dazu gibt es im Netz. Für einen handwerklich geschickten Menschen dürfte es machbar sein, nur die Elektrik und die Gasheizung sollte man einem Fachmann überlassen. Die Versicherung kann sich sonst im Schadensfall quer stellen.


    Gruß Alien

  • Sehe ich ganz genauso. Hier soll es aber kaum irgendwelche Probleme mit der Genehmigung geben... solange der vorschriftsmäßige Abstand zu anderen Gebäuden (5 m) nicht unterschritten wird (Feuerwehrverordnung).
    Ansonsten: Ja, so einen Anbau habe ich schon gesehen. Genaue Anleitungen dazu gibt es im Netz. Für einen handwerklich geschickten Menschen dürfte es machbar sein, nur die Elektrik und die Gasheizung sollte man einem Fachmann überlassen. Die Versicherung kann sich sonst im Schadensfall quer stellen.


    Gruß Alien

    Bei uns auf dem Platz wäre es z. B. definitiv nicht erlaubt :) Keine verschlossenen Anbauten außer Gartenhäuser.

  • Na ja, wenn ich mich bei uns am CP so umschaue dann wird sehr oft die 5 Meter Regelung nicht eingehalten und Teilweise gibt es auch "feste Anbauten" ,aber, die scheinen Bestandschutz zu haben weil die schon lange stehen,wer weiss.
    Wo kein Kläger da kein Richter ;)

  • Wo kein Kläger da kein Richter

    Und bei uns achtet der Eigentümer darauf, dass die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.
    Somit ist ein Wintergarten bzw. Anbau genehmigt, der mit dem Mobilheim verbunden ist und dann als "Anlehngewächshaus" deklariert wird.


    Kürzlich hat sich jemand einen massiven Holzpavillon im Abstand von ca. 2 m zu seinem Mobilheim gebaut , den er dann wieder abreißen durfte, da es nicht den Kriterien eines "Anlehngewächshauses" entsprach.

  • Ich finde die unterschiedlichen Bestimmungen echt interessant. :)


    Soll man jetzt einen Platz nach Umbaumöglichkeiten aussuchen? :D


    Natürlich ist das Quatsch :D , aber in einem Anlehngewächshaus möchte ich dann doch nicht wohnen. :P




    Fuuuußbaaaalll, TOOOOOOR (hoffentlich).


    Gruß Alien

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Das Baby wird saniert .. 2

      • Chrisa
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      207
      2
    3. Chrisa