Chalet - Fragen vor dem Kauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chalet - Fragen vor dem Kauf

      Hallo,
      wir sind bis auf einen Urlaub in einem Chalet in den Niederlanden (Chaletpark Het Olmenduin, Seeroskerke), noch ganz unerfahren. Da uns der Urlaub gut gefallen hat und wir seit längerem von einer Ferienimmobilie am Meer träumen, fragen wir uns momentan ob ein Chalet an der Niederländischen Küste etwas für uns wäre.
      Von unserem Wohnort bis an die Küste nach Holland sind es ca. 400km, daher können wir ein Mobilheim nicht mal eben ständig am Wochenende besuchen und würden es daher vermieten wollen. Wichtig ist uns aber eine direkte Lage am Meer (bis max. 10km Entfernung zum Meer).
      Ich würde mir wünschen Das Chalet ein paar Wochen im Jahr selbst zu nutzen und in der restlichen Zeit vermieten zu wollen, zumindest so häufig das die Pacht/laufende Kosten einigermaßen gedeckt ist. Ist das realistisch? Welche kosten fallen neben der Pacht für die Parzelle im Laufe eines Jahres ungefähr an? Ich meine nicht den genauen Betrag, eher die verschiedenen Punkte, also z.B. Strom, Wasser, Versicherungen (was ist erforderlich?).
      Außerdem benötigen wir ja jemanden der die Verwaltung / Reinigung / Übergabe an Urlauber, etc. übernehmen würde. Ist sowas in den meisten Parks problemlos möglich / erhältlich und was kostet das in etwa? Es müsste alles erforderliche erledigt werden, also auch Rasen mähen/ Hausmeistertätigkeiten wenn erforderlich, etc.
      An wen wendet man sich am Besten für Informationen?
      Wir sind im September spontan für ein paar Tage im Roompot Beach Resort, ich habe gesehen das es dort ein paar Verkaufsobjekte gibt. Hat hier jemand Erfahrung wie es dort mit Vermietung aussieht? Ist das dort erlaubt und gibt es eine Agentur oder ähnliches die das übernimmt?
      Worauf sollte man generell beim Kauf eines Chalets achten (Zentralheizung? Woran erkennt man ob es was "vernünftiges" ist?) Ich freue mich wirklich über jeden Rat.
      Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

      LG Sarah
    • Möglich sein dürfte das allemal - aber hier können dir sicher einige andere hier helfen, die auch in Zeeland stehen bzw. auch vermieten :)
      Viele Grüße
      Christian

      Wenn du Probleme im Forum hast, wende dich einfach an mich oder Andy.

      Hilfe: Private Nachricht an Forum-Mitglied versenden

      Du benötigst eine schöne Homepage für deine Mobilheim-Vermietung? Spreche mich einfach an!
      Schau dir auch mal den neuen Mobilheim-Blog an!
    • Hallo Sarah,

      Vermietung käme für mich nicht in Frage.

      Vermietung ist so eine Sache. Zum einen mindert es die laufenden Kosten, kann aber auch bedingt durch Fremdnutzung viel höhere Nebenkosten erfordern.

      M.E. eignet sich so ein Objekt nicht zur Gewinnerzielung, um einige Wochen im Jahr selber dann 'umsonst' Urlaub zu machen. Dieses ist im Endeffekt sehr teuer. Die Anschaffungskosten sind je nach Abstand zum Meer entsprechend hoch. Zu dem jährlichen Pachtbetrag und den üblichen Nebenkosten "gesellt" sich definitiv zusätzlich eine Rücklage aufgrund der Fremdnutzung. Reparaturen, Inventar, Gartenpflege etc.. Die Versicherung ist höher und es fällt evtl. (vielleicht sogar sicher?) eine Abgabe aufgrund von Vermietung an.

      Mindestvoraussetzung bei Vermietung wäre für mich eine verlässliche Person vor Ort. Diese gehört dann zu meinem Freundeskreis oder aber es handelt sich um einen professionellen Dienstleister, welcher auch entsprechend bezahlt werden muss.

      Je mehr ich vermiete, desto weniger "privat" ist mein Heim. Für die gleichen jährlichen Kosten kann ich mir auch dann eine sehr komfortable Unterkunft mieten.

      Solange ich keine finanzielle Not habe, würde ich mein 'zweites Zuhause' niemand Unbekanntem überlassen. Selbst dann würde ich mein MH/Chalet eher wieder verkaufen. Ich möchte mich nicht ärgern, falls irgendetwas fehlt oder nach Vermietung defekt ist.

      Aber ist wohl "Typensache". Ich eigne mich nicht zum Vermieter...:c)

      Herzliche Grüße

      Martina
    • Wagner schrieb:

      Ich eigne mich nicht zum Vermieter...:
      Ich schließe mich da an.

      Wenn ich alleine daran denke, was ich immer transportieren müsste, wenn ich Urlaub machen würde............ ;)
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Ich sehe das erst einmal nicht ganz so negativ, auch wenn eine Vermietung wegen Selbstnutzung bei uns nicht in Frage kommt. Vorausgesetzt, man darf überhaupt vermieten, wäre wichtig:

      Ein einwandfreier Vermietungsvertrag mit den Mietern. Kein Detail sollte dem Zufall überlassen werden.
      Mietkaution, damit etwaige Schäden abgedeckt sind.
      Verschiedene Sprachen berücksichtigen, könnte ja sein, dass Deutsche, Holländer, Belgier etc. Interesse haben.
      Übernahme- und Abgabe in Protokollform anfertigen und (vom Vermieter) und Mieter unterschreiben lassen.

      Wenn man gründlich plant, warum also nicht vermieten? Versuch macht kluch. ;)

      Gruß
      Alien
      Im Weltall gibt es noch keine Kriege. :super
    • Hallo,
      permanent z.B. am Wochenende selbst bewohnen kommt für uns im Grunde wegen der Entfernung überhaupt nicht in Frage. Das eine solche Immobilie dann nicht so "persönlich" ist, stört mich nicht, persönlich hab ichs ja zu Hause in unserem Haus in Deutschland. Aktuell kommt es für uns auch noch nicht in Frage nur noch ausschließlich in die Niederlande zu reisen, da wir gerne viel von der Welt sehen wollen, auch und gerade was Fernreisen betrifft. Da unsere Tochter ja irgendwann in die Schule kommt ist die Überlegung halt aktuell ob sich sowas für uns rechnen würde. Ich lasse mich ungern böse überraschen von daher fände ich es schön, einen Ort am Meer zu haben, zu dem ich reisen kann in dem Wissen das es dort sauber und gepflegt ist, das ist ja leider nicht immer selbstverständlich. Aber vermutlich ist da mieten selbst auf dauer wirklich billiger als gleich was zu kaufen.....
    • S_Weidner schrieb:

      Aber vermutlich ist da mieten selbst auf dauer wirklich billiger als gleich was zu kaufen.....
      Zumindest stressfreier... als Kaufen. ;)

      Als Vermieter trägst du Verantwortung für dein Objekt, als Mieter für einige Wochen im Jahr ist das Restjahr garantiert entspannter.

      Ganz egal, was du tust und wie du dich entscheidest, nie gibt es nur ein "Plus", es ist immer auch ein "Minus" dabei.

      Gruß
      Alien
      Im Weltall gibt es noch keine Kriege. :super



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach