Elektro Prüfung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elektro Prüfung

      Guten Morgen

      auf unserem Campingplatz wird neben der regelmäßigen 2jährigen Gasprüfung nun auch eine Elektroprüfung eingeführt.
      Als erstes wurde (aus meiner Sicht sinnvoll) jeder Platz gesondert abgesichert (das waren bis dato vier Plätze an einer Sicherung) mit einer FI-Sicherung.

      Nun soll auch das MH / Campingwagen innen geprüft werden.

      Was habt ihr für Erfahrungen diesbezüglich? Was kostet das bei euch so?

      VG
      Günni :sonnen
    • Gibst bei uns auch die kommen mit einem Messgerät und prüfen alles funktioniert und ob die FI s funktionieren.
      Ich musste beim letzten mal ein Erdkabel austauschen weil es kein Holländischen war, da ist der schutzleiter ( Gelb/Schwarz ) als Netz aussen um die anderen Leitungen drumherum.
      Holländer

      nur ein Schreiner weiß was Frauen glücklich macht, ein Glück das es Schreiner gibt :thumbup: :thumbup:
    • promeon schrieb:

      Guten Morgen

      auf unserem Campingplatz wird neben der regelmäßigen 2jährigen Gasprüfung nun auch eine Elektroprüfung eingeführt.

      Ich möchte derzeit gar nicht wissen, was da so alles ans Tageslicht kommen würde. Unsere Leitungen sind auch nicht alle neu; aber ohne FI geht überhaupt nichts. Wir sind mit 64 Ampere abgesichert und das reicht für uns. Unvorstellbar, wenn da jetzt auch noch Mängel festgestellt würden; wir sind immer noch dabei, die neuen Schornsteinfeger-Auflagen zu erfüllen. Für die Gasprüfung haben wir 94 Teuronen bezahlt.

      Gruß
      Alien
      Im Weltall gibt es noch keine Kriege. :super
    • Ohje, hat man wieder etwas gefunden um Camper zu schröpfen :cursing:
      Alles wird teurer, bei uns steigt regelmäßig die Pacht, dann wurde eine Zweitwohnsitz-Steuer eingeführt, dann die Schornsteinfeger Pflicht und nun sowas ;( :vogelzeig
      Bin mal gespannt wann das bei uns eingeführt wird ...
      Da werden einige was ändern müssen und ich wohl auch ...
      Des Campers Fluch sind Regen und Besuch ...
      Regen geht noch ... :/
    • Grundsätzlich finde ich eine Elektro Prüfung Ok. Dient dann ja auch der eigenen Sicherheit.
      Wie oft soll diese Prüfung denn kommen? Alle 2 Jahre wie bei der Gasprüfung?
      Ich könnte mir Vorstellen das die Campingplätze da auch Auflagen erfüllen müssen.
      Freundliche Grüße
      Heinander
    • Hallo Andy,
      das stimmt natürlich nur bei uns ist es so das solche Dinge bei vielen Pächtern Unmut auslösen weil es eben ständig, also jährlich irgendeine Erhöhung oder Verteuerung oder sonstige Zusatzkosten gibt.
      Klar die Gasprüfung (gibt es bei uns schon immer) und so eine Stromprüfung ist bestimmt auch für die eigene Sicherheit sehr gut aber zumindest die Stromprüfung sollte doch Sache des Betreibers sein oder???
      Wenn bei so einer Prüfung dann herauskommt das der Pächter etwas falsch verlegt oder angeschlossen hat dann muss der das dann natürlich auf seine Kosten beheben ...
      Des Campers Fluch sind Regen und Besuch ...
      Regen geht noch ... :/
    • columbo schrieb:

      nur bei uns ist es so das solche Dinge bei vielen Pächtern Unmut auslösen weil es eben ständig, also jährlich irgendeine Erhöhung oder Verteuerung oder sonstige Zusatzkosten gibt.
      Richtig! Ständig! Die Zusatzkosten haben wir tatsächlich beim Kauf total unterschätzt. Unmut spüren wir hier aber trotzdem nicht. Die meisten Pächter nehmen es seufzend hin (wir auch). Einen versierten Elektriker haben wir in der Verwandtschaft; somit würden sich eventuelle Kosten erschwinglich halten. Nichtsdestotrotz: Es nervt einfach.

      MfG
      Alien
      Im Weltall gibt es noch keine Kriege. :super
    • Andy schrieb:

      Wieso?
      Die Gasprüfung ist vorgeschrieben und muss durch den Eigentümer erfolgen. Ist auch unstrittig.

      Bei der Elektroprüfung ist es das Gleiche.
      Ja stimmt Andy, da hat aber auch alles der Pächter gekauft oder gebaut. Bei uns ist es so das wir total veraltete Strom-Leitungen haben, also die die durch den Platzbesitzer vor vielen Jahren zu jeder Parzelle gelegt wurden. In einem anderen Thread haben wir dies auch schon mal angesprochen, hier sind halt 4 Parzellen an einem FI und es gibt oft Probleme, Sicherungen springen raus, Strom fällt komplett aus oder auf dem halben Platz usw.
      Wir haben einen Elektriker als Pächter und der predigt schon seit Jahren das da mal was erneuert werden muss aber vom Besitzer kommt nix.
      Wenn wir (die Pächter) also nun eine solche Prüfung auch noch selber zahlen sollten sind wir natürlich entspr. verärgert. Nicht wegen dieser einen oder einer anderen Erhöhung sondern wegen aller zusammen ...
      Aber Alien hat es schon recht treffend geschildert. "Man nimmt es seufzend hin ... "
      Des Campers Fluch sind Regen und Besuch ...
      Regen geht noch ... :/
    • Hier wurden die Prüfungen im MH angesprochen und diese Kosten liegen beim Pächter.

      Die Prüfungen und Anlagenteile bis zum MH sind durch den Verpächter zu zahlen. Dies sind ja auch seine eigenen Leitungen und Geräte.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • ja ok Andy, habs jetzt auch gesehen ...
      Dann stimmt es natürlich aber in der ersten Aufregung hab ich das wohl übersehen.
      Aber ist soetwas wirklich nötig???
      Ist man durch den FI nicht schon ausreichend abgesichert?
      Ich werde das am Wo Ende bei uns mal ansprechen, vilt ist der Elektriker auch da ...
      Mal sehen was der davon hält
      Des Campers Fluch sind Regen und Besuch ...
      Regen geht noch ... :/
    • Sinnvoll ist es auf jeden Fall, so geht man noch einmal einen Schritt in Sachen Sicherheit.
      Ich persönlich habe auch schon immer großen Wert auf die Sicherheit meines WoMos gelegt. Regelmäßig ist der am checken in der Werkstatt.
      Auch dieses Mal habe ich leider wieder ein kleines Problem gehabt.
      Meine Batterie spinnt schon eine Weile, genauso ist es auch am Auto -.-

      Deshalb habe ich durch einen Test ( ᐅTOP 5 AUTOBATTERIE LADEGERÄTE IM TEST! (Mai/2018) ) auch ein Ladegerät für die Batterie finden können. Das kommt bei langen Strecken echt gut, so kann ich auch selber die Batterie retten :D

      Ich finde den Gedanken aber recht gut das es Pflicht werden soll.
    • Hallo Camper

      so, ich kann berichten dass die E-Prüfung nun durchgeführt wurde. Die Kosten liegen bei etwa 30 Euronen. Im MH alles ok, nur im Geräteschuppen war die Erdung nicht angeklemmt. Hatte das so übernommen und bin froh, dass der Fehler gefunden und behoben ist.

      Wird nun in unserer Anlage alle vier Jahre verpflichend durchgeführt.

      Sicher ist sicher.

      Viele sonnige Grüße
      Promeon / Günni
    • Mich als Elektriker freut es, wenn der Sinn dieser Überprüfungen auch beim Nutzer ankommt. :thumbup:

      Jetzt hast Du wenigstens die Gewissheit, dass alles ok ist.

      Und bei den Kosten kann auch keiner meckern.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Ich kann so eine Elektro Prüfung nur begrüßen , die sollte EU-weit zumindestens auf CP´s Pflicht werden , schön und Sinnvoll wäre natürlich auch wenn Wohnwägen und Wohnmobile bei der 2 Jährlich stattfindenden HU Pflicht würde denn sehr viele Camper verändern doch auch die Serienmäßige Elektroinstallation nach ihren Bedürfnissen/Wünschen und das schaut doch manchmal Recht Abenteuerlich aus !

      In erster Linie wären aber Mobilheime vorrangig denn dort wird mal gerne "Strippen ziehen" gespielt und das ohne Fundiertes Fachwissen :whistling:
      Campergruß, Micha

      "Der Neid ist der stille Applaus der Kleingeister"



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach