MH Schürze zwischen Erdreich und MH - Verkleidung

  • Freunde von mir haben das Styrodur zugeschnitten und stramm untergeklemmt,( Hinterlüftung freigelassen ) und dann gestrichen. Sieht richtig gut aus! Hab aber leider kein Foto.

    Das ist auf jedenfall günstig! Hatte ich auch erst geplant, aber so brauche ich nur noch einziehen:super( das soll auch mein letzter Umzug sein):schwitzen

  • Freunde von mir haben das Styrodur zugeschnitten und stramm untergeklemmt,( Hinterlüftung freigelassen ) und dann gestrichen. Sieht richtig gut aus! Hab aber leider kein Foto.

    Das ist auf jedenfall günstig! Hatte ich auch erst geplant, aber so brauche ich nur noch einziehen:super( das soll auch mein letzter Umzug sein):schwitzen

    Oh cool, alles was die Sache vereinfacht, ist gut?

    Wo wirst du denn stehen?

  • Danke Klein Canada,

    ja hab mir die Foren schon dazu angeschaut, so wirklich günstig schien da aber nix zu sein. du meinst man könnte Styrodur ohne Lattung anschrauben?

    Ich wünsch dir viel Freude in deinem MH, da reicht meine Portokasse nicht? und ich will auch nicht mehr soviel fürs Wohnen ausgeben.

    Na ja, ich denke aber, erst richtig alles in Ordnung bringen und dann sparen, dann hast mehr davon. Sonst kleckerst du immer vor dich hin, davon wird das Heim nicht besser. Wünsche dir viel Erfolg

    LG Fips


    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.:erledigt

  • Wenn man sich für ein gebrauchtes MH entscheidet, muss man, denke ich, schon etwas Geld in die Hand nehmen, um es wenigstens Winterfest zu bekommen. Wir haben uns für ein gebrauchtes Aluheim aus England entschieden, da wir nur ein bestimmtes Buget hatten, und dieses für ein neues winterfestes mit entsprechender Dämmung nie gereicht hätte. Nun sind wir schon 3 Jahre dabei, um aus dem MH das zu machen, wie wir es gerne hätten und das immer nur so, wie unser Geldbeutel es hergibt (erst Material kaufen für das Vorhaben, wenn alles da, dann machen). Dauert dann zwar etwas länger, aber wir wissen auch, was gemacht worden ist. Als nächstes kommt im Herbst ein neues Dach mit Dachüberstand drauf mit 20er isolierung, z.Zt. sind es 0,5cm :vogelzeigDann ist das MH von außen soweit fertig. Dann geht es innen weiter mit aufhübschen.

    Wiebke und Reinhard
    Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen :sonnen

  • Wenn man sich für ein gebrauchtes MH entscheidet, muss man, denke ich, schon etwas Geld in die Hand nehmen, um es wenigstens Winterfest zu bekommen. Wir haben uns für ein gebrauchtes Aluheim aus England entschieden, da wir nur ein bestimmtes Buget hatten, und dieses für ein neues winterfestes mit entsprechender Dämmung nie gereicht hätte. Nun sind wir schon 3 Jahre dabei, um aus dem MH das zu machen, wie wir es gerne hätten und das immer nur so, wie unser Geldbeutel es hergibt (erst Material kaufen für das Vorhaben, wenn alles da, dann machen). Dauert dann zwar etwas länger, aber wir wissen auch, was gemacht worden ist. Als nächstes kommt im Herbst ein neues Dach mit Dachüberstand drauf mit 20er isolierung, z.Zt. sind es 0,5cm :vogelzeigDann ist das MH von außen soweit fertig. Dann geht es innen weiter mit aufhübschen.

    Natürlich richtig so für euch.

    Das Budget ist nicht so das Problem, eher obs überhaupt machbar ist, und noch sinnvoll, da ich nicht von innen nachisolieren kann und mir das außen zuviel act ist.

    Also meine Frage ist, kann ich das Ding so wie es ist überhaupt warm kriegen, auch wenn ich ca. 150 E Stromkosten in Kauf nehmen würde, klappt es überhaupt zum Beispiel mit Infrarot?

    Jeden Tag 11 kg Gas verballern ist kostentechnisch keine Lösung.


    Übrigens habe ich nun an anderer Stelle im Forum gelesen, den Sockel keinesfalls etwa mit Styrodur zu isolieren, da es a) nix bringt, die Kälte kommt ja von der Fläche unten .

    Immer dasselbe man fragt drei Leute und....?

  • Übrigens habe ich nun an anderer Stelle im Forum gelesen, den Sockel keinesfalls etwa mit Styrodur zu isolieren, da es a) nix bringt, die Kälte kommt ja von der Fläche unten .

    Immer dasselbe man fragt drei Leute und....?

    Wir haben den Sockel nicht isoliert, sondern mit Ständerwerk versehen und Siebdruckplatten davor. Als optische Aufhübschung haben wir diese 1 cm Styrodurplatten in Steinoptik davor.

    Isoliert haben wir den Boden von unten mit 8cm Styrodurplatten.

    Wiebke und Reinhard
    Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen :sonnen

  • Wir haben den Sockel nicht isoliert, sondern mit Ständerwerk versehen und Siebdruckplatten davor. Als optische Aufhübschung haben wir diese 1 cm Styrodurplatten in Steinoptik davor.

    Isoliert haben wir den Boden von unten mit 8cm Styrodurplatten.

    Wow, danke für die Auskunft! Eigentlich scheint mir das auch logischerMein Problem ist nur noch, wie ich da runterkommen soll, nunja eine Herausforderung mehr?

    ahrg, jetzt habe ich glaube ich was verwechselt, meinst du den Biden/Erduntergrund oder den MH Boden, letzteres geht hier nicht wegen der Dampfsperre.

  • Juchee!!!

    am 20.9. kommt nun endlich mein Mobilheim! Klar könnt ihr gucken kommen;)

    In der Zwischenzeit ist es so spannend die Anlieferung der Heime zu beobachten und wer was wie umbaut.

    Viele nehmen Styrodur 8cm, oder auch Kunststoffverkleidung passend zum Mobilheim.

    Der Stellplatz selber wird meistens ausgekoffert und mit Recyclingkies gefüllt und verdichtet. Einige legen alles mit Platten aus, andere schwören auf Punktfundamente...

    Wer in der Nähe ist , kann sich das hier gerne angucken. Alle sind sehr nett, der ganze Platz ist ja neu angelegt, im September kommen 10 Mobilheime/ Chalets angeliefert.

  • Oh schade, da sind wir dann schon wieder weg. Hätte mir deins gerne angesehen. Werden trotzdem mal gucken, wie andere das machen. Vielleicht können wir ja noch was lernen und merken, was wir falsch gemacht haben ;)

    Wir haben übrigens bei unserem auch ausgekoffert und mit Recyclingbeton aufgefült und verdichtet.

    Wiebke und Reinhard
    Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen :sonnen

  • Ich habe heute auch unser MH untenrum verkleidet. Da ich die Treppen bereits aus WPC gebaut habe, habe ich das gleiche Material für die Verkleidung genommen.

    U-Konstruktion aus imprägnierten Latten, WPC mit Clips verschraubt.

    Morgen dann noch Ecken und Treppenwangen verkleiden und fertig.


    Gruß Mark

    Moin Mark,

    wie sieht es mit der Verkleidung aus WPC und Holzständer Werk aus?

    Als ich im Baumarkt gearbeitet hatte, sagte mir der Kollege vom Gartenbau, dass man WPC auch als Unterkonstruktion nehmen sollte, da normales Holz anders arbeitet wie WPC bei Wärme und Kälte.

    Lg

  • Guten Morgen

    Unsere Treppe und die "Schürze ringsum" haben wir auch mit *Wood Plastic Composite* WPC verkleidet , wo bei WPC-Terrassendielen mit Hohlprofilen erwiesen sich nicht so lange haltbar , außerdem können Witterungseinflüsse wie Regen, starke Temperaturschwankungen und UV-Strahlung diesen Dielen mit der Zeit einiges an Schaden zufügen , aber , wir haben es trotzdem gemacht ;)

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Alte Truma austauschen 1

      • kneipenjaeger
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      12
      1
    3. funkysurfer

    1. Neuer (Fuß) Boden 6

      • kneipenjaeger
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      2,7k
      6
    3. kneipenjaeger

    1. Morco Geyser /Geizer / Thermen: (auch ältere) Bedienungsanleitungen zum Download 4

      • AnneSee
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      254
      4
    3. Zugvogel