Mobilheim auf eigenem Grund nutzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mobilheim auf eigenem Grund nutzen

      Hallo Jungs und Mädls

      Aufgrund familiärer Ereignisse (Bruder bekommt ein Kind und baut nun 1. Stock unseres Elternhauses aus, um dann im Dezember mit seiner Freundin einziehen zu können) bin ich verständlicher Weise gezwungen bis Ende November von zu Hause auszuziehen :D
      Wir haben eine ziemlich große Firma, die direkt neben unserem Haus ist. Die Fläche des Firmengrundstücks beträgt gute 10 000 qm und jetzt bin ich am überlegen mir hinten ins Eck ein Mobilheim zu stellen. Ich möchte nicht in eine Wohnung und Jahr für Jahr 8000 Euro für nichts ausgeben. (Hab auch schon ein halbes Jahr in nen Wohnmobil gelebt, ist mir aber auf Dauer (ich denke 5-6 Jahre bis ich bauen kann) zu klein. Jetzt hab ich aber überhaupt gar keine Ahnung über diese Dinger ich find die Idee nur einfach Klasse.

      Mein Problem wäre:
      wie funktioniert dass mit Wasser / Abwasser? Kann ich da einfach den Gartenschlauch nehmen und anschließen?
      Das größere Problem wäre Abwasser. Wir haben einen Kanal ca 50 Meter vom geplanten Stellplatz( für die neu gebaute Halle) verlegt . Jedoch ist dieser noch nicht erschlossen also angemeldet. jetzt darf ich da vermutlich mein Abwasser auch nicht rein lassen oder ?
      Muss ich irgendetwas bei der Gemeinde oder sonst wo beantragen wenn ich so ein Teil “offiziell“ als Gartenhaus (inoffiziell als Wohnung ) auf meinem Grundstück aufstellen möchte ?
      Und wie mach ich dass dann mit Wasser und Abwasser? Kann das Teil ja schlecht melden, wenn ich Wasser von unserem Garten nimm , da Abwasser ja irgendwie über das benutzte Wasser gemessen wird.
      Das ist das einzige Problem dass ich habe. Sonst würde schon eins hier stehen..



      Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen und mir erklären wie das alles genau läuft.


      Liebe grüße

      Simon :schwitzen
    • Aber nicht auf dem eigenen Grundstück, nur auf einem Campingplatz.
      In einen Wohnwagen darf man auf eigenem Grund auch nicht dauerhaft wohnen.
      Und eine Gartenhütte ist kein Raum zum dauerhaften Wohnen.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Dass man sich überhaupt solche Gedanken macht.....
      Formlose Bauvoranfrage an das Bauamt der Gemeinde mit im Lageplan eingezeichneten Standplatz des MH und abwarten.
      Wenn positiver Bescheid, dann die angegebenen Auflagen beachten und mit dem infrage kommenden Hersteller eines Mobilheims die Genehmigungsunterlagen einreichen.
      Die Bauvoranfrage kostet nicht viel, ist aber schon, bei positivem Bescheid, für die Gemeinde bindend.
      Danach Wasser- Kanal- und Elektroanschluss ausführen und fertig
      Gruß Paul
    • Redneck schrieb:

      deswegen mein ich ja inoffiziell ..
      Ob man so ein ding als “gartenhütte“ hinstellen darf ohne welche Genehmigungen.


      LG Simon

      Inofiziell geht fast alles denn wo kein Kläger da kein Richter,aber, das "erwachen kann böse Folgen" haben wenn dich irgend jemand "anschwärzt oder alles durch nen blöden Zufall" an´s Licht kommt !
      Mein Tip: Geh die Sache legal an ;)


      Gruß Micha
    • Nach unseren Erfahrungen - wir leben nun seit 5 Monaten im Mobilheim auf einem Campingplatz und sind mit Hauptwohnsitz gemeldet, was aber noch nicht legalisiert ist (die Verfahren in Ämtern dauern.....) - würde ich vorschlagen, zuerst zum Bürgermeister zu gehen und das mit ihm besprechen. Dann geht der damit in eine Ausschusssitzung den Gemeinderates. Wenn du die auf deiner Seite hast, wird der Rest auf jeden Fall einfacher. Dann wird das Bauamt dir schon sagen, was zu tun ist. Viel Glück✌! Lisbeth

      Februar 2018
      Wir haben uns inzwischen durch Berge von Vorschriften durchgearbeitet. Die Landkreise und Gemeinden haben die Entscheidungsbefugnis.Und es wird überall anders gehandhabt. Ob ein Mobilheim ein genehmigungspflichtiges Bauwerk oder bis 40qm eine Gartenhütte ist, darüber gehen die Ansichten weit auseinander. Es gibt hier in der Umgebung Campingplätze, auf denen seit -zig Jahren Mobilheime aller Größen stehen und als Hauptwohnsitz dienen. Bei den jetzt neu hinzukommenden wird die Größe auf 40qm begrenzt (Gartenhausregel? Wobei 50 Kubikmeter Raummaß absurd ist-wie schon erwähnt in einem der Beiträge hier).
      Auf jeden Fall: erst zum Bürgermeister. Lisbeth

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lisbeth () aus folgendem Grund: geänderte Situation

    • Wie schon Andy gesagt hat, brauchst du ein Bauantrag und ich hoffe, dass dieses Thema immer noch eine Antwort braucht!

      Vor kurzem brauchte ich ebenfalls ein Gartenhaus und somit einen Bauantrag, es ist viel leichter einen Bauantrag für ein Gartenhaus zu bekommen als für einen Wohnwagen.

      Es ist auch viel günstiger als ein Wohnwagen und es sieht mehr nach einem echten Haus aus, hier hast du einen Gartenhaus Konfigurator gartenhaus.de/gartenhaus-konfigurator.php wo du vielleicht dein neues Gartenhaus nach Maß erstellen kannst.


      Viel Glück!
    • Wir sind mittlerweile alle mit den Nerven am Ende.
      Kein Entgegenkommen von irgendeiner Seite. Das Kreisbauamt hat die Zügel in der Hand.
      Sorry, aber mir kommt es so vor, als ob hier noch die alten Kader am Ruder sind.
      Ja, es sind Formfehler passiert seitens des Platzbetreibers. Aber es geht hier doch nicht um ein Atomkraftwerk, eine Biogasanlage, eine Rindermastanstalt für Steakhouse oder eine Eierfabrik. Die gibt's hier zuhauf. Ich hab den Hahn, der DANACH kräht, noch NICHT gehört.
      Es geht hier um 2,2ha Wiese, auf der 17 Steuerzahler einfach nur in Ruhe ihren Lebensabend verbringen möchten. Mich kotzt das alles gewaltig an.
      Nun haben wir es mit einer Petition an den Landtag versucht....... warten wir's ab.
      Oh Leute, was ist nur los in diesem Staat??????
      Ich wünsche allen, die -bezahlbar- nach Ruhe und Frieden suchen, VIEL GLÜCK! Lisbeth



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach