Probleme mit dem Campingstrom

Banner

  • Hallo an alle Camper,
    es gibt verstärkt Probleme mit dem Campingstrom, heute am Sonntagmorgen ist gegen 11 Uhr die Sicherung rausgeflogen und da passiert des öfteren. Also nicht meine Sicherung am Kasten sondern die Hauptsicherung. Das ist nstürlich jetzt im Sommer ein Problem wenn man gefrorenes in der Truhe hat. Aufgrunddessen will ich jetzt auf Solar umstellen. Der Wohnwagen hat den ganzen Tag Sonneneinstrahlung und das Mobilheim auch. Hat jemand Erfahrung mit Solarmodulen ?.


    Gruß
    fernand

  • Ich habe es erst einmal verschoben. ;)


    Was schwebt dir denn da so vor? Solar mit Wechselrichter? Nicht ganz einfach auf dem CP, da dort der Platzinhaber ein Wörtchen mit zu reden hat. Auch ist es eine Frage der Statik auf dem MH.


    Wenn Du dann noch die Energie für schlechte Zeit aufbewahren möchtest, also puffern in Batterien, dann wir es groß und teuer.


    Da lohnt es sich eher, ein paar mal im Jahr etwas Gefrorenes wegwerfen muss.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • Das ist nstürlich jetzt im Sommer ein Problem wenn man gefrorenes in der Truhe hat.

    Verstehe ich nicht. Wie viele Stunden war der Strom denn weg? Normalerweise hält sich Gefrorenes einige Stunden auch ohne Strom. Man sollte nur den Deckel nicht öffnen.


    Wir kennen diese Strom-Störungen noch von unserer WW-Zeit als Dauercamper. Nein, schön war das nicht; vor allem, weil man selbst (natürlich) nicht dafür verantwortlich war. Aber mehr als eine halbe Stunde hat es nie gedauert, bis der Strom wieder da war.


    Es gibt unterschiedliche Arten von Solarmodulen für WW. Aber da muss ich passen, sorry.

  • Es gibt unterschiedliche Arten von Solarmodulen für WW. Aber da muss ich passen, sorry.

    Da reden wir aber von Systemen auf 12V. Im MH hast Du 230V.


    Wenn fernand dies maint, das ist natürlich viel einfacher. Trotzdem müssen die Module irgendwo hin und eine Batteriepufferung benötigt man auch.
    Dazu kommt die Frage, wie lange man die Pufferung haben möchte.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • es gäbe da die Möglichkeit sich für den Kühlschrank etc eine USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) zuzulegen. Diese könnte man auch preiswert gebraucht aus dem IT-Serverbereich erwerben. Man müsste erst einmal festlegen, wie groß der Zeitraum sein soll der überbrückt werden soll, dann ergibt sich daraus der Kapazitätsbedarf.


    Paul

  • Problem: Wenn es ein Kompressor-Kühlschrank ist, dann muss die USV schon eine recht hohe Leistung haben, da Kompressoren sehr hohe Anlaufströme haben, die die USV zum Abschalten bringen. Eine 500W USV, die für Einzelrechner gebaut werden, halten da nicht.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • USV's gibt es in allen Größen!
    Wir hatten sowas redundant ausgelegt für den gesamten Serverbetrieb einer großen Behörde einschließlich der Serverklimatisierung.
    Aufzüge und Krankenhäuser werden mit USV ausgestattet. Meist werden diese Geräte nach 3 bis 5 Jahren erneuert.
    Diese in kleinerem Format, zb 3kw auf 30 Minuten bis 1 Stunde müsste reichen.
    Man könnte evtl auf Versteigerungsportalen des Bundes fündig werden. Wir haben meist die Zollauktion (zoll-auktion.de) benutzt.


    Paul

  • Klar gibt es das, aber das sind USVen, die noch viel Geld kosten, eine Verdrahtung mit Sicherungsabgängen etc. benötigen, im Falle 3kW und Einschaltstrom sämtliche Sicherungen fliegen. Auch sind danach die Batterien ziemlich hin.


    Ich denke nicht, dass das etwas für den Einsatz im Mobilheim ist.


    Ich kenne auch solche USVen, da unsere Ämter auch im Bereich der Anlagen so etwas haben. Ich würde die nicht kaufen.


    Deswegen dachte ich an PC USVen. Die kommen ganz normal in die Steckdose. Aber die sind zu klein.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • Hallo,
    schön das es doch einige gibt die sich mit der Ansage Camping Strom auskennen. Nein der Strom fällt mehrmals am Tage aus und nicht nur für einige Minuten,manchmal bis zu einer halben Stunde. Gut die Sachen in der Truhe tauen nicht auf aber es doch irgendwie lästig und nicht normal das täglich der Strom ausfällt. An meinem Verteilerkasten hängen sechs Benutzer dran und der Kasten ist schon höher abgesichert als die anderen mit 10 A. Wir vermuten das irgendwo Feuchtigkeit eindringt und das dies zu den Ausfällen führt.
    Für den Wohnwagen bräuchte ich eigentlich nur abends den Strom für 2 Stunden, für das Mobilheim brauche ich den Strom für die Kühlschränke, Licht, Radio und Fernsehen und Pumpe- Ich dachte an ein System mit Wechselrichter. Der Campingplatz Besitzer verwendet selbst Solar also was sollte er dagegen haben wenn seine Pächter auch Solar verwenden ?
    Es gibt ja im Netz viele Angebote das fängt bei 140 € an und hört irgendwann auf. Ich möchte die Diskussion hier beenden und bedanke mich für eure Tipps.

  • Verstehe ich das richtig? Mit 6 Plätzen an einer 10A Sicherung

    Ich verstehe das auch so das der Verteilerkasten an dem 6 Parzellen hängen mit 10 Ampere abgesichert ist was ich mir aber in den kühnsten Träumen nicht vorstellen kann und möchte 8| ...das dann alle Nase lang diese und die Hauptsicherung raushaut , wen wundert´s dann !!!
    Unsere Parzellen sind jeweils mit 16 Ampere "im Verteilerkasten" abgesichert und das pro Parzelle , da fliegt nix raus :super



    Selbst die Touristenstellplätze haben eine 10 Ampere Absicherung.

  • ja das stimmt 10 A.Da muss ich mich mal mit dem Josef unterhalten ob ich meine Sicherung höher absichern kann, was im Hauptkasten abgesichert ist weiß ich nicht aber vermutlich auch zu wenig.

  • Deine Antwort, der letzte Satz: kannst du nicht einfach eine andere reinmachen als Tipp oder als Warnung. Nein das mache ich nicht selbst da hol ich mir einen französischen Elektriker.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Ein Hallöchen in die Runde 2

      • Mushu
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      9
      2
    3. Andy

    1. Gartenzaun - Rechte u. Pflichten 9

      • Sara
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      104
      9
    3. Sara

    1. Vorstellung 5

      • Hotteheiko29
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      24
      5
    3. icasys

    1. Wasseranschluss bei Willerby Dorchester 3

      • HolgerG
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      110
      3
    3. Falterfan

    1. Vorstellung 5

      • Kanngarnix
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      48
      5
    3. würgel