Chalet / Mobilheim Unterbau, Balkon, Terrasse, Verkleidung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chalet / Mobilheim Unterbau, Balkon, Terrasse, Verkleidung

      Hallo,

      nachdem sich unser Chalet jetzt einige Monate lang setzen konnte, haben wir uns an den Unterbau / die Verkleidung gewagt.
      Zusätzlich sollte noch ein Balkon angebaut werden.
      Ich hab meine Erfahrungen in zwei You Tube Videos zusammengefasst.
      Vielleicht können diese Videos dem ein oder anderen ja als Hilfestellung oder Inspiration dienen.

      Hier gehts zu ersten Teil : youtu.be/00N8g2wC34A

      ... und hier zum zweiten : youtu.be/pg0lvfpxL9c




      LG, Tom.
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Facebook : https://www.facebook.com/tomsimonwoodshop
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf YouTube : https://www.youtube.com/channel/UCaAQL5T8-K7-qK9l773Bp3w
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Instagram : https://www.instagram.com/tom.und.simon.woodshop/

      ...... schaut doch mal vorbei ;-)
    • seehase schrieb:

      Mir ist aber aufgefallen, dass deine Leitungen irgendwie keinen frostsicheren Eindruck mache
      Wenn Du das Chalet ganzjährig bewohnst / heizt, benötigst du keine Frostsicherung. Dann ist es immer warm genug unter dem Chalet.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Jungs, da ist aber noch nicht mal ein bisschen Isolierschlauch zu sehen.....

      Rainer, eine Begleitheizung habe ich auch. Sogar die in der Unterverkleidung sitzende Hundedusche kann ich daher das ganze Jahr über nutzen. Hat ja auch nicht die Welt gekostet.

      Mir wäre das zu gewagt, und der Außenwasserhahn, der im Video zu sehen ist, friert doch garantiert ein. (Es sei denn, das dieser separat abgestellt/entleert werden kann,)

      Und wenn mal draußen 20 Grad minus herrschen? Wie soll denn dann der Raum unter dem Haus und das Rohr in der Erde frostsicher bleiben? Mal vorausgesetzt, dass das Mobilheim gut isoliert ist und man den Innenraum und nicht die Außenwelt beheizt.....
    • Hallo zusammen,

      und erstmal Danke für´s Lob :)

      Was die Isolierung angeht, das Chalet besitzt eine Zentralheizung und wird das ganze Jahr über (so oft es geht) genutzt.
      Ein Erfahrungsaustausch mit den Nachbarn hat die Erkenntnis gebracht, dass eine Isolierung nicht zwangsläufig erforderlich ist.
      Die Chalets stehen hier relativ dicht und wenn erstmal die Umrandung vorhanden ist und der Wind nicht mehr unter dem Chalet durchpfeifen kann, klappt das eigentlich ganz gut.
      Nichts desto trotz werde ich die Rohre im Bereich der Revisionsklappe noch mit Dämmmaterial bearbeiten.
      Wenn wir in den Wintermonaten das Chalet nicht bewohnen, stellen wir das Wasser auch ab und lassen die Wasserhähne aufstehen.
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Facebook : https://www.facebook.com/tomsimonwoodshop
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf YouTube : https://www.youtube.com/channel/UCaAQL5T8-K7-qK9l773Bp3w
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Instagram : https://www.instagram.com/tom.und.simon.woodshop/

      ...... schaut doch mal vorbei ;-)
    • Hey Tom, so erklärt sich das natürlich. Wir fahren ganzjährig. Die Heizung läuft im Frostschutzmodus durch und trotzdem hat sich die Begleitheizung an einigen, sehr kalten, Tagen eingeschaltet. Das kann man an der Raychem gut an der Kontroll LED erkennen. Wir sparen uns dadurch das ständige entleeren der Leitungen.
    • Hallo Seehase,

      das mit der Begleitheizung hört sich interessant an, das kenn ich noch nicht.
      Hast du da ein, zwei Infos zu?
      Evtl. Bilder, wie das am Rohr aussieht?

      Die Website mit den "selbstregelnden Heizbändern" hab ich schon gefunden.

      Was kostet denn so was (Anschaffung & Betriebskosten) ?
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Facebook : https://www.facebook.com/tomsimonwoodshop
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf YouTube : https://www.youtube.com/channel/UCaAQL5T8-K7-qK9l773Bp3w
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Instagram : https://www.instagram.com/tom.und.simon.woodshop/

      ...... schaut doch mal vorbei ;-)
    • Guck Mal hier:
      www.wagnergmbh.de

      Selbstregelndes Heizband Raychem BTV für Rohrleitungs-Frostschutz - Pentair Thermal

      War in unserem Lacet-Chalet eingebaut. Das Heizband wird einfach mit Kabelbindern oder (speziellem) Tape ans Rohr befestigt. Fängt bei uns unter der Therme an (Steuergerät), läuft dann durch den Fußboden bis ca. 60 cm unter Erdgleiche. Es hat zusätzlich einen Thermofühler, der unter dem Chalet im Luftraum angebracht ist. An meiner Hundedusche habe ich ein Stecker fertiges aus dem Bereich Stalltechnik (Viehtränke) verbaut. Hat bei Amazon ca. 45€ gekostet und funktioniert auch. Im Nachhinein ist sowas natürlich schwerer zu installieren. (Leitung freilegen, unter dem Chalet reinkriechen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von seehase ()

    • Ja, super, das klingt echt gut.
      Da werd ich mich auf jeden Fall auch noch mit beschäftigen.

      Bin jetzt gerade erstmal bei diesem Artikel von Amazon gelandet.
      Das wäre ja wohl so was in der Richtung?
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Facebook : https://www.facebook.com/tomsimonwoodshop
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf YouTube : https://www.youtube.com/channel/UCaAQL5T8-K7-qK9l773Bp3w
      "Tom & Simons´s Woodshop" auf Instagram : https://www.instagram.com/tom.und.simon.woodshop/

      ...... schaut doch mal vorbei ;-)
    • Bei uns auf dem Platz sind alle Vermietungschalets und alle anderen neu aufgebauten Chalets ohne jegliche Begleitheizungen und Isolierungen der Rohre aufgebaut worden.
      Die Zentralheizung steht in den Chalets auf 12-15°
      Unter meinem Chalet mit einem auf 15° eingestelltem Thermostat war an dem äußersten Rohr die niedrigste Temperatur von +4 Grad. Und es waren Temperaturen bis -18°, auch auf längere Zeit. Und mein Chalet ist bestimmt nicht schlecht isoliert.
      Früher hat man in ungeheizten Toilettenhäuschen eine Kerze reingestellt und es ist nichts gefroren. So schnell passiert da nichts.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Tom.aus.Do schrieb:

      Hallo,

      nachdem sich unser Chalet jetzt einige Monate lang setzen konnte, haben wir uns an den Unterbau / die Verkleidung gewagt.
      Zusätzlich sollte noch ein Balkon angebaut werden.
      Ich hab meine Erfahrungen in zwei You Tube Videos zusammengefasst.
      Vielleicht können diese Videos dem ein oder anderen ja als Hilfestellung oder Inspiration dienen.

      Hier gehts zu ersten Teil : youtu.be/00N8g2wC34A

      ... und hier zum zweiten : youtu.be/pg0lvfpxL9c




      LG, Tom.
      Hallo Tom,

      großes Kompliment für Deine Videos, hast Du echt gut gemacht. Vor allem von dem ersten Video werde ich mir einiges abgucken. Wir haben auch einen Platz auf de Boomgaard und warten gerade auf unser Chalet, was Anfang 2019 von de Bergjes geliefert wird.
      Die Verkleidung und die Treppe werde ich selber bauen.
      Ein paar Fragen habe ich:
      - Bist Du zufrieden mit den Paneelen, die Du verbaut hast?
      - Du schreibst, dass sich das Chalet einige Monate setzen lassen konnte. Heißt dass, das sich die Fundamentplatten mit der Zeit noch absenken? Kannst Du sagen, wieviel cm das bei Dir waren?

      Ich hatte schon überlegt, die Verkleidung aus Steigerholz zu bauen. Optisch gefällt mir das gut, jedoch stellt sich die Frage der Haltbarkeit. Bisher habe ich noch kein Chalet gesehen, wo ich mir das in fertig angucken konnte.

      Viele Grüße, Mark

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lindi79 ()




    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach