Heizung für's Chalet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heizung für's Chalet

      Hallo zusammen,

      wir haben endlich einen Stellplatz gefunden (Grevelingen Meer, Melissant) und werden im Herbst ein Chalet bestellen. Aller Voraussicht nach wird es ein Arcabo Orlando mit Gasofen.
      Gasofen deshalb, weil der Unterschied zu einer Zentralheizung bei ca. 3.300 € liegt, der Platz nur von Mitte März bis Ende Oktober geöffnet ist und unser Budget eine gewisse Summe nicht überschreiten soll. :/
      Dazu möchte ich aber auch anmerken, wir sind absolute Neulinge und nicht sicher, ob unsere Überlegungen so richtig sind!
      Vielleicht könnt Ihr uns hier mit Eurem Rat unterstützen.
      Der Gasofen soll eine Kapazität von ca. 6-7 KW haben, das Chalet selber wird ca. 10,00 x 4,00 m groß werden.
      Was aber ist mit dem Bad? Welche Heizmöglichkeit würdet Ihr hier favorisieren? Arcabo bietet einen sogenannten elektrischen Designradiator an, aber ich denke, der wird uns zu teuer...
      Für jeden Tipp, der uns zur einer Entscheidung bringt, wären wir sehr dankbar!

      Viele Grüße, Marion
    • Wir benutzen im Bad einen stinknormalen Heizlüfter. Heizt sehr schnell und wird nur benutzt, wenn jemand im Bad ist.
      Viele Grüße
      Christian

      Wenn du Probleme im Forum hast, wende dich einfach an mich oder Andy.

      Hilfe: Private Nachricht an Forum-Mitglied versenden

      Du benötigst eine schöne Homepage für deine Mobilheim-Vermietung? Spreche mich einfach an!
      Schau dir auch mal den neuen Mobilheim-Blog an!
    • Was schön, klein und leise ist, sind Infrarotheizungen. Die kann man flach an die Wand hàngen.

      Und als Elektriker möchte ich eigentlich nichts von Heizlüfter im Bad hören, da die da nicht hingehören und dafür auch nicht gebaut sind. Im Bad ist es nass und man feucht. Da mit einem Heizlüfter: da kann man dann auch in der Badewanne seine Haare föhnen.

      Außer, die Heizlüfter sind speziell dafür gebaut, die sind aber nicht für 10€ zu habe.

      Das Ganze ist sehr gefährlich. Nicht machen. Bitte nur Heizungen verwenden, die mindestens IP44 haben. Vor allen auch, wenn Kinder im MH sind.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Andy ()

    • peter schrieb:

      So machen wir es auch. Ein Heizlüfter für 10€ ist völlig ausreichend im Bad.
      Selbst im Winter bei -10°C ist es damit in 5 Minuten mollig warm.
      Moin Peter

      Du,das mit einem Heizlüfter im Bad / Nasszelle ist aber eine "Brandgefährliche Angelegenheit" , mit Glück muß ja nichts passieren , aber es kann etwas passieren und dann ist Leib und Leben in Gefahr !
      Für mich Persönlich käme ein Heizlüfter im Bad / Nasszelle nicht in Betracht denn ich mag kein "Russisches Roulette" ;)
    • Naja, mag sein, dass Heizlüfter im Bad nicht zulässig sind.
      Was ist dann mit einem Haarfön?
      Ich verlasse mich da mehr auf meinen gesunden Menschenverstand, als auf irgendwelche Vorschriften.
      Aber das muss jeder für sich entscheiden. Es ist lediglich meine persönliche Meinung und kein Aufruf zur Nachahmung.

      Wir bevorzugen einen Heizlüfter gegenüber einer Infrarotheizung im Bad deshalb, weil wir dort ausschließlich Wärme benötigen, wenn wir duschen usw.
      Dann muss es schnell und ordentlich warm werden.
      Das funktioniert nicht mit Infrarotheizungen. Wir haben es getestet.
    • peter schrieb:

      Naja, mag sein, dass Heizlüfter im Bad nicht zulässig sind.
      Nicht mag sein - es ist so! :cursing:

      peter schrieb:

      Was ist dann mit einem Haarfön?
      Den hast du in der Hand und der steht nicht am Boden. Und ich denke, du wirst ihn nicht freiwillig in die Nähe von Wasser bringen.


      peter schrieb:

      Ich verlasse mich da mehr auf meinen gesunden Menschenverstand, als auf irgendwelche Vorschriften.
      Besser wäre es auf Vorschriften zu hören, dann lebt man nämlich oft viel gesünder, gerade im Bereich Elektro.


      peter schrieb:

      Wir bevorzugen einen Heizlüfter gegenüber einer Infrarotheizung im Bad deshalb, weil wir dort ausschließlich Wärme benötigen, wenn wir duschen usw.
      Dann muss es schnell und ordentlich warm werden.
      Es gibt auch Wandheizer, die das können, kosten aber dann aber sehr viel und sehen auch noch "Sch...." aus.


      Und dann kommt noch erschwerend hinzu, dass ein Heizer meistens 2000W hat. Das ist bei bei einer Einspeisung des MHs von 6A gar nicht machbar, bei 10A darf man nichts anderes neben dem Heizer anschalten (Kaffeemaschine etc.), bei 16A wäre alles ok.

      Man kann aber auch eine Infrarotheizung z.B. mittels Zeitschaltuhr 2h vorher einschalten, dann ist es auch warm. Oder erst frühstücken und dann duschen. Der Möglichkeiten sind viele.

      peter schrieb:

      Aber das muss jeder für sich entscheiden. Es ist lediglich meine persönliche Meinung und kein Aufruf zur Nachahmung.
      Leider schreibst Du dies nicht, so dass der geneigte Leser einen falschen Eindruck bekommen kann. Und wenn dann etwas passiert? Was würdest Du dann dem User sagen? Tut mir leid, oder was? :runter

      Gerade bei Strom und Wasser in Kombination sollte man seeeeehr vorsichtig sein.
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach