Mobilheimplatz Umfeld 50 Km von Mannheim gesucht

    • Hallo Franz

      Auf einem Ganzjahresplatz kannst Du dich das ganze Jahr über aufhalten/"wohnen" , leider gibt es in Deutschland auf den CP`s das Problem mit einem "Festen Wohnsitz" / Offizielle Anmeldung !

      Leider kann ich dir im Umfeld von Mannheim keinen Platz benennen da ich aus dem Ruhrgebiet komme.
      Campergruß, Micha

      "Der Neid ist der stille Applaus der Kleingeister"
    • Hallo Micha,
      schon einmal Danke für die Antwort.
      Das scheint ja echt ein Problem zu sein mit den offiziell angemeldet zu sein.
      Also irgendwie "Scheinadresse" Verwandte /Bekannte nutzen .
      Also falls hier Jemand einen geeigneten Platz (Campingplatz/Freizeitpark/Mobilheimpark) in der Nähe von Mannheim kennt ,wäre ich für jeden Hinweis dankbar.
      Gruß Franz
    • Hallo Franz,

      so schnell würde ich nicht aufgeben und mich von deinem "Traum" verabschieden.

      Es stimmt, dass Scheinadressen verboten sind, trotzdem wohnen viele Menschen glücklich, zufrieden und bislang unbehelligt auf Campingplätzen.
      Traurig eigentlich, dass es Gemeinden gibt, die das kontrollieren, wobei es mit Sicherheit wichtigere Dinge zu ahnden oder bearbeiten gäbe, als das jemand auf einem Campingplatz wohnt.

      Ich empfehle dir mal im weiteren Umkreis zu suchen.
      Außerdem habe ich dir eine PN geschrieben.

      LG Peter
      :) :) :) :)
    • Probieren kann man viel, wenn man gewillt ist mit den Konsequenzen zu leben.

      Ich fände es nicht Klasse, wenn ich alles aufgeben würde und mir nach einiger Zeit wieder eine Wohnung suchen müsste. Das würde ich unter Geld verbrennen verbuchen.

      Derjenige, der eine Scheinadresse ausstellt, drohen empfindliche Strafen.

      Peter, du hast doch auch noch eine Wohnung, oder? Ich weiß zwar, dass du das Risiko eingehen würdest, aber ob man andere dazu auffordern sollte?
      Gruß

      Andreas
      -------------------------------------------------------------
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Kontrolle der Aufmerksamkeit!
    • Andy schrieb:

      Probieren kann man viel, wenn man gewillt ist mit den Konsequenzen zu leben.
      Das sehe ich auch so. Aber für mich und viele andere auch gilt das Motto. "Whithout risk no fun"

      Andy schrieb:

      Ich fände es nicht Klasse, wenn ich alles aufgeben würde und mir nach einiger Zeit wieder eine Wohnung suchen müsste. Das würde ich unter Geld verbrennen verbuchen.
      Auch hierzu habe ich eine andere Meinung. Wenn ich nur ein paar Jahre so gelebt und gewohnt habe, wie es mir am besten gefällt und nebenbei noch viele Tausend Euro an Miete für eine Wohnung sparen konnte, habe ich nichts falsch gemacht, geschweige denn Geld verbrannt.

      Andy schrieb:

      Derjenige, der eine Scheinadresse ausstellt, drohen empfindliche Strafen.
      Ja, denjenigen drohen Strafen. Das ist leider so. Dafür bleiben auf der anderen Seite schwerwiegende Delikte unbestraft. Ist halt so in diesem Land.

      Andy schrieb:

      Peter, du hast doch auch noch eine Wohnung, oder? Ich weiß zwar, dass du das Risiko eingehen würdest, aber ob man andere dazu auffordern sollte?
      Ja, noch habe ich eine Wohnung. Aber nicht mehr lange und dann werden wir uns auch nach irgendwelchen Möglichkeiten umsehen. Legal oder illegal ist uns persönlich dabei egal.
      Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
      Aufgefordert habe ich niemanden. Zumindest sehe ich das nicht so. Ich habe lediglich meine Erfahrungen und eigene Meinung geschildert.

      Aber dafür ist ja so ein Forum da, auch unterschiedliche Ansichten zu diskutieren.

      Gruß Peter
      :) :) :) :)

    Sie suchen ein Mobilheim oder möchten Ihr Mobilheim verkaufen? Inserieren Sie Ihr Mobilheim kostenlos in unserem Kleinanzeigen-Markt. Besuchen Sie unsere Mobilheim-Kleinanzeigen!

    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach