heizgewohnheiten...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • heizgewohnheiten...

      sooo, wir sind jetzt nun auch schon 3 wochen "drin" und nun frage ich mich....bin bestimmt kein geizkragen;-))...wie ihr eure heizgewohnheiten habt;-)
      jetzt wirdes kühler und morgens um 4.15 uhr beim aufstehen, ist es doch recht frisch im anbau...14 grad ...im mobilheim 16 grad...ohne heizung.
      morgens zum kaffe für die 30 minuten vorm losfahren zur maloche wird truma kurz eingeschaltet und für 15 minuten der rowi-katalyt...dann gehts halt auch schon raus.
      der vorbesitzer meinte, das man 10 tage im winter....mit ner 33erkg-pulle auskommt....ich will da keine rekorde aufstellen , wüßte aber gerne, ob ihr komplett ...bei abwesenheit...minimal die truma durchlaufen laßt....ausgeschaltet habt und wieder einschaltet wenn ihr von maloche heimkommt oder wie auch immer oder nachts minimal eingeschaltet und tagsüber bei ca 9stündiger abwesenheit auslaßt...und wie lange ihr mit der 33er auskommt....isoliert ist mein mh recht gut....selber, wie auch der anbau...
      im moment halten wir es halt so, das wir nur bei bedarf einschalten, werden aber wohl umswitchen auf nachts minimalst eingeschaltet durchlaufen zu lassen ...vorerst..
      lg
      timmi
    • In den letzten Wintern haben wir die Truma durchlaufen lassen. Während unserer Abwesenheit (jede Woche 3 Tage) auf kleinster Stufe.
      So hatten wir bei Ankunft immer eine gewisse Grundwärme.
      Die Gaskosten während unserer Abwesenheit betragen rund 20-40€/Monat. (Flüssiggas aus dem Tank).

      Nachts bleibt die Heizung auch minimal an. Entsprechend niedrige Temperaturen vorausgesetzt.
      Im Schlafzimmer zusätzlich nach Bedarf eine 300 Watt Infrarotheizung.
    • Über Tag ist die Heizung, z.Zt noch Truma, so an, dass wir in der Stube, Küche, Flur ca.22° haben. 1 Schlafzimmer wird über die Umluft der Truma mitgeheizt (ca. 16°) und im 2.Schlafzimmer haben wir einen Ölradiator mit 600W, dieses Zimmer auch immer so 16°.

      nachts, so ab 22 Uhr, drehen wir die Truma runter. Stube Küche und Flur haben dann morgens auch eine Themperatur von ca. 16-18 Grad. Truma wird morgens ab ca. 6 Uhr wieder auf Temperatur gebracht.

      Da immer jemand über Tag anwesend ist, wird die Heizung auch nicht runtergestellt wegen Arbeit. Wir verbrauchen im Monat so ab 0° draußen ca. 15 11kg Flaschen Propan.

      Wenn wir im Winter mal mehrere Tage nicht anwesend sind, dann läuft die Truma auf kleinster Stufe weiter, so dass nichts einfriert. Den Nachbarn wird Bescheid gesagt, damit diese mal nach der Heizung sehen und evtl. mal eine Flasche tauschen können.
      Wiebke und Reinhard
      Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen :D
    • na dann sollte ich im jahresmix mit 100e für gas auskommen im.monat,wenn.man bedenkt,das wohl den ganzen sommer hindurch nur 4x33kg propan nötig sind lt vorbesitzer....wir werden die truma jetzt ab mittags 15 uhr dann anlaufen lassen bis morgens 5 uhr....mal schauen wie das so funzt;-)...bei bedarf den rowi-katalyt hinzu kurzzeitig....wegen der feuchtigkeit....strom 150 euros im monat sollte auch reichen zumal kochfeld auf gas läuft....noch viel zu lernen aber die ersten 3 wochen waren schon wesentlich chilliger und jetzt,wo der umzug vom hof durch ist,kanns nur noch chilliger und entspannter werden;-)
      Lg
      Timmi
    • timmi schrieb:

      na dann sollte ich im jahresmix mit 100e für gas auskommen im.monat,wenn.man bedenkt,das wohl den ganzen sommer hindurch nur 4x33kg propan nötig sind lt vorbesitzer.
      Deine Rechnung mit 100€ im Monat wird hinkommen. :thumbup:
      Also im Sommer, von Mai bis Ende September haben wir 5x 11kg benötigt. Im Mai und Ende September fürs Zuheizen an den wenigen kalten Tagen (unter 10° nachts) . Ansonsten nur Kochen und heißes Wasser
      Wiebke und Reinhard
      Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen :D



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach