Montagsmobilheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Montagsmobilheim

      da hat man ein neues mobilheim....im winter reißen die wände auseinander...tapeten sind auch gerissen...im sommer zieht es sich zusammen.
      die eingangstür passt nicht wirklich....im winter kann man bei geschlossener tür rausschauen...und nun hebt sich ein balken am fußboden hoch.
      So langsam weiß ich nicht mehr weiter...
      wir haben das mobilheim 2017 bei tobs bauen lassen.
      wenn ich anrufe und die dinge erzähle, heißt es immer nur das holz arbeitet, dabei ist nur das ständerwerk aus holz.
      innen sind usb-platten...meines erachtens arbeitet geklebtes sägemehl nicht...außenverschalung ist canexel....
      andere die dort gekauft haben, haben nicht solche probleme.

      bei knapp 64000 euro erwarte ich etwas anderes.
    • oh doch...im vertrag steht ja garantie von 10 jahren...
      nur wir haben einen dicken aktenordner mit den firmen die was am mobilheim gemacht....
      das heißt...man muss sich immer mit den jeweiligen firmen auseinandersetzen...
      und was tobs selbst gemacht hat....da ist es dann das arbeitende holz...
      nur wenn das ständerwerk soviel arbeitet nach rechts und links und oben und unten....muss es sehr feuchtes und junges holz sein.
      noch scheue ich mich davor alles aufzureißen :(
    • mit tobs...wir sind ja auch davon ausgegangen, das wir da bestellen und kaufen....bezahlt haben wir auch an tobs...
      im vertrag steht nichts von anderen firmen.
      über kurz oder lang werde ich wohl einen anwalt einschalten müssen....spätestens wenn der boden aufreißt....der boden hat schon eine delle von 1 cm...
      vorher war da eine weiche stelle die ich schon bemängelt hatte...inzwischen sind hier noch mehr weiche stellen....
      es ist trotz allem ärger auch spannend, was als nächstes passiert....
    • Dann nicht lange Fackel, schriftlich Aufforderung zur Behebung des Mangels natürlich per Einschreiben mit Rückschein mit Fristsetztung.
      Die Fristsetztung nicht zu kurz mit Zusatz
      das bei keiner Reaktion ihr den Anwalt einschaltet.ihr habt genug bez.dann soll auch alles stimmen
      Wenn ihr noch lange wartet müssen die das Ding Komplett sanieren und das ist nicht gut und man könnte das gegen euch auslegen da ihr zulange gewartet habt.
      Wie immer meine Meinung.....
      Holländer

      nur ein Schreiner weiß was Frauen glücklich macht, ein Glück das es Schreiner gibt :thumbup: :thumbup:
    • du hast völlig recht...
      deswegen haben wir eine rechtschutzversicherung abgeschlossen,
      da es bei tobs langwierig werden kann, mit seiner merkelmanie....alles auszusitzen.

      ich habe ihn mündlich eine frist gesetzt, im januar bekommt er die schriftliche fristsetzung,
      danach gehe ich zum anwalt.

      ich würde auch gerne einen gutachter hinzu ziehen, ich weiß nur nicht ob es gutachter für mobilheime gibt.

      da hier auf dem platz viele mobilheime von tobs stehen und niemand probleme hat....kann ich mir vorstellen,
      das auch einiges passiert ist bei anlieferung....beim abladen vom tieflader stand das mobilheim fast senkrecht...da dachte ich schon es bricht auseinander.

      ich weiß ja auch nicht, wie es beim aufbau aussieht....ich selbst würde beim aufbau zwischen den platten eine dehnungsfuge setzen, wenn ich weiß es bewegt sich was....aber die anderen hier haben eben nicht das problem und ich bin kein fachmann.
    • Natürlich arbeitet Holz. Allerdings nicht so, daß man sich den Briefkasten sparen kann. Da stimmt was nicht. Weiche Stellen im Fußboden zeugen von Wasser und Fäule. Das ist bei einer Firma, die seit vielen Jahren Mobilheime baut, nach 1 Jahr ohne Grund nicht möglich. Möglicherweise sind beim Aufbau tatsächlich irgendwelche Versorgungsleitungen im Boden undicht geworden. Ich empfehle dringend einen Sachverständigen.

      Ich wünsche Euch, daß alles gut ausgeht.
    • genau das ist mein problem....
      wo findet man so einen sachverständigen
      und zweitens...ohne den boden aufzureißen, kann man nichts feststellen....
      und das wäre mir im winter sehr unangenehm.

      also ist mein plan ....sowas über einen anwalt laufen zu lassen....

      zudem...die heizung verliert kein wasser.....und ich habe auch keinen vermehrten wasserverbrauch,
      könnte demzufolge eine minimalleckage sein....und die erstmal finden :(
    • Nutzt aber nichts.
      Wenn es wirklich solch ein feuchter Boden ist, so dass nach 1 Jahr schon weiche Stellen im Boden sind, sollte schnellstmöglich danach geschaut werden. Es wird ja nur noch schlimmer und wenn ihr zu lange damit wartet, wird die Firma Euch vielleicht einen Strick daraus drehen weil ihr so lange gewartet habt.

      Ich würde es direkt öffnen oder öffnen lassen. Wie schon geschrieben, Einschreiben mit Rückschein und eine Frist von 2 Wochen geben mit der Ankündigung, dass es sonst zum Anwalt geht und in 2 Wochen durch eine Fremdfirma nach dem Fehler gesucht wird auf kosten von der Challet Firma.
    • Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe,
      Tobs ist doch eine renommierte Firma..und das nicht gerade im Billigpreissektor.

      Die müssten doch unmittelbar auf der Matte stehen, wenn sie mit solchen Mängeln konfrontiert werden und dann schnellstmöglich alles erdenkliche zu bewerkstelligen, um die Mängel professionell zu beheben.

      Immerhin hat die Firma einen Ruf zu verlieren.
      Dank Facebook oder Foren verbreitet sich so ein Missstand heutzutage unglaublich schnell.

      Ich hoffe @Marlen , dass dir schnell geholfen wird.
      Solltest du bei Facebook sein, würde ich auch dort in den entsprechenden Gruppen sachlich und real deine Erlebnisse schildern, damit möglichst viele potentielle Mobilheimkäufer solche Dinge bei ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen können.

      Vielleicht findest du ja noch mehr Geschädigte. Nur, weil es die nicht auf Eurem Platz gibt, heißt das ja nicht, dass du die Einzige bist.

      LG Peter
    • moin peter
      tobs steht nicht sofort auf der matte....
      als wir einzogen, war der kloabfluss leck....es dauerte 6 wochen bis tobs vor ort war....das hatte er dann sofort behoben....war die dichtung verdreht...normal ist sowas nicht...
      wegen der tür hatte ich ihn auch angesprochen....hat er was an den scharnieren gedreht und was von zwangsbelüftung erzählt....
      wenn die firma erzählt, der ball ist viereckig, dann läuft man mit dem glauben auch los....also im reden und überzeugen sind die einmalig.

      wir haben das mobilheim extra behindertengerecht bauen lassen....mit einer bodenwelle von 1 cm, ist man nicht glücklich.

      inzwischen weiß ich das die bodenplatte 19 mm dick ist....beim schuppenbau haben wir ja schon 24ger reingelegt...weil da eine werkbank drin steht....
      wir wussten nur das der boden mit isolierung 13 cm dick ist....

      ich habe tobs gesagt, das die wände und ecken reißen....dafür haben wir silikon und farbe bekommen um das selbst zu machen...war die antwort.

      letzten winter bei minus 16 grad ging im schlafzimmer die heizung nicht.....war sehr kalt....habe tobs angeschrieben, ob ich ein neues thermostat für den heizkörper von ihm bekomme oder ob ich es mir selbst kaufen muss....kam ein rückruf...2 tage später...und er erklärte mir die funktionsweise der therme...und ich solle ins dicke buch schauen, und lesen was der hersteller schreibt....in den heften steht immer am schluss....wenden sie sich an den hersteller....aber therme war ja ok....wiederum 2 tage später kam ein päckchen mit dem thermostat....mein mann hat ausgetauscht und siehe da...heizung läuft.
      mit dem thermostat kam aber ein unmöglicher brief....ich hätte einfach aufgelegt beim gespräch....das stimmte garnicht....ich habe erst gesagt dieses gespräch führt zu nichts ...einen schönen tag gewünscht und dann aufgelegt ;)
    • Ein Anwalt nimmt deren Zuständigkeitsgeflecht schnell auseinander, da der Verkäufer für alles gradezustehen hat was Er verkauft. Am besten einen Bausachverständigen beauftragen und alle Sachmängel dokumentieren, dann Abhilfe verlangen. Am besten alles schriftlich per Einschreiben. Nicht mehr telefonieren.......denen würde ich Beine machen.
    • O M G !!!
      Sicherlich arbeitet Holz und vor Tapeten hat man uns beim Renovieren auch gewarnt (könnten sich lösen).
      Aber bei so einem stolzen Preis wie bei euch, sollte man ein einwandfreies Produkt erwarten können.

      Tobs scheint wohl auch nicht mehr die Top-Firma zu sein, die sie mal war. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.

      Viel Glück und alles Gute!
      Im Weltall gibt es noch keine Kriege. :super
    • Marlen schrieb:

      da hier auf dem platz viele mobilheime von tobs stehen und niemand probleme hat....kann ich mir vorstellen,
      das auch einiges passiert ist bei anlieferung....beim abladen vom tieflader stand das mobilheim fast senkrecht...da dachte ich schon es bricht auseinander.
      Liegt das Verschulden bei TOBS

      Oder vielleicht doch bei der Spedition?

      Vielleicht lag der Fehler auf dem Transportweg!??
      Wenn die das Teil so verkanten ?
      Bei dem senkrechten Transport? für derartige Belastungen ist es nicht gebaut !
    • moin allerseits

      @ urbi schriftliche fristsetzung erfolgt anfang januar, somit habe ich zeit genug gelassen. man versucht ja alles im guten zu regeln.

      @ bert da ich es frühzeitig gemerkt hatte, hatte ich täglich ein gerolltes handtuch unterm abfluss geklemmt....da kann nichts durch den boden gegangen sein.

      @ alien bewegen kann sich nur das ständerwerk, das einzige was aus vollholz besteht, die wände reißen bis zu 2 mm auf...

      @ ebi , ich weiß nicht ob es wirklich daran liegt, deshalb brauche ich ja einen gutachter....die transportfirma musste mit tobs zusammen vorm platz erst die reifen anbringen....dadurch stand unser mobilheim kurzzeitig fast senkrecht. wenn es daran liegt, weiß firma tobs bescheid, da der chef ja dabei war. aber zum glück gibt es genug zeugen dafür und fotos....abstreiten kann tobs nichts.

      jetzt genieße ich erstmal die weihnachtszeit....in 3 tagen bekommen wir 2 baby britsch-kurzhaar-kater....und im januar mache ich nägel mit köpfe....ich halte euch auf den laufenden.

      liebe grüße marlen
    • wie holländer schon geschrieben hat....
      im vorfeld würde ich gar nichts selber machen, auch wenns jetzt zum winter hin natürlich blöd ist:-(
      tobs eine frist setzen zur behebung der mängel, sofern diese über die garantie abgedeckt sind!...wie schon geschrieben via einschreiben und rückschein...ich würde da auch schon im vorfeld euren anwalt erwähnen, da ihr ja schon bei tobs vorgesprochen habt und nur dumme antworten erhalten hattet.
      sollte frist nicht eingehalten werden , dann natürlich alle weiteren rechtlichen schritte einleiten ...was natürlich auch schadensersatzansprüche angeht!!...zumindest ansprechen .
      lg
      timmi



    Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach