Noch ein bisschen mehr Komfort

  • Ufff. Technik. 🤦‍♀️😂🤪

    Ich werde in den beiden WC's jeweils einen Funklichtschalter bauen/ bauen lassen.

    Das mit der Schnur is nix für mich

    Moin

    Die habe Ich : Paulmann 70451 Infrarot Schaltsensor , davon sind 3 Stck. bei uns im MH verbaut :thumbup:

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

  • Ufff. Technik. 🤦‍♀️😂🤪

    Ich werde in den beiden WC's jeweils einen Funklichtschalter bauen/ bauen lassen.

    Das mit der Schnur is nix für mich

    Die Engländer und ihre Vorliebe für schrulliges..... ;)


    Ich habe vor 6 Wochen auch den Komfort etwas erhöht, allerdings bewußt für ein Markengerät mit A+++ entschieden. Durch die Quick Connect Leitungen war der Einbau schnell alleine geschafft. Da ich ein bekennender Verweigerer von Bedienungsanleitungen bin werde ich wohl nie die Programmvielfalt halbwegs nutzen können.......

  • Auf zu einem neuen Kapitel der Automatisierung! Manchmal frage ich mich, warum ich mich überhaupt noch bewegen muss...:schwitzen


    Toll, diese Männerspielzeuge😳😊. Aber hast Du keine Angst, irgendwann ohne Alexa und Co. nicht mehr vom P.... auf die Couch zu finden?😋😋😋


    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

  • Ufff. Technik. 🤦‍♀️😂🤪

    Ich werde in den beiden WC's jeweils einen Funklichtschalter bauen/ bauen lassen.

    Das mit der Schnur is nix für mich

    Hallo MartinaL,


    ich weiß ja nicht, ob Du das bereits geändert hast. Falls nicht, solltest Du evtl tatsächlich auch TradFri in Erwägung ziehen. Damit hast Du zumindest keinen Aufwand mit Umbauen...Du wechselst die Birne gegen das Original aus und lernst die Lampe an der Fernbedienung an....fertig. Anschließend kannst Du die Fernbedienung hinkleben, wo du sie haben möchtest...

    Man muss das ja nicht so ausschweifend betreiben wie ich :sonnen

  • Seit dieser Woche ist es wieder einmal noch bequemer geworden!!!

    Ein Rasenroboter ist mit eingezogen :sonnen

    Jetzt wird der ein oder andere sagen, so ein kleines Grundstück ist doch problemlos mähbar.
    Da hat er Recht, aber wir haben im letzten Jahr schon die Erfahrung gesammelt, dass hier das Gras dermaßen schnell wächst, dass es in dieser Wachstumsphase nicht mal ausreicht,wenn man 2x in der Woche mäht. Und da man ja auch nicht nur mähen will, fiel die Idee auf einen Roboter, der zwar die Gartenarbeit nicht ganz abnimmt, jedoch eine gute Unterstützung ist.


    Die Wahl ist auf einen WORX Landroid gefallen, denn der wird auch durch den IOBroker unterstützt und kann somit auch durch eine entsprechende Visualisierung gesteuert werden. Hierzu sei angemerkt, dass die dazu gehörige App auch eher in die Kategorie "gut gedacht,schlecht gemacht" fällt.


    Was beim Verlegen des Führungsdrahts auffiel war, dass man noch so viel planen kann: DerRoboter hat seine eigenen Grenzen, was bisher unauffällige Löcher oder Bodenwellen angeht. Hier wird also noch etwas Arbeit fällig werden, damit das Grundstück so roboterfreundlich wie möglich wird.


    Die Features, die die Integration in IOBroker unter anderem mit sich gebracht haben, sind die, dass man sich nun ohne Probleme entweder daheim durch ALEXA Warnmeldungen ansagen oder durch einen Messenger zuschicken lassen kann. Das lästige Nachschauen in der App entfällt somit und man ist trotzdem jederzeit über alles informiert.

    Grundsätzlich ist es ja doch wesentlich einfacher, wenn man über einen einzelnen Punkt (in diesem Fall der IOBroker und eine entsprechende Visualisierung) auf alle verfügbaren Daten seines SmartHomes zugreifen kann.

  • Der Campingplatz ist in Stolwijk, in der Nähe von Gouda...und Ja,man kann hier buchstäblich dem Gras beim Wachsen zuschauen..2x pro Woche bedeutet,dass man akzeptiert, dass der Rasen mal etwas wilder wächst 8|


    Aber Danke für die netten Wünsche, jetzt lässt der Stress ja demnächst nach...:sonnen

  • Nachdem im Sommer dann doch noch andere Aufgaben anstanden, kann ich hiermit ein neues Kapitelchen der Automatisierung aufschlagen. Dabei muss ich mit einem Rückblick starten, denn das ein oder andere hätte ohne Vorarbeiten gar nicht funktionieren können.


    Wie ich ja bereits erzählt habe, hat ein Rasen-Roboter Einzug gehalten. Damit der aber überhaupt funktionieren kann, musste zunächst ein bisschen was am Strom verändert werden. Das bedeutet, dass nun ein Verteilerkasten im Gartenhaus installiert ist und damit eine Lösung für den Außenstrom gefunden war. Und so konnte ich dann auch zum Roboter zwei weitere kleine Projekte umsetzen.


    Das eine betraf eine Treppenleuchte, die nun folgende automatische Funktionen besitzt:

    - Sie geht an, wenn das MH leer war und sich nun jemand mit bekanntem Handy/Tablet wieder ins WLAN des MH einloggt

    - Sie geht für 5 Minuten an, wenn die Haustür geöffnet wird


    Natürlich hätte man auch mit Bewegungsmeldern arbeiten können, aber wir haben dermaßen viele Tiere auf dem Platz, dass ich die Befürchtung hege, dass meine Lampe kaum noch aus gewesen wäre.


    Das zweite Kleinprojekt betrifft den Stromverbrauch beim Laden von Akkus. Der Vorläufer dafür war die Einrichtung, dass, wenn ich morgens meine Kaffeemaschine starte, anhand des Stromverbrauchs an dieser Steckdose, gleichzeitig automatisch mein Internetradio gestartet wird. So erspare ich es mir, schon morgens mit Alexa quatschen zu müssen.

    Wie gesagt, diese Grundlage nutze ich nun, um eine halbautomatische Ladestation für die Akkus meiner elektrischen Akku-Gartengeräte zu betreiben. Hierzu werden die Ladegeräte zuerst im "Leerlauf" an eine smarte Steckdose angeschlossen und ich ermittle den Stromverbrauch. Dann werden Akkus geladen und wenn sie fertig sind, sollte der Ladestrom wieder deutlich abfallen.

    Das löst dann ein Signal an die SmartHome Zentrale aus und diese schaltet die Steckdose auf "Aus".

    Damit muss ich mich nicht darum kümmern, die Ladegeräte vom Strom zu nehmen, was im Endeffekt Strom spart und aus meiner absolut laienhaften Sicht auch einem Sicherheitsaspekt dient. Lediglich zum Laden muss ich noch von Hand die Steckdose wieder einschalten. Das ist aber kein Nachteil, da ich ja eh an den Ladegeräten bin um die Akkus einzustecken.

    Außerdem kann ich in meiner Steuerungsansicht darstellen, ob noch geladen wird oder die Akkus fertig sind.

    Ausbauen könnte man das natürlich noch mit einzelnen smarten Steckdosen für jedes Ladegerät. Aber ich denke, das kann man sich sparen, es sei denn, die Bank bittet mich, mal wieder Geld auszugeben, weil sie nicht mehr wissen, wohin mit dem ganzen Kram auf meinem Konto..:sonnen

  • Ein kleiner Tipp für alle, die sich vielleicht doch nach SmartHome-Geräten umschauen, denen aber vieles einfach zu teuer ist.

    LIDL hat derzeit so einiges im Angebot. Ich persönlich habe mir zwei Steckdosen gekauft und bereits im Chalet eingesetzt.

    Vorteile:
    - Kompatibel mit Google Nest (eigene Werbung, nicht getestet)

    - Relativ günstig. Bei meiner Filiale knapp unter 10€, auf der Webseite etwas über 12€

    - Bauform in meinen Augen schicker als viele andere Mitbewerber


    Nachteile:

    - Verfügt man nicht über bessere Alternativen (wie in meinem Fall ein universeller ZigBee Stick), wird ein Gateway benötigt. Dieser ist aber auch etwas günstiger als TradFri von IKEA

    - Bauform ist etwas zu groß und verdeckt daher teilweise die anderen Steckdosen einer Steckerleiste

    - misst keinen Stromverbrauch

    - Bislang wohl keine ALEXA Unterstützung (was ich durch meine SmartHome Zentrale aber umgehen kann)


    Was gibt es zu beachten?

    Man sollte sich vorher schlau machen, was vergleichbare Geräte bei anderen Anbietern kosten. Beispielsweise liegen die Steckdosen und Lichter unter dem Preis von TradFri, und sogar wesentlich unter Philips HUE. Andererseits sind die Preise für Fenstersensoren um fast 50% über dem Platzhirsch von Homematic.


    Fazit: Zum Ausprobieren bestimmt kein Fehlgriff, man muss halt wie bei so vielem auf die Details achten!

  • Ich hatte ja schon mal eine erste Ansicht für die Steuerung meiner SmartHome Komponenten gezeigt, aber mittlerweile sind doch noch ein paar hinzugekommen bzw. das erste hat ein paar mehr Informationen erhalten.


    SteuerungChalet


    chalet.jpg

    Dies ist die Hauptsteuerung und dient im Wesentlichen der Lichtsteuerung, sowie als Anzeige über Temperaturen und Fensteröffnung.


    Wetter Ansicht

    wetter.jpg

    Auf der Wetterseite lasse ich mir oben das aktuelle Wetter und die Vorhersage der nächsten zwei Tage anzeigen. Darunter sind die ganz aktuellen Daten der Temperaturen im MH, der Außentemperatur sowie der Temperatur unter dem MH grafisch ausgeben, sowie den letzten 6-stündigen Verlauf des Luftdrucks.


    Status Ansicht

    status.jpg

    Der Status des Chalets gibt mir einen Überblick, ob alle Sensoren und Geräte funktionieren. Der Grundstatus ist schwarz, wenn Veränderungen auftreten (wie z.B. ein Fenster wurde geöffnet), wird das jeweilige Feld grün hinterlegt. Liegt ein Fehler vor, z.B. die Batterie eines Sensors wird schwach, wird das Feld rot.


    Steuerung Rasenroboter

    robi.jpg

    Der Rasenroboter kann über diese Oberfläche gesteuert werden. Dafür gibt es einmal einen Zeitplan für die Woche und einen Schalter für das manuelle Starten. Des Weiteren wird hier der aktuelle Akku-Ladezustand und eventuelle Fehlercodes angezeigt.


    Ansicht Stromverbrauch

    strom.jpg

    Der Stromverbrauch zeigt mir hier den aktuellen Gesamtstromverbrauch, sowie den Verbrauch aller Steckdosen an, die über eine Messfunktion verfügen. Außerdem ist es auch von hier aus möglich, einzelne Steckdosen ein- bzw. auszuschalten.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Chalet auf Texel gesucht 3

      • AlexK
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      125
      3
    3. AlexK

    1. Welche Grösse vom Schlafzimmerbett 12

      • Mick71
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      297
      12
    3. MartinaL

    1. Neuer (Fuß) Boden 10

      • kneipenjaeger
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      3,2k
      10
    3. Holländer

    1. Schouwen-Duiveland (NL - Zeeland) - Jahresplatz 3

      • NL-Hopper
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      141
      3
    3. Elbenkind