Neues Dach, neue Fassade

  • Hallo alle zusammen,


    nach einem heftigen Hagelschaden muss die Fassade von meinem Mobilheim erneuert werden. Das Mobilheim Modell Batavia vom Hersteller Muller ist im Original mit Alu verkleidet und hat auch ein Blechdach. Die Vorbesitzer haben jedoch schonmal eine neue Verkleidung (Kunststoff), die nun durchlöchert ist, angebracht.


    Ein neues Dach Dach wurde ebenfalls von den Vorbesitzern "aufgesetzt" (Holz + dünne Dachpappe teilweise mit Rissen). Was mich wundert, es gibt keinen Kamin auf dem Dach, trotz Truma. Ebenso gibt es eine Dachluke in der Dusche, die sich nun in die Unterkonstruktion des aufgesetzten Daches öffnen lässt. Wahrscheinlich nicht so praktisch - wenn die feuchte Luft in die Dachkonstruktion aufsteigt. Das Pultdach hat eine Steigung von 1,5° - kommt mir sehr wenig vor.


    Da ich nun mit dem Gedanke spiele, neben der Fassade auch das Dach neu zu machen, habe ich folgende Fragen:

    Muss ein Kamin immer auf dem Dach sein oder reicht ein seitlicher "Ausgang" aus der Fassade durch Lüftungsschlitze?

    Wie befestigt man am Besten eine Holzkonstruktion für Trapezblech auf einem Original Alu-Dach?

    Was würdet ihr mit der Dachluke machen? Ich brauche sie nicht unbedingt :D


    Raketenstarke Grüße,


    Andy

  • Moin


    Hier mal ein Beispiel :



    *Dachneigung ca. 3 Grad – kein Querstoss möglich


    *Dachneigung ca. 3 bis 5 Grad – 20 Zentimeter Überlappung


    *Dachneigung ca. 5 bis 20 Grad – 15 Zentimeter Überlappung


    *Dachneigung ca. 20 Grad – 10 Zentimeter Überlappung


    -------------------------------------------------------------------------------------------


    *Länge des Pultdaches 6 meter


    *Höhe der Front ist 3 meter


    *Höhe an der Rückwand 2 meter


    *Differenz ist 50 Zentimeter


    *50 geteilt durch 600 ist gleich 0,08


    *Diese 0,08 müssen mit 100 multipliziert werden, um den Prozentsatz zu erhalten


    *Dies entspricht also einer optimalen Dachneigung von 8 Prozent ;)

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

  • Also ein Gasofen ohne Schornstein scheint mir sehr ungewöhnlich. Ist denn eine Kaminöffnung unter dem aufgesetzten Dach?


    Die Dachluke im Bad hat normalerweise eine Zwangsentlüftung, damit die Feuchtigkeit aus dem Bad abziehen kann. Keinesfalls verschließen! Aber sie sollte nicht im Hohlraum zwischen Überdach und Dach münden. Da würde ich dringend nachbessern.


    Hört sich für mich so an als wenn da jemand völlig ohne Ahnung rumgemurkst hätte :vogelzeig

  • Vielleicht ist es ja ein " Außenwand-Ofen " , solche Dinger haben hinten ein Doppel-Rohr, eins für Frischluft und eins für Abluft ( Kamin )

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Ich werde demnächst wieder raus fahren, dann kann ich mal genauer schauen wo die Luke und der Schlauch der von der Truma weg geht hinführt. So wie ich das aus der Einbauanweisung der Truma 5002 entnehmen konnte, gibt es lediglich einen Abgasschlauch der aufs Dach gehört.


    Ich werde dann wohl in den sauren Apfel beissen müssen und das Dach abbauen und ein neues aufsetzen, welches dann gleich mit dem Fassadensystem zusammen passt.


    Christian: Was genau meinst du mit einer Zwangsentlüftung? Ich habe auch ein Fenster im Bad, dass ich aufmachen kann.


    Raketenstarke Grüße,


    Andy

  • Andy


    Viele Mobilheime haben im Küchenbereich (in der Nähe der Kochstelle) eine kleine"Luke" im Dach die man öffnen kann und im Bad ist das ähnlich gehalten. Eventuell meint Christian diese Teile als Zwangsentlüftung :/

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

  • Tja, und diese Luke ist dann auch zum Teil ohne Dichtungen ausgeführt, so dass Luft ausgetauscht werden kann (wichtig z.B. im Winter). Modere MHs / Chalets haben so etwas in den Fenstern verbaut, die aber dann verschließbar sind.


    Solche Dachluken sind auch im Wohnmobil und Caravan verbaut.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • So wie ich das aus der Einbauanweisung der Truma 5002 entnehmen konnte, gibt es lediglich einen Abgasschlauch der aufs Dach gehört.

    Das ist nicht nur ein Abgasschlauch, der oben aus dem Dach kommt. Da muss dann noch ein Schornstein von Truma aufs Dach.

  • Tja, und diese Luke ist dann auch zum Teil ohne Dichtungen ausgeführt, so dass Luft ausgetauscht werden kann (wichtig z.B. im Winter). Modere MHs / Chalets haben so etwas in den Fenstern verbaut, die aber dann verschließbar sind.


    Solche Dachluken sind auch im Wohnmobil und Caravan verbaut.

    Genauso sieht’s aus :erledigt

  • Sooo, also der Schornstein endet tatsächlich unter dem aufgesetztem Dach. Ich habe bereits einen neuen, längeren Schlauch (5m) und Schornstein von Truma bestellt. Damit führe ich den Schornstein auf das neue Trapezblechdach.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Das Baby wird saniert .. 2

      • Chrisa
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      207
      2
    3. Chrisa