Verbrauch, gemessen mit nicht geeichten zählern

Banner

  • Moin Silent


    Ich verstehe dich nur zu gut,aber,der Verpächter sitzt nun mal am längeren Hebel und ich befürchte das er wenn es ihm zu bunt wird deinen Pachtvertrag nicht verlängert bzw. dir den Platz kündigt . Bedenke immer "Recht haben und Recht zu bekommen" sind zwei paar verschiedene Schuhe !

    Ich drücke dir trotzdem die Daumen das du mit deinem Verpächter einen gemeinsamen Konsens findest ;)

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

  • Also ich zahle gerne das was ich verbrauche, aber wenn, nachweislich, unregelmäßige Abweichungen auftreten und ich zur Kasse gebeten werden soll, wenn der CP diese aber nicht belegen kann, ist es doch mehr wie rechtens das ich mich dagegen wehre. Klar, jeder hat eine andere Perspektive - aber diese ist meine.......


    lg

    Silent

    Dann erzähle doch mal, welche unregelmäßigen Abweichungen dies sind.


    Vielleicht verstehen wir dann mehr von Deinem Problem.


    Wobei ich nicht glaube, dass Dein Problem durch geeichte Zähler gelöst werden wird.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • naja Silint hat recht, wer fühlt sich schon gerne über den Tisch gezogen.


    An deiner Stelle würde ich mir im MH einen geeichten Hutschienen Zähler montieren um zu sehen wie gross der Unterschied ist. Beachten muss man jedoch die Leitungsverluste die abhängig von der Länge und dem Querschnitt des Kabels sind.

    Je nach Differenz kannste dich dann immer noch beschweren und hast auch einen Nachweis durch den Zähler.

  • Entschuldigung, aber meinst du das wirklich? Elektrotechnisch nicht nachvollziehbar.

    Nochmal: was bedeutet ein geeichter Zähler?

    Lasst uns doch erst Mal feststellen, wo das Problem ist.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

  • Also ihr lieben.....ich bin nicht hier um mich zu erklären. Ich hatte eine Frage gestellt und bin auch über eure Antworten und Perspektiven Dankbar. Allerdings habe ich eine andere Sichtweise auf die Dinge. Nochmal zum Verständniss......selbstverständlich zahle ich, wie auch in meiner Mietwohnung, den Verbrauch den ich habe. Das steht dem Vermieter auch zu. Aber wären auch da keine geeichte Geräte eingebaut, würde ich mich auch dagegen wehren. Allerdings gehöre ich zu den Menschen die ihre Rechnungen kontrollieren. Und ja, wenn er mir den Pachtvertrag nicht velängert, dann ist es halt so, es gibt sicherlich auch faire Verpächter....Aber ich habe weder Lust noch das Geld für Verbrauchswerte zu zahlen, die ich nicht erbracht habe. Zudem denke ich, wenn er kein schlechtes Gewissen hätte, würde er sich nicht dagegen wehren. Es gibt Pächter auf diesem Platz die haben seit 5 Jahren noch keine Rechnung bekommen da sie weder Wasseruhr noch Stromzähler haben. Oder wiederum andere akzeptieren Rechnungen ohne Ablesewerte.....Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Es geht auch nicht um ein paar Prozent abweichungen bei ungeeichten Zählwerken, es geht darum das ich ein recht auf geeichte Zähler habe und mein Verpächter die Pflicht hat, da er damit Geld verdient, geeichte Geräte einzubauen. Wenn er das nicht tut, macht er sich strafbar und ich muss ihm unterstellen das seine Abrechnungen nicht korrekt sind.


    seid lieb gegrüßt

    Silent:sonnen

  • Hallo Silent

    Irgendwie kann ich dir nicht folgen, einerseits sagst du es gäbe Unregelmäßigkeiten beim Stromverbrauch anderseits kannst du oder willst du es nicht begründen beharst auf dein vermutestes Recht nimmst auch in Kauf das die bei beharren auf deine Meinung der Platz gekündigt wird

    (möchte ich dir nicht wünschen ) hast du den einen geeichten Wasserzähler oder ist das bei euch umsonst und wenn du dich so unwohl fühlst warum hast du ein MH auf diesem Campingplatz

    Wie immer meine persönliche Meinung und wer sich auf den Schlips getreten fühlt,da hat der Schuh wohl gepasst

    Holländer


    nur ein Schreiner weiß was Frauen glücklich macht, ein Glück das es Schreiner gibt :thumbup::thumbup:

  • Hallo Holländer,

    wenn ich bei abwesenheit und ausgeschaltetem FI Schalter 50KW/H mehr auf dem Zähler habe oder auch Schwankungen von 20KW/H bei gleichem Verhalten an unterschiedlichen Tagen verzeichne ist es wohl doch offensichtlich das da was ncht stimmt. Zumal die Abrechnungsvogänge dieses CP Betreibers sehr fragwüdig sind.

    Zudem ist es nicht mein vermutetes Recht sondern das schreibt das Eichgesetz §25 so vor. Von den Wasseruhren die bei zugedrehtem Hahn nachlaufen garnicht zu reden. Nachlesen bildet.

    Tja, und hätte ich so vieles vorher gewusst, hätte ich auf diesem CP niemals gekauft. Aber so ist das halt....man kann keinem hinter den Kopf schauen.

  • Zudem ist es nicht mein vermutetes Recht sondern das schreibt das Eichgesetz §25 so vor. Von den Wasseruhren die bei zugedrehtem Hahn nachlaufen garnicht zu reden

    Guten Morgen


    Ich kenne das nur so das die Wasseruhr immer etwas geringfügig nachläuft und das die beim aufdrehen des Wasserhahn / Verbraucher auch nicht direkt von " 0 auf 100 " losstartet .

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

  • wenn ich bei abwesenheit und ausgeschaltetem FI Schalter 50KW/H mehr auf dem Zähler habe oder auch Schwankungen von 20KW/H bei gleichem Verhalten an unterschiedlichen Tagen verzeichne ist es wohl doch offensichtlich das da was ncht stimmt.

    Und genau das ist es, was ein geeichter Zähler auch nicht besser macht. Wie vermutet: liegt nicht am Zähler.


    Nachlesen bildet.

    Gleichfalls, du liest ja anscheinend auch nicht richtig hier.


    Und wenn Du so mit dem CP-Betreiber redest, dann wird das Verhältnis zwischen Euch auch nicht besser werden.


    Und damit bin ich raus hier.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser

    2 Mal editiert, zuletzt von Andy ()

  • Wenn bei abgeschaltetem FI-Schalter noch Strom gezählt wird, dann ist in dem Verteilerkasten etwas falsch verkabelt ( falsch angeschlossen ) . Da hat jemand ein Kabel " VOR " dem FI-Schalter/Zähler angeschlossen !


    Wenn da eine Fehlmessung von 20 -50KW festgestellt wurde, ist das eine Menge. Überprüfe doch einmal die el. Anschlüsse, es könnte sein, dass dort eine Begleitheizung ( zum Schutz der Wasserleitung bei Frost ) angeschlossen ist. Die sollte natürlich auch dann funktionieren wenn der FI-Schalter aus ist und man das MH über Winter allein dort steht. ( So war es bei mir )



    LG Roland

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, wenn ich hier angle, läufst du nicht über`s Wasser :|

    Einmal editiert, zuletzt von Camper2304 ()

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Mobilheim anschließen 56

      • johannamaria14
    2. Antworten
      56
      Zugriffe
      1,9k
      56
    3. johannamaria14

    1. Gerätehaus kaufen , eventuell liefern , Vorschläge ! 22

      • Bullboy
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      2,3k
      22
    3. shrike