Solarstrom im Mobilheim?

  • was haltet ihr von solarstrom im mobilheim?
    ist es
    a) machbar?
    b) sinnvoll?


    falls es machbar ist,
    reichen die im campinghandel angebotenen module aus?
    müssen dafür neue kabel oder sonstige installationen
    in angriff genommen werden?
    was meint ihr?

    herzliche grüße von der südlichen weinstrasse


    geli :camp




    träume nicht dein leben, sondern lebe deinen traum. :sonnen

  • Hallo Geli,
    machbar ist alles !


    Im Sommer komme ich mit meinen 230 WP im Wohnmobil über die Runden.
    Im Winter habe ich es noch nicht ausprobiert.


    Es kommt immer auf den errechneten Tagesvebrauch, Sonneneinstrahlung, Sommer & Winter, Neigungswinkel der Kollektoren, Ausrichtung nach Himmelsrichtung usw. an.


    Im www. findest du eine Menge Solar-Bedarfsrechner.
    Dort kannst du deine Verbraucher eingeben die du so am Tag eingheschaltet hast.
    Einfach mal googlen nach Solar Bedarfsrechner !


    Ich habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht.
    Das komplette MoBi mit Strom zu versorgen ist wohl eine größere Sache,
    aber wenn man z.B. nur die Beleuchtung auf Solar, und die Leuchtkörper auf LED umstellt, würde der Aufwand nicht so groß ausfallen.
    Sicherlich muss dann für die Beleuchtung vom sonstigen Stromnetz separiert werden,
    aber gerade Leute die mit einem Neubau beschäftigt sind, können einfach für die Beleuchtung einen eigenen Stromkreis für Solarstrom mit einziehen lassen.


    Gruß
    Fiete

  • So, schubs das Thema Solar mal wieder hoch :D
    Da ich mich mit dem Thema Solar auch beschäftige würde mich mal interessieren ob denn jetzt schon jemand eine Solaranlage auf sein Dach verbaut hat?


    Liebe Grüße
    Tina

  • Ob es sinnvoll ist, oder nicht würde ich in erster Linie davon abhängig machen, was auf Eurem Platz eine kW/h kostet.Und wie lange es dann rechnerisch dauern würde, bis sich eine solche Anlage amortisiert haben könnte.



    Es sei denn, du hast dabei auch ökologische Gedanken.


    Mit unserem Womo war es immer sinnvoll, da wir damit völlig autark waren, aber beim Mobilheime würde ich es wirklich nur davon abhängig machen, ob man langfristig hiermit Kosten sparen kann.


    Es mus ja auch bedacht werden, dass die benötigten Batterien nicht ewig halten. Da kannst du dann leicht nochmal 500-1000€ für einen neuen Satz mit ausreichender Kapazität rechnen.

  • Ich glaube finanziell macht das nicht wirklich Sinn, aber das kann man ja möglichst genau nachrechnen. Denke das ist eher was für das ökologische Gewissen. Aber wie sieht das denn überhaupt mit der rechtlichen Seite aus? Was sagen die Platzbetreiber dazu, es kommt dann ja noch einiges an Technik mehr in das Mobilheim. Sind dann wieder zusätzliche Abnahmen oder Prüfungen der Anlage erforderlich?

  • Ich bitte zu bedenken, dass die Herstellung der Solarpanele ökologisch auch nicht gut darsteht.


    Die schmutzige Seite des sauberen Stroms | Technology Review Mal weiter unten lesen
    oder
    Umweltskandal bei Solarhersteller in Ostchina - Erneuerbare Energien - Startseite - Erneuerbare Energien


    Dies soll nur mal zum Nachdenken anregen.



    Im Mobilheim sehe ich für Solarpanels keine sinnvollen Einsatz.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser.


    Zitat Albert Einstein:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  • Moin Moin,


    also der Betreiber hat überhaupt nix gegen Solar :) Da wir ja ganzjährig in der Wohnbude wohnen wollen, dachte ich das Solar ganz sinnvoll wäre. Denn wenn ich so bedenke was wir an Strom brauchen: Waschmaschine, Wäschetrockner, Gefrierschrank, Geschirrspüler, Kühlschrank ect.


    Und eigentlich hab ich nicht an eine Solaranlage wie auf einem WoMo Dach gedacht sondern an eine ganz normale wie z.b. bei einem Einfamilienhaus, so mit Pufferspeicher. Oder lieg ich da jetzt völlig falsch :fragen
    Aber was sollen da für Prüfungen kommen? Wartung ja aber Prüfung wüste ich nicht. Wenn, würden wir es eh von einem Fachbetrieb installieren lassen.


    Liebe Grüße
    Tina

  • Hallo Tina, wenn Du es so aufbauen möchtest, wie eine Anlae auf dem Dach eines Hauses, dann spricht nichts dagegen. Aber so eine Anlage muss genehmigt werden und es muss geklärt werden, wie der erzeugte Strom ins Netz gespeist werden soll. Hier ist nun der Betreiber des Platzes wieder im Spiel. Wie das nun alles funktionieren soll, entzieht sich meiner Kenntniss. Hier stellen sich halt die Fragen wie die erzeugte Energie gemessen werden soll und das im Zusammenspiel mit den Energiezählern des Platzbetreibers.


    Nicht einfach das Thema. Und der Platzbetreiber ist hier sehr stark mit im Spiel.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser.


    Zitat Albert Einstein:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  • Moin Andreas,
    danke für deine Tips, daran hab ich noch garnicht gedacht ( und ich vermute der Verpächter auch nicht) ;)
    Ich denke auch, wenn man noch so einiges buddeln und Kabel ziehen muß wird es sicherlich den Rahmen sprengen. Und bis sich das dann automatisiert hat könnten wohl so einige Jahre ins Land ziehen. Menno :(


    Liebe Grüße
    Tina

  • Hallo,


    Es gibt so kleine Solarkomplettanlagen die dürfen nur 1000Watt erzeugen.
    Die Anlage kann man direkt in die Steckdose stecken.
    Habe ich bei Ebay gesehen, kann man auch auf dem Balkon anschliessen.
    Kostenpunkt ca. 1300€ ich finde es auch für zuhause Interessant.
    Das könnte ich mir auch gut für ein Mobilheim vorstellen.
    Solaranlagen für Gebäudedächer, Solaranlage max.Eigenverbrauch Artikel im sun2energy.eu Shop bei eBay!
    Ob sich das lohnt muss glaube ich jeder selber wissen.


    Gruss


    Ziried
    :camp

  • Das ist leider auch nicht ganz so einfach.
    Auch bei diesen Anlagen erzeugst Du Strom, wenn Du keinen abnimmst. Somit wird dieser Strom eingespeist. Selbst in der Werbung des Anbieters steht: Bei Rückwärtsrotation des Zählers ist eine Anmeldung erforderlich, da ansonsten verboten.Rückspeisen tut die Anlage aber auch, wenn der Zähler nur stillsteht.
    So, jetzt kannst Du ein Problem bekommen. Auf den Plätzen sind Zwischenzähler verbaut. Wie diese reagieren, ist eine Frage. Wenn dies jetzt mehrere machen, kann auch hier dem Platzbetreiber ein Problem entstehen. Hierfür ist seine elektrische Anlage nicht ausgelegt.
    Jetzt fällt mir noch ein, dass ja jede Parzelle seitens des Platzbetreibers mit einem FI ausgestattet ist. Hier kommen die nächsten Probleme auf den Errichter zu.



    Wie gesagt, so ganz einfach ist das Ganze nicht. :-)


    Und Tina,

    Zitat

    bei einem Einfamilienhaus, so mit Pufferspeicher.

    Pufferspeicher haben in Ein- oder Mehrfamilienhäusern nur die Anlagen für Warmwasser, alles andere ist unbezahlbar. ;-)

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser.


    Zitat Albert Einstein:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Einmal editiert, zuletzt von Andy ()

  • Hallo,
    oder man betreibt mit der Anlage einen separaten Stromkreis mit Batterie, der z.B. nur für die Beleuchtung zuständig ist.
    Bei LED Leutmittel bedarf es auch keine große Anlage.


    Ich möchte z.B. meine gesamte Außenbeleuchtung und die FritzBox unabhängig betreiben.
    So kann auch das Außenlicht und die Überwachungskamera über FritzBox bei Abwesedheit betrieben werden,
    ohne dass Stromkosten anfallen.
    Leider weis ich nich so recht wie groß die Anlage sein muss.
    FritzBox kann ja dann nur über einen Wechselrichter betrieben werden.
    Verbrauchsangeben habe ich noch nicht gefunden.


    Gruß
    Fiete

  • Hallo Fiete,


    die Aufnahmeleistung einer Fritzbox liegt bei 5-8Watt.
    hier zu erlesen: Stromverbrauch der FRITZ!Box | FRITZ!Box 3170 | AVM-SKB


    Hier ein paar Anlagen zu Solar Solar


    und hier eine Rechner dazu: Auslegung und Berechnung einer Solaranlage. Berechnung und Dimensionierung einer Inselanlage.


    Falls Du sonst noch Fragen hast, melde Dich, wir legen die Anlage dann zusammen aus.

    Gruß


    Andreas
    -------------------------------------------------------------
    Denken ist wie googeln, nur krasser.


    Zitat Albert Einstein:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  • Die Idee mit den zwei Stromkreisen kam mir heute auch :roll Und dann aber nicht mit Batterie sonder mit einem Stromspeicher.
    Mit den Batterien wird mir auf die Dauer dann auch zu teuer. Da ja die Hütte erst noch gebaut werden muß, müßte es doch gehen dass die Baufirma zwei Stromkreise einbaut?!


    Liebe Grüße
    Tina

  • Ups, ich hab grad gesehen was so ein Stromspeicher kostet ;( Zwischen 6000,- und 12000,- EUR :vogel Und dann noch die Paneelen und wasweißichnoch. Meine Güte, wieviele Jahre kann ich da dem Verpächter die Stromrechnung bezahlen :whistling:


    Liebe Grüße
    Tina

  • Für eine Außenbeleuchtung, Teichpumpe und die 12Volt Kompressor Kühlbox ist eine kleine Solaranlage sicher Sinnvoll , da reichen ein oder zwei Solarpanele auf dem Gerätehausdach und eine 70Ah Solarbatterie
    Solche Anlagen werden oft komplett mit Kabel und Solarregler, preiswert angeboten


    Urbi

  • Ich klinge mich mal hier ein. Mit dem Link zur Berechnung des Bedarfs, komm ich gar nicht klar.

    Mobilheim steht wohl ca in 5 Monaten.

    Wir verbrauchen derzeit zu Dritt etwa 4000 kw im Jahr, das Mobilheim bekommt wohl eine elektrische Heizung , ich sag mal die Anlage sollte für 5000 ausgelegt sein.

    Wir wollen einen Stromspeicher und eben die Panels. Die Länge des Daches hat etwa 14 Meter und hat ein "normales" Spitzdach . Die Ausrichtung weiss ich leider nicht.

    Ich habe schon versucht laienhaft auszurechnen, aber iwie komme ich auf keinen Nenner.

    Was wären denn die ungefähren Kosten incl Montage?


    PS: Besteht die Möglichkeit, falls die Batterie leer ist, auf den Stromkreis des Platzbetreibers zuzugreifen?

    Und die Batterie, kann man die unter das Mobilheim bauen, der Verkäufer von Loft-Heim meinte dies

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. GESUCH: Ecksofa für altes Mobilheim 6

      • Sarah123456
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      125
      6
    3. Sarah123456

    1. Mobilheim winterfest machen 18

      • HarleyDavidson
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      1,3k
      18
    3. Didi15