Isoliertes Mobilheim - Fragen über Fragen

  • Wir haben vermutlich das Glück zum ersten einen Platz gefunden zu haben der Erstwohnsitz hat und zweitens das die MH an einer Ringleitung (Gastank) angeschlossen sind und drittens das ganze Jahr auch betrieben wird. Uns stellt sich die Frage wie mache ich die Zuleitungen unter dem MH Frostsicher, so das ich auch bei abgestelltem Wasser und laufender Heizung auf Frostwächter oder Temperatur 5° Trotzdem für länger Zeit abwesend sein kann. Das Problem könnte doch nur das Stück der Zuleitung Wasser / Abwasser sein incl. ggf. das Stück das aus dem Boden kommt? Welches man ggf. mit Styropor isolieren kann?

    Gruß

    gewi4654

  • gewi4654 Eine Rohrbegleitheizung wird Dir auf jeden Fall helfen, den Wasseranschluss zum Mobilheim eisfrei zu halten.
    Dazu kommt evtl noch das Problem, wie der Wasseranschluss gestaltet ist. Bei mir liegt der Wasserhahn oberirdisch, sodass ich einen Kasten drumherum gebaut habe, um ein Zufrieren des Wasserhahns zu verhindern.
    Ein anderes Problem koennte entstehen, wenn ueber einen laengeren Zeitraum es sehr kalt unter dem Chalet ist..dann koennen Dir auch die Installationen evtl zufrieren. Da ist es dann natuerlich wichtig, dass Du das Wasser ordentlich hast ablaufen lassen, ansonsten kann es zu Schaeden durch Frost kommen.
    Da hilft es auch nicht, wenn die Heizung durchlaeuft, wie bei meinem Nachbarn im letzten Winter passiert.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Luftfeuchtigkeit 47

      • AlexK
    2. Antworten
      47
      Zugriffe
      2,3k
      47
    3. AlexK

    1. Isoliertes Mobilheim - Fragen über Fragen 24

      • Eisvogel
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      32k
      24
    3. shrike

    1. Frostschäden an der Wasserleitung vermeiden durch Fernüberwachung 4

      • AlexK
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      139
      4
    3. NewMobile