Kosten neue Verkleidung bzw. Anstrich

  • Hallo, kann uns hier jemand einen Kostenrahmen für die Erneuerung der Kunststofffassade nennen im Vergleich zu einem Neuanstrich? Wir planen den Kauf eines Arcabo Chalets und möchten die Aussenfarbe ändern. Das Chalet ist noch nicht so alt ( 7 Jahre). Der Anstrich ist wahrscheinlich möglich aber die Frage die sich zudem stellt, wie oft muss nachgestrichen werden und ist es daher vielleicht günstiger die komplette Fassade zu erneuern. Welche Farbe ist empfehlenswert? 2x streichen? Muss geschliffen werden oder reicht die Vorbehandlung mit Aceton um die Oberfläche fettfrei zu bekommen?

  • Hallo, kann uns hier jemand einen Kostenrahmen für die Erneuerung der Kunststofffassade nennen im Vergleich zu einem Neuanstrich? Wir planen den Kauf eines Arcabo Chalets und möchten die Aussenfarbe ändern. Das Chalet ist noch nicht so alt ( 7 Jahre). Der Anstrich ist wahrscheinlich möglich aber die Frage die sich zudem stellt, wie oft muss nachgestrichen werden und ist es daher vielleicht günstiger die komplette Fassade zu erneuern. Welche Farbe ist empfehlenswert? 2x streichen? Muss geschliffen werden oder reicht die Vorbehandlung mit Aceton um die Oberfläche fettfrei zu bekommen?

    naja, die Infos sind ein bisschen dürftig - man sollte zunächst mal wissen, um wieviel qm es sich handelt🤔. Was die Erneuerung der Fassade betrifft, kann der Kundendienst von Arcabo sicher mit einem konkreten Angebot helfen. Eine Kunststoff-Fassade streichen (lassen) könnte erfahrungsgemäss ein Abenteuer werden .....

    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

  • Hallo Alex!

    Ich würde die Kunstofffassade nicht erneuern,sondern lackieren!

    Würde auch nicht schleifen ,nur gut reinigen,und je nach Kunststoff vorbereiten.

    Wie? Werden Dir bestimmt einige im Forum sagen können!

    Denk an den Wind ,und die salzhaltige Luft,gerade auf Texel.

    Toi,Toi,Toi!

    Rüdiger

  • Ich muss gestehen: Ein 7 Jahre altes Chalet ist (für mich) quasi noch neu. Deswegen würde ich mich an die Fassade, die vermutlich funktional in Ordnung ist, nicht ranwagen. Da knallt Sonne drauf, in NL Starkregen und viel Wind, die muss schon was aushalten. Eine so große Fläche selbst lackieren würde ich mich nicht trauen bzw. ich könnte das als Laie nicht gleichmäßig. "Ungleichmäßig selbst lackiert" fände ich vermutlich hässlicher als z. B. ein schlimmes Beigebraun, da würde ich mir das Drumherum schön machen. Aber natürlich Geschmackssache.


    Bei uns überlegen die Besitzer eines circa 15 Jahre alten Chalets gerade die Erneuerung der Fassade. Das ist ein hochwertiges, winterfestes Chalet, bei dem sich das vermutlich lohnt, aber ich hab von circa 10.000 EUR für die Erneuerung gehört. Das ist allerdings komplettes Hörensagen (und ich hätte mir das günstiger vorgestellt), also bitte ohne Gewähr.

  • Hi , ich habe für die Verkleidung meines MH ca 1200 für die Kunststoffpanelen bez. Wen man Handwerklich was kann, ist das auch kein Problem , aber... es müssen alle Fenster und Türen raus die neuen Panellen dürfen nur genau so dick sein wie die alten usw. also streichen es das ist sinnvoller , schleif die alten Sachen gut an kauf eine gute Grundierung und eine gute Farbe schön 2 mal Rollen und Streich fertig , Nachteil mußt du alle paar Jahre wiederholen :super

    Holländer


    nur ein Schreiner weiß was Frauen glücklich macht, ein Glück das es Schreiner gibt :thumbup::thumbup:

  • Arcabo hat spezielle Fensterprofile mit U Zargen. Die Paneele werden bei denen immer erst nach Montage der Fenster und Türen verbaut. Kann man sich auf der Website gut anschauen.

    Vollkunststoffpaneelen streichen würde ich eher nicht. Da werden die Farbpigmemente ja schon bei der Herstellung beigemischt. Quasi durchgefärbt und nicht oberflächig aufgetragen. Mit der richtigen Vorbehandlung und Primer wird aber auch das gehen. Ähnlich der Plastikteile an jedem Auto. Canexel z. B. lässt sich aber problemlos streichen.

  • vielen Dank für die hilfreichen Informationen. Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass es sich bei Arcabo um Facapanele handelt. Dies ist ein Hartholz, welches mehrfach mit Acryllack gestrichen wurde. Es wird empfohlen die Wände anzuschleifen, einen Primer aufzubringen und anschließend zweimal zu streichen. Hat das jemand schonmal selbst gemacht? Das soll schwierig sein, da man die Ansätze sieht wenn man nicht schnell genug arbeitet. Kann jemand vielleicht einen Primer und eine Farbe empfehlen?
    schönes Wochenende

  • Hallo Alexk,

    habe schon etliche Liter Acrylfarbe mit Rolle und Pinsel in meinem Leben verarbeitet und war mit dem Ergebnis nie 100% zufrieden .... je nach Lichteinfall und Anspruch an den persönlichen Perfektionismus🤣....


    Irgendwann habe ich mit Erfolg zur Spritzpistole (unterschiedliche Grössen für den entsprechenden Einsatz) gegriffen. Bin mir aber nicht sicher, ob Acrylfarbe dabei war. Die Ergebnisse waren auf jeden Fall entschieden besser, bei viel weniger Zeitaufwand. Mein letzter Grosseinsatz war eine verputzte Hausfassade .... Vielleicht ist das für Dich ein weiterer Denkansatz ....

    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hanglage - wie am besten sichern/abstützen 7

      • Berta77
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      132
      7
    3. Zugvogel

    1. Reinigung und Pflege Mobilheim 42

      • frankdarius
    2. Antworten
      42
      Zugriffe
      51k
      42
    3. Fips

    1. Bodenaufbau - 1 oder 2 Folien? 10

      • Berta77
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      559
      10
    3. Seehase

    1. Anschaffung einer Sat Antenne 15

      • Zugvogel
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      245
      15
    3. würgel

    1. Kosten neue Verkleidung bzw. Anstrich 7

      • AlexK
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      278
      7
    3. Zugvogel