Chalet Belüftung/Luft Zirkulation

  • Hallo ich bin neu hier und habe nicht soviel Plan von wegen Luft Zirkulation, es ist aber so ich muss dringend was ändern da es bei uns im Chalet Schimmelbildung an den Wänden im Unteren Bereich gibt. Wir hatten letztes Jahr da Problem das wir kaum in unser Chalet konnten und dadurch Trotz Parkverwaltung nicht durchgelüftet wurde. Die Fenster waren alle verschlossen und auch die Türen in die Zimmer. In dem Kleinen der Zimmer haben wir dann hinter dem Bett die ganze wand entlang im unteren Bereich Schimmel gefunden. Allerdings kein Schimmel der von außen kaum nein man konnte den bequem abwischen. Trotz allem sind wir jetzt Besorgt und suchen eine Lösung dafür. Wir können nicht sehr oft da hin fahren zumal der Park unser Chalet vermietet. Aber im Winter kümmert sich anscheinend niemand darum.

    Wir haben keine Lüftungsschlitze egal wo und bisher gings auch , aber ich muss dazu sagen es waren sonst auch immer diese Luftentfeuchter aufgestellt. Leider wurden die nie entleert so das das Wasser in den Dinger wieder weiterverdunstete wenn das Pulver leer war. Also haben wir die Dinger rausgeworfen, die bringen nur was wenn man sie öfters leert und auch neu befüllt. So jetzt zu meinen Gedankengang ich wollte Lüftungsöffnungen Runde oder Eckige jeweils zwei über die Fenster und gegenüber im Boden auch jeweils zwei verbauen. Der Untergrund ist Trocken aber zum Großen teil erde. Jetzt stellt sich für mich die Frage wie mache ich es richtig nur über den Fenstern ohne welche im Boden der beides ! Klar ist das die Luft nicht Zirkuliert und es auch mächtig stickig in den Räumen ist. Wir haben Doppelverglasung aber Holzrahmen die wir auch nicht einen Spalt auflassen können da diese von unten nach außen aufgehen. Die Fenster selber habe auch keine Lüftung ! Wie gesagt alte Fensterahmen aus Holz. Für mich ist es wichtig das ganze so schnell wie möglich zu beseitigen weil Unser Chalet u.a. wegen der Sache zur Zeit gesperrt wurde bis wir das beseitigen. Zur Heizung das ist eine lange Gasheizung im Wohnzimmer angebracht ansonsten gibt es keine Heizung ! Der Vorgänger hatte uns beim Verkauf damals stolz erzählt das alle Isolierungen neu gemacht wurden so das alles dicht ist und eine Wärmedämmung hat. Ich weis jetzt nicht wie es vorher war erreiche die auch nicht aber ich habe den Verdacht das alle Belüftungen abgedämmt wurden. Wie gesagt ich sehe von außen keine Schlitze oder Ähnliches. Der abstand zwischen dem Wagen und dem Boden ist verkleidet mit jeweils 1-2 mm Luft zwischen den Verkleidungen so das immer Luft unter dem Waagen zirkulieren kann. Der Boden ist von Unten her betrachtet trocken.

    Also ist es Flugschimmel wegen unzureichender Belüftung denke ich mal. So jetzt habe ich hoffentlich genug erzählt und frage mal in die Runde kann mir da jemand helfen ? Grüße Dirk

  • Ja es war brechen voll mit Wasser das schon mindestens 5 Monate da stand, solange waren wie nicht im Chalet. Und warum im Boden es wird doch immer gesagt oben über den Fenstern und im Boden aber nicht nur im Boden. Also prinzipiell was ist besser oben über den Fenstern oder unten im Boden wobei Boden eher schlecht ist weil ich nicht weis wo ich die durchbohren muss ohne ne Leitung etc zu treffen.

  • Ich würde die verschimmlten Flächen mit Chlorbleiche behandeln ( Atemschutt tragen ) wen es geht an einem der Fenster die Gummidichtung entfernen und halt im Winter ein bis zwei Mal die Entfeuchter tauschen ,oder eine elektrischen Entfeucher aufstellen der muss aber einen Schlauch in den Abfluss haben.

    Euer Problem ist die nachträgliche Dämmerung da da der Taupunkt genau in die Kante zu Fussboden verlegt wurde wen es dann auch noch einen sehr feuchten Winter gibt und bei der letzten Vermietung viele geheizt wurde aber wenig gelüftet kann so was passieren.

    Wen die vom Park dann auch noch sich wenig gekümmert haben hast du dann da Schimmel 😪😪

    Holländer


    nur ein Schreiner weiß was Frauen glücklich macht, ein Glück das es Schreiner gibt :thumbup::thumbup:

  • Hallo!


    Wir hatten auch das Problem und ich fand zwei Threads, die es hier im Forum gibt, interessant (einfach den Link in den Browser kopieren oder in der Suche nach "Solarlüfter" oder "Luftfeuchtigkeit" suchen.


    Sowas wie ein oder zwei Solarlüfter könnte für Dich auch sinnvoll sein - dann hättest Du "Durchzug". Hier der Link:

    Solarlüfter einbauen: https://www.forum-mobilheim.de/thread/4019-gegen-muffigkeit-solarl%C3%BCfter-10w-oder-20w-tipps/?postID=56543#post56543

    Bei den Granulatboxen gebe ich Dir recht: Wenn die im Winter nicht geleert werden, macht das keinen Sinn. Ansonsten kann man eh über den Sinn diskutieren. (Da gibt's hier über die Suchfunktion auch viel.)


    Querlüftungen/Zwangslüftungen sind in der Regel sowohl oben als auch unten in Mobilheimen, damit die Luft eben durchziehen kann.


    Bei uns war das Problem wohl Kondenswasser von den Fenstern, weil die Fenster der kälteste Punkt sind. Das Wasser läuft dann dort runter, z. B. hinters Bett. Und wenn es nicht wegverdunsten kann, entsteht Schimmel. Das könnte auch der Grund sein, wenn ein Möbel direkt unterm Fenster eng an der Wand steht (also bei Euch das Bett). Wenn im Winter niemand dort ist, dann sollte man nur für diese Zeit die Möbel verrücken und Polster aufstellen etc, dass einfach überall Luft auch dran kann.


    Hier noch ein Thread zum Thema Luftfeuchtigkeit: https://www.forum-mobilheim.de/thread/4033-luftfeuchtigkeit/?postID=57001&highlight=Solarl%25C3%25BCfter#post57001


    Viel Erfolg!


    P. S. Im Baumarkt gibt es Anti-Schimmelmittel zum Aufsprühen. Die sind gut. Würde Maske empfehlen. Schimmel ist echt nicht ohne.

  • Zusätzlich zur Zwangslüftung möglichst alle Schranktüren offen stehen lassen und Matratzen/Sitzpolster hochstellen. Drauf achten, dass die Schränke nicht zu voll gepackt sind und auch

    z. B. Töpfe/Geschirr/Bettwäsche /Handtücher nicht an die Rückwand anschließen, damit auch dort Zirkulation möglich ist. Ich hatte zu Anfang die Frostschutztemperatur der Zentralheizung nur auf 4° eingestellt und dann Feuchtigkeit im Sideboard vom Wohnzimmer. Habe dann 8 mm Leisten als Abstandhalter zur Aussenwand angebracht. Jetzt heize ich allerdings mit 10° durch, bin aber fast jedes Wochenende dort, weshalb die Kosten nicht so wichtig für mich sind. (noch nicht....)

  • So ähnlich machen wir es auch..

    Durch heizen bei 10-12 Grad, Türen offen.

    Nur die Matratzen bleiben bei uns liegen, denn wir haben keinen Bettkasten.

    Die Luft kann also zirkulieren.

    Bisher klappt das super.

    Im Leben kommt es nicht auf die ToDo's an, sondern auf die Tadaaaa's :super


    Lieben Gruß Heike

  • Moin

    Es gibt bei manchen Mobilheimen "ab Werk" auch eine s.g. Hinterlüftung der Sitzmöbel und Betten da kann man sich das aufstellen der Polster und Matratzen sparen . Das Prinzip der Hinterlüftung gibt es schon seit zig Jahren bei Wohnwagen und Wohnmobilen .

    Trotzdem halte ich es für Sinnvoll die Innen und Schranktüren / Schrankklappen offen stehen zu lassen ;)

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Neuer (Fuß) Boden 15

      • kneipenjaeger
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      6k
      15
    3. Schwalbennest