Decke streichen

  • Hallo,


    wir haben uns ein Mobilheim (Baujahr 2005) in Holland gekauft. Nun wollen wir es auf Vordermann bringen.

    Zuerst sollen die Wände (Vliestapete) und die Decke gestrichen werden.


    Die Vliestapete werden wir mit normaler Dispersionsfarbe streichen. Soll laut dem freundlichen Baumarktmitarbeiter ausreichen.


    Aber. Wie kann die Decke gestrichen werden?

    Ich sehe das so, dass das folierte Deckenpaneele sind. Kann man diese Paneele streichen?

    Wenn ja, wie? Welche Farbart? Mit Grundierung? Anschleifen?


    Vielen Dank schonmal für eure Ideen und Erfahrungen.


    Gruß


    Philip

  • ANZEIGE
  • Hallo Philip!

    Ich hoffe ihr habt erstmal überall Inventur gemacht,auch bei Feuchtigkeit,bevor ihr anfangt zu streichen! Nicht,das ihr alles doppelt machen müsst! Für die Farbe haben wir hier bestimmt

    Leute die es besser wissen wie ich!


    Rüdiger

  • Hallo Philip,

    … wenn die wirklich foliert sind, klappt das Anschleifen nicht - bei einer Wandverkleidung probiert, gab an vielen Stellen ganz leicht abstehende Folienreste, die sich nicht wieder „ankleben“ liessen. Endergebnis: komplett entfernen…


    Ist aber schon ein paar Jährchen her - vielleicht gibt es heute bessere „Schleifer“ ….

    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

  • Zwar O.T., aber was mich ein bisschen ärgert.....Könnte das perfekte Raumklima sein im Chalet, wenn nur nicht alles aus diesen elenden Folienplatten, PVC Fenstern und dem Vinylboden bestehen würde. Das ginge mit nur wenig Aufwand viel gesünder bei einem Haus in Holzständerbauweise.:rolleyes:

  • Zwar O.T., aber was mich ein bisschen ärgert.....Könnte das perfekte Raumklima sein im Chalet, wenn nur nicht alles aus diesen elenden Folienplatten, PVC Fenstern und dem Vinylboden bestehen würde. Das ginge mit nur wenig Aufwand viel gesünder bei einem Haus in Holzständerbauweise.:rolleyes:

    Moin Peter,

    Sicherlich könnten die Hersteller das anders lösen , das ist aber alles eine Kostenfrage ;)

    *Wer nie eine Ansicht zurücknimmt, liebt sich mehr als die Wahrheit.*


    Viele Grüße , Bernhard :)

  • @ Bernhard und Seehase,


    ist auch meine Meinung: für Geld ist alles zu haben.

    Wir hatten vor ca. drei Jahren so ein „gesundes“ Angebot: lagen bei 40 qm Wohnfläche und Naturholzmöbeln bei knapp 200 000 Euro und einem fast nicht mehr zu einem bewerkstelligen Handling vom Gewicht her gesehen. Wäre mit Kran noch irgendwie machbar gewesen, haben die Idee dann aber aus Kostengründen nicht mehr verfolgt, da alle Zusatzarbeiten noch in dem Angebot fehlten und wir ja eine schlüsselfertige Lösung suchten. Aber, von der Sache her waren Ausführung und Angebot schlüssig ….

    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

  • Moin ihr Lieben, geht auch einfacher. Anstatt 18 mm OSB Platten plus Vinylbelag könnte man doch gleich einen Massivdielenboden auf die Balkenlage nageln. So wie früher halt üblich. Lärche kostet z.B. um die 45€/m2. OSB plus Vinyloberboden ist sogar teurer. Bleibt halt nur die Zeitersparnis, denn das geht ja deutlich schneller. Und weiß lasierte Profilbretter (ca. 27€) statt der Folienpaneelen sehen modern aus. Muss ja nicht unbedingt Schafwolldämmung und Lehmputz sein. Die Mehrkosten sind sicher überschaubar und das Raumklima deutlich besser. Diese Flächen machen ja mehr als die Hälfte des Chalets aus.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Deckenhöhe ändern 7

      • Ulrike G.
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      165
      7
    3. Ulrike G.

    1. Notheizung - Petroleumofen? Worauf achten? 5

      • Zugvogel
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      132
      5
    3. RK1

    1. Was ist das für ein Gasofen? 7

      • Philip
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      299
      7
    3. frankdarius

    1. Woran erkennt man ein winterfestes Mobilheim ? 70

      • Solymar
    2. Antworten
      70
      Zugriffe
      59k
      70
    3. Ulrike G.

    1. Neuer (Fuß) Boden 21

      • kneipenjaeger
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      8,2k
      21
    3. MartinaL