Wie befestigt man was an der Wand?

  • Hallo
    Wir werden in kürze ein Mobilheim erwerben. Die Dinger sind ja nie genauso wie man siches wünscht. Das und mein Handwerkerherz lassen mich beim Aussuchen des Modells schon die Möglichleiten einer Umgestaltung erruieren.
    D.h. also Schränke werden wohl umgehängt bzw. neue Regale und Schränke werden einzug halten.

    Ich frage mich daher grade, wie man Regale und Hängeschränke am besten in einem Mobilheim befestigt. Gibt es da sinnvolle und zuverlässige Dübelsysteme. Oder wie macht ihr das ?


    Gruß

  • ANZEIGE
  • Das ist abhängig von dem Wandmaterial

    Wen du nur 3 oder 5 mm Windstärke hast wird kein Dübel das halten was er soll.

    Es gibt von Fischer einen Spreizdübel den man mit einer Zange angezogen werden damit hast du hinter der Wand ca 5 cm im Durchmesser ein gegenlager aber wen die Wand es nicht hergibt nützen die garnichts.

  • Also erstmal abwarten, was du da gekauft hast. Bei den "Engländern" mit Hartfaserplatten als Wandverkleidung muss man schon eine Konstruktionslatte treffen, um Gewichtiges dauerhaft zum halten zu bringen. Die Möbel übernehmen dort oft auch stabilisieren Aufgaben.

  • Christian

    Hat den Titel des Themas von „Wie bestigt man was an der Wand?“ zu „Wie befestigt man was an der Wand?“ geändert.
  • Mir wurde bei der Übergabe ges5, dass wenn ich etwas Schweres aufhängen wolle, soll ich eine Latte waagerecht anbringen, die an den senkrechten Hölzern befestigt wird.

    Wie man das z. B. bei Hänge Schränken bei der Küche macht.


    Leichte Sachen, wie kleine/leichte Bilder habe ich teilweise mit TesaPower Strips befestigt.

    Wobei die je nach Beschichtung der Hartfaser Platten auch nicht halten.

    Wenn du den lieben Gott zum Lachen bringen willst ==> schmiede Pläne. :saint:

  • Hallo
    Wir werden in kürze ein Mobilheim erwerben. Die Dinger sind ja nie genauso wie man siches wünscht. Das und mein Handwerkerherz lassen mich beim Aussuchen des Modells schon die Möglichleiten einer Umgestaltung erruieren.
    D.h. also Schränke werden wohl umgehängt bzw. neue Regale und Schränke werden einzug halten.

    Ich frage mich daher grade, wie man Regale und Hängeschränke am besten in einem Mobilheim befestigt. Gibt es da sinnvolle und zuverlässige Dübelsysteme. Oder wie macht ihr das ?


    Gruß

    … nie genauso, wie man sich es wünscht 🤔😬.


    Gibt Firmen, die in der Lage sind, passgenaue Angebote (auch für die Inneneinrichtung) zu machen und diese dann auch zu realisieren - erspart Nerven und Kosten …. es sei denn, man sucht eine neue „Lebensaufgabe“ und versucht im Laufe der Jahre aus dem „Frosch“ den „Prinzen“ zu zaubern.


    Muss mich hier auf dem Platz bei den „Dachtänzern“ gerade nur umschauen - der Winter kommt und im ebay wird wohl gerade übrig gebliebenes Dämmmaterial plattenweise, alte ausrangierte, aber wohl besser isolierte Haustüren und Fenster, Heizkörper etc. günstig angeboten …


    Wenn ich dann fast 80jährige, gesundheitlich angeschlagene, Alleinstehende vor den „gesammelten“ Werken stehen sehe, frage ich mich, wo die Verantwortung der Verpächter bleibt und nicht schon bei der Verpachtung darauf geachtet wird, wer kommt, was stellt er hin, was kann er leisten - und nicht nur die monatlich eingehende Pachtgebühr im Auge hat …


    Sorry, gehört hier vielleicht nicht alles hin - ist aber gerade Realität, die oft mit dem Einbau eines anderen Schrankes begonnen hat …

    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

  • Das ist natürlich ein recht schwieriges Thema, denn ein gelungener Ausbau liegt häufig im Auge des Betrachters. Ich würde es nicht gut finden, wenn der Verpächter immer sofort eingreifen würde, wenn der Ausbau in seinen Augen nicht so verläuft, wie er sich das vorstellt. Und man sollte die 80-jährigen auch nicht unterschätzen :saint: und dass gerade diejenigen, denen evtl die Kohle für einen aufwändigen professionellen Umbau fehlt, derzeit eher nach günstigen Angeboten schielen, ist recht verständlich...


    Was die Befestigung an der Wand angeht, so habe ich bei der Befestigung der Klimaanlage vorher ein Brett an der Wand befestigt, unter Zuhilfenahme der Leisten hinter der Wand, und das Wandbrett trägt nun die eigentliche Last.

  • Das ist natürlich ein recht schwieriges Thema, denn ein gelungener Ausbau liegt häufig im Auge des Betrachters. Ich würde es nicht gut finden, wenn der Verpächter immer sofort eingreifen würde, wenn der Ausbau in seinen Augen nicht so verläuft, wie er sich das vorstellt. Und man sollte die 80-jährigen auch nicht unterschätzen :saint: und dass gerade diejenigen, denen evtl die Kohle für einen aufwändigen professionellen Umbau fehlt, derzeit eher nach günstigen Angeboten schielen, ist recht verständlich...


    Was die Befestigung an der Wand angeht, so habe ich bei der Befestigung der Klimaanlage vorher ein Brett an der Wand befestigt, unter Zuhilfenahme der Leisten hinter der Wand, und das Wandbrett trägt nun die eigentliche Last.

    @ shrike,


    ja aber 🤣😢…


    Es ist für mich auch die Frage eines lebenswerten Umfeldes und was einem vom Verpächter „verkauft“ wurde. An ein Leben zwischen Deponie und Baustelle hatten wir eher nicht gedacht. Das was hier gerade geboten wird, sind Menschen an Ihrer absoluten Leistungsgrenze mit Hirngespinsten und der Sammelwut der Kriegsgeneration - gibt mit Sicherheit auch Ausnahmen.


    Selbstverständlich ergeben sich bei den „alten Möhrchen“ immer wieder Optimierungsmöglichkeiten, die dann auch durch die eine oder andere „quergelegte Latte“ gelöst werden.

    Was Du nicht willst, das man Dir tu - das füg' auch keinem anderen zu ....


    Renate

  • Ich frage mich daher grade, wie man Regale und Hängeschränke am besten in einem Mobilheim befestigt. Gibt es da sinnvolle und zuverlässige Dübelsysteme. Oder wie macht ihr das ?

    In meinem Mobilheim wurden komplett ohne Sinn und Verstand die unterschiedlichsten Sachen an den Wänden angebracht. Nicht mal ein Versuch um Dübel zu verwenden. Entsprechend sind die Löcher ausgeleiert und biegen die Wände durch weil zu schweres aufgehängt wurde.


    Ist ja auch kein Wunder. In meinem Engländer sind Schichtholzplatten auf den Latten getackert. Ob 3 oder 4 mm keine Ahnung, mehr auf jeden Fall nicht. Da hilft auch kein Spreizdübel.


    Meine Lösung ist ganz einfach. Die Wände fliegen alle raus und werden wieder aufgebaut mit 12 mm Spanplatten. Auch diese Platten haben ihre Einschränkungen wenn man was schweres aufhängen möchte. Bei den Wandabschnitte ohne Fenstern im Wohnzimmer und Wände in der Küche wird ein Brett eingebaut.


    Vielleicht muss ich noch dazu erwähnen, dass ich gerade eine Kernsanierung mache? Dementsprechend wird sowieso schon alles ausgebaut. ;)

  • Meine Lösung ist ganz einfach. Die Wände fliegen alle raus und werden wieder aufgebaut mit 12 mm Spanplatten. Auch diese Platten haben ihre Einschränkungen wenn man was schweres aufhängen möchte. Bei den Wandabschnitte ohne Fenstern im Wohnzimmer und Wände in der Küche wird ein Brett eingebaut.

    Wenn es das Budget zulässt, würde ich OSB Platten nehmen.

    Meine Meinung. 🤗

    Wenn du den lieben Gott zum Lachen bringen willst ==> schmiede Pläne. :saint:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Neue Teppiche verlegen mit isoilierenden Trittschall? 1

      • Sina1988
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      49
      1
    3. Rolfevvl

    1. Fester Gasanschluss oder Gasflaschen 22

      • Schiri
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      44k
      22
    3. Andy

    1. Schamotteplatten 7

      • Mobilius
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      291
      7
    3. Mobilius