Brunnenbau

Banner

  • Ist ja schon jammerschade, wenn nach nur 4 Jahren der so sorgfältig geplante Grundwasserbrunnen seinen Geist aufgibt. Jetzt kann man Geld und Zeit aufwenden, ackern, schwitzen und irgendwann hat man die Lösung gefunden, oder aber man holt gleich einen Profi für kleines Geld. Und so haben wir es dann getan. Incl. aller Materialien, Anfahrt, 2 Mann, gerade mal 200 Euro und es war in einer Stunde erledigt. Sicher, einiges an Sand musste noch geräumt werden, aber als das Loch verfüllt war, fehlte noch eine Karre.
    [Blockierte Grafik: http://www.rivotorto.de/wp-content/uploads/2012/08/IMG_0923.jpg]
    Es begann damit, dass der Brunnenbauer mit grossem Traktor und Jauchefass angefahren kam. Wir hegten schon den Verdacht, er wollte uns den Teich leerpumpen, aber das Fass war randvoll mit Wasser. Aufgeladen waren auch diverse Rohrtypen, aber dazu später noch mehr
    Als erstes wurde ein Gestänge abgeladen. Es entpuppte sich als ein übergrosser Schneebesen. Mit diesem Teil wurde ein etwa 2 m tiefes Loch gebohrt, von Hand versteht sich. Aber sehr schwer ging das nicht. Dieses Loch sollte nun das Spülrohr aufnehmen, das eine Weite von ca. 125 mm hat.
    [Blockierte Grafik: http://www.rivotorto.de/wp-content/uploads/2012/08/IMG_0922.jpg]
    Nun wurde das 4 m lange Spülrohr in das vorhandene Loch gesteckt und die Druckleitung in das Rohr gehievt. Nachdem am Traktor die Kurbelwelle die Hochleistungspumpe in Schwung gebracht hatte, hiess es Deckung nehmen. Wie überkochende Milch schoss es aus dem Spülrohr aus,
    das in Sekundenschnelle cm um cm in das Erdreich verschwand. Damit es nicht auf Nimmerwiedersehen versackte, wurde es mit einer Pressbacke versehen, die es kurz über dem Boden hielt.
    [Blockierte Grafik: http://www.rivotorto.de/wp-content/uploads/2012/08/IMG_0931.jpg]
    Rein, raus, rein, raus und tiefer
    Nun hiess es immer wieder – hoch und runter, hoch und runter, tiefer, tiefer, bis der Spülschlauch eine Gesamttiefe von 9 m erreichte. Proportional zur Tiefe nahm auch der Sand im Umfeld, einschl. des gelbbraunen Wassers, zu
    [Blockierte Grafik: http://www.rivotorto.de/wp-content/uploads/2012/08/IMG_0935.jpg]
    rein damit
    Langsam aber sicher kam nun der Zeitpunkt, das eigentliche Rohr zu versenken. Dieses Saugrohr bestand aus zwei Teilen
    einem Filterrohr von 2,50 m Länge und
    einem normalen Rohr von 5 00 m Länge.
    Diese beiden Teile wurden verklebt und des Ende des Filterrohres mit einer Abdeckkappe versehen und auch verklebt, um den Aufstieg von Sand zu verhindern.
    [Blockierte Grafik: http://www.rivotorto.de/wp-content/uploads/2012/08/IMG_0939.jpg]
    Wasser marsch
    Eigentlich war die Arbeit erledigt, das Saugrohr versenkt. Nun sollte überprüft werden, ob der Brunnen genügend Wasser liefert und nicht trocken läuft. Unsere Brunnenbauer hatten dazu eine 1000 W Pumpe mitgebracht und den Saugschlauch mit einem Durchmesser von 1″ in das Saugrohr gehängt. Wasser marsch. Zuerst war die Suppe noch schlammig braun, doch bereits nach wenigen Minuten nahm es die klare Farbe des Grundwassers an. Und kalt war es auch. Schlappe 10 Grad Celsius. Nachdem die Pumpe so 20 minuten gelaufen hatte und keine Komplikationen auftraten, traten die Brunnenbauer ihren Weg nach Hause an.
    Nun hiess es nur noch den Sand aufnehmen, Löcher verfüllen, teilweise die Bodensteine neu verlegen, alles säubern und das eigene Equipment wieder anschliessen. Alles in allem hat es sich gelohnt. Super Wasser, tolle Saugleistung, keine Luft – es hat sich gelohnt.

    :wohnwagen Innfjord - Norwegen
    15.8. - 25.8.2017 Angeln auf Grossköhler

  • Danke für den sehr interessante Bericht und die passenden Bilder. Ich hatte beim Kauf das Glück, dass bei uns schon ein Brunnenanschluss vorhanden war.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Vorstellung 4

      • Mews5372
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      21
      4
    3. icasys

    1. Seitenwand Vorzelt 11

      • Christian
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      7,4k
      11
    3. Stepko

    1. Petroleumpreise 60

      • UweRussel
    2. Antworten
      60
      Zugriffe
      13k
      60
    3. fernand

    1. Vorsorge für den Unterboden?? 16

      • RK1
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      275
      16
    3. RK1

    1. Bin neu und freue mich hier positiv ein zu bringen 12

      • Stepko
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      112
      12
    3. Bettina