Beiträge von Falterfan

    Ein Willerby kommt unserem sehr nahe, sowohl im aussehen, als auch in der Ausstattung. Manchmal glaube ich, dass Willerby und Cosalt irgenwie zusammen gehören. Habe schon die Tapeten, bzw. Kopfteile der Betten im gleichen Muster wie bei uns gesehen.

    Ich musste die Leitungen mit 50er HT Roht verbinden und durch Redutierungen auf 110er KG Rohr dann in die verlegte Leitung aus dem Boden gehen.

    Das ist aber bestimmt bei vielen Mobilheimen unterschiedlich.


    Wenn es dir möglich ist, fahr zu ner Ausstellung hin und schau sie dir an, die Mobilheime.

    Das mit den Rohren war bei unserem auch.

    Gaskasten gibt es keinen, aber unseres wurde im prinzip genauso mit Gas versorgt, wie ein Wohnwagen, haben draußen uns einen Kasten selber gebaut für 11kg Flaschen. 33kg Flaschen sind wohl aber eher üblich, da die Heizung doch einiges an Gas verbraucht und man da nicht so oft wechseln muss. Strom wurde über einen normalen Schukostecker bei uns eingespeist.


    Unser MH hat so in dem oberen Rahmen gekostet, wie du angegeben hast. 3,70m x 11m Hat Doppelverglasung und eine Gaszentralheizung. Wir haben aber für Isolierung und neue Heizung usw. nochmal in etwa genauso viel reingesteckt.


    Untergrund ist bei uns: Grund ausgekoffert, mit Recyclingbeton aufgefüllt. Es steht bei uns auf 18 Stützen, die in NL für den Doppelbodenbau benutzt werden.

    Die englischen MH haben meistens einen 37 mbar Anschluss. Wir haben unseren auf 30mbar. Der funktioniert damit gut. Aufkleber haben wir auf dem alten Herd nicht gehabt, aber der Verkäufter hat uns das gesagt und uns den passenden Druckminderer gleich mitgegeben.

    ich danke euch für die Ehrlichkeit.
    Muss mir dazu nochmal Gedanken machen.

    Falls wir es doch schaffen, zum Beispiel einen Platz zu finden ,,, wie „. Grav-Insel“.


    Berichte ich....

    Und wenn man dann doch einen Platz mit der Ringgasleitung und Erstwohnsitz gefunden hat, dann ist dort bestimmt nur eine Parzelle frei, wo keine 2 MH drauf passen

    Nun die Campingplatzbetreiber verdienen auch hier an dem Gas, denn sie schlagen einen gewissen Prozentsatz als Gewinn drauf, bei uns 2,66€ den Kubikmeter darin ca. 40Cent Gewinn. Zusätzlich zu unserem Gaspreis müssen wir noch Anteilmäßig eine jährliche Pacht für den Tank zahlen.

    Denke mal, das da die Wartungskosten für den Gemeinschaftstank auch schon mit drin ist. Denn das wird nicht nochmal bei uns extra aufgeführt.

    Ja, verdienen tun die Verpächter an allem was.

    Im Vertrag steht 2,90€ kostet der Kubikmeter, aber auf der Rechnung der Nachbarn steht unten ganz klein noch mit drauf plus 19%Mwst. Sind also 3,45€ (habe ich oben korrigiert)

    @guzzi !

    ja, haben weniger Verbraucht, doch leider können wir ja nicht wirklich vergleichen, weil dieser Winter ja nicht wirklich ein Winter war.


    Heizperiode 2018/2019 September bis März 56 x 11 kg

    Heizperiode 2019/2020 September bis März 36 x 11 kg


    Seit 1 Woche haben wir einen Festanschluss und müssen jetzt keine Flaschen mehr wechseln und vor allem tragen.

    na, auf der Rechnung steht- Anschluß eines Mobilheimes, nix detailliert:/ nur Preis und bezahlen.

    Aber um einen Preis festzumachen, müssen die doch wissen, was genau gemacht werden soll. Wie ich schon mal geschrieben haben, wenn das MH nur noch hingestellt werden muss, die Anschlüsse schon im Boden an der richtigen Stelle sind und nur noch "angesteckt werden müssen, dann sind 1000 € schon ne Nummer. Müssen die aber die Anschlüsse z.B. von der rechten zur linken Seite der Parzelle verlegen, mit Buddeln usw. dann geht der Preis.

    Müssen da noch Leitungen hin verlegt werden, wo die Anschlüsse beim MH sind, oder habt ihr die schon an der richtigen Stelle im Erdreich? Wenn das schon alles erledigt ist, finde ich 1000€ nur für den Anschluss ganz schön viel.


    Wir bekommen im März unseren Gasanschluss. Kosten ca. 600€ mit Gaszähler und Schutzkasten. Leitung wird bei uns bis zur Parzelle verlegt. Das macht der Platzwart (Einschl. der Buddelei) . Gasleitung in der entsprechenden Länge, damit diese einteilig bleibt, bis zum MH müssen wir bezahlen und uns ab Parzellengrenze auch um die Verlegung kümmern.

    Was ca. 30m Gasleitung kostet, weiß ich nicht. Dafür werden wir dann vom Verpächter die Rechnung bekommen.

    Wenn du dich nicht selber anmeldest, dann bekommst du trotzdem Post von der GEZ, da das Einwohnermeldeamt Daten wohl weiter gibt.

    Mein Mann bekam nach unserem Umzug auf den CP Post von der GEZ, obwohl ich mich schon umgemeldet hatte. Und da ja nur noch der Haushalt bezahlt und nicht mehr die Personen, hatte sich das dann erledigt.

    Wenn man einen Händler benennt, der günstiger als Hornbach ist, nachweislich, also mit Telefonnummer, damit die da anrufen können, dann zahlt man nur diesen niedrigeren Preis, abzüglich nochmals 10 Prozent. Dann kommt man manchmal auf 11-12€ ;) für 11 kg. Wenn ich hier zu Hornbach gehe (kommt leider nicht so oft vor) dann nutze ich das aus

    Man man da müssen wir uns glücklich schätzen hier zu sein , wenn ich das so alles lese.

    Das mag zwar etwas befremdlich klingen mit dieser Vorgehensweise, da wir aber schon auf vielen Dauercampingplätzen Zustände gesehen haben, wo jeder machen kann was er möchte. Brandschutzabstände =O Fremdwort, muss ich sagen ich bin froh, dass das hier so ist.