Beiträge von Rainer

    Hallo,


    ich habe das Dach meines MH noch nicht auseinandergenommen, aber bei dem Blech was da drauf ist gehe ich davon aus das da eine Schalung ist.
    Das macht Bauphysikalisch aber keinen Unterschied weil eine Lattung keine Belüftungsebene ist.
    Grüße Rainer

    Hallo
    Gegen meine eigentliche Überzeugung würde ich auch auf die Folie verzichten, oder du müßtest über der Folie eine zwangbelüftung ins Dach machen

    Hallo


    es ist genau umgekehrt.


    Wichtig sind die Sd Werte der Materialien. Einfach gesagt gibt dieser Wert an wieviel Feuchtigkeit durch ein Material durchgeht.


    Wenn ich jetzt von oben Anfange habe ich da Alu, Metalle haben einen Sd Wert von unendlich. Da geht also nichts durch.
    Dann die Mineralwolle die hat einen geringen Sd Wert. Hartfaserplatten haben einen Sd Wert von 2-5 m.


    Das bedeutet mein Wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke (Sd Wert) ist innen kleiner als aussen, Wasserdampf kann also in die Minneralwolle rein aber oben nicht mehr raus.
    Daher braucht man wenn keine Dampfsperre vorhanden einen funktionierenden Luftaustausch oberhalb der Dämmung um die Feuchtigkeit heraus zu bekommen


    Ich hoffe ich habe das verständlich ausgedrückt, wenn nicht nachfragen.


    Grüße

    Wenn das Dach dadurch undicht wird, ist vorher schon was schief gelaufen.


    Machen kann man das, auch finde ich das jetzt nicht besonders gefährlich.
    Aber einen Sinn kann ich darin nicht finden da ja die Punktlast ( durch Ihn) grösser ist als die Flächenlast des Schnees.


    Grüße Rainer

    Peter,


    genau so wie er den andern auch befüllen will. keine Ahnung.


    Ich würde mir da aus HT-Rohren einen Zulauf bauen.
    Mit einer Grundwasserpumpe könnte man WC und Dusche versorgen, dann braucht er nicht mehr viel Trinkwasser.


    Fängt das Wasser nicht auch irgendwann an zu faulen in den Tanks ?


    Grüße

    Hallo,


    wir haben einmal keine Raumentfeuchter hingestellt und hatten Schimmel an einer Bettdecke die auf einem Etagenbett lag.


    Ich glaube, das hängt auch viel vom Mobilheim ab. Die älteren sind ja so gut wie gar nicht isoliert. Bei einem schönen Wintertag kann es da durch die Sonne ja schon ganz schön warm werden
    wodurch die Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann ( z.B. aus dem Siphon oder bei Lüftung von außen. Abends kühlt die Luft ab und gibt Feuchtigkeit ab die ja Irgendwo hin muss.


    Von daher würd ich sagen das das bei jedem MH anders ist, da hier viele Faktoren eine Rolle spielen.
    Da bleibt nur ausprobieren.


    Grüße