Beiträge von Andy

    wir haben 3 fi...einen im mobilheim, einen außen am mobilheim, wo der zählerkasten ist....und einen in der säule, wo die einwohner des weges angeschlossen sind...als unser wasserkocher kaputt ging, löste der fi außen am mobilheim aus.


    lg marlen

    Das ist elektrotechnischer Schwachsinn - sorry für den Ausdruck.


    Es nützt nur einer und zwar der im MH.

    Eine Bitte an die Admins Bernhard  Christian:

    Könntet Ihr den Thread vielleicht trennen, also das Solar-Thema in einen neuen Thread packen? Oder einfach im Titel "Solar / Photovoltaik" ergänzen, bitte? Fände ich sinnvoll, weil das Thema spannend ist, und dann findet man den Thread später mal wieder ... Danke!

    Hast Recht, mach ich nachher.

    solange du die Anlage nicht an das öffentliche Netz anschließt, ist dem Netzbetreiber das natürlich egal.

    Du schließt die Anlage ja an Dein Netz des MHs an, was dann wieder an die Anlage des CPs angeschlossen ist. Somit ist es mit das Problem der Verpächters.


    Wenn alle Anlagen über einen gewissen Prozentsatz dann erzeugen, muss der Betreiber des Platzes einen Obolus an den Netzbetreiber zahlen. Wie dies in NL so aussieht, weiß ich nicht.

    Moien,

    eine PV-Anlage muss nur angemeldet werden wenn diese ans allgemeine Versogungsnetz angeschlossen ist. PV-Anlagen auf dem Campingplatz dienen der Eigenversorgung bzw. Eigenverbrauch und sind anmeldefrei.

    Ne, nicht wirklich, da der nächste zu Fragende der Verpächter ist und der muss als erstes zustimmen. Überleg mal, wenn das jeder einfach so machen würde, dann hätte der Verpächter den Kampf mit dem Netzbetreiber auszufechten.

    Können wir einfach mal wieder Ruhe einkehren lassen und auch Fragen beantworten, obwohl diese vielleicht schon nach anderer Meinung beantwortet sind.

    So kenne ich unser Forum und so sollte es auch bleiben. ;)

    Es geht hier in dem Thread um Wärmepumpen!


    Antwort OTP :

    Ein 3 phasiger Elektromotor benötigt im Anlauf mindestens das 6-7fache des Nennstroms, also erheblich mehr als 2KW. Das zum Thema Wisse über Elektrotechnik. Sorry! Ich habe es ja auch nur gelernt, studiert und seit 42 Jahren beackert.

    OTP ENDE


    Und da das ganze nichts mehr mit einer Wärmepumpe zu tun hat, schließe ich mal dieses Thema.

    Mehrere Dinge zu beachten:

    - Spielt der Platzbetreiber mit?

    - Kosten der Anlage (muss schon sehr groß bemessen sein)

    - funktioniert nur bei Sonne

    - Leistung der Säge

    - Platzeinspeisung normal nur 230V einphasig

    etc.


    Im Übrigen ist dieses Unterfangen nur mittels einer sachkundigen Firma zu bewerkstelligen.


    Ich denke, dass Du für die kompletten Kosten fertiges Brennholz für Jahre kaufen kannst.

    Im Übrigen hat "Starkstrom" eine Spannung von 400V nicht 360V.



    Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, dass Fragen und Antworten nichts mit dem Thema "Wärmepumpe für das MH"

    dieses Threads zu tun hat. Bitte dafür ein neues Thema beginnen.