Beiträge von Andy

    Können wir einfach mal wieder Ruhe einkehren lassen und auch Fragen beantworten, obwohl diese vielleicht schon nach anderer Meinung beantwortet sind.

    So kenne ich unser Forum und so sollte es auch bleiben. ;)

    Es geht hier in dem Thread um Wärmepumpen!


    Antwort OTP :

    Ein 3 phasiger Elektromotor benötigt im Anlauf mindestens das 6-7fache des Nennstroms, also erheblich mehr als 2KW. Das zum Thema Wisse über Elektrotechnik. Sorry! Ich habe es ja auch nur gelernt, studiert und seit 42 Jahren beackert.

    OTP ENDE


    Und da das ganze nichts mehr mit einer Wärmepumpe zu tun hat, schließe ich mal dieses Thema.

    Mehrere Dinge zu beachten:

    - Spielt der Platzbetreiber mit?

    - Kosten der Anlage (muss schon sehr groß bemessen sein)

    - funktioniert nur bei Sonne

    - Leistung der Säge

    - Platzeinspeisung normal nur 230V einphasig

    etc.


    Im Übrigen ist dieses Unterfangen nur mittels einer sachkundigen Firma zu bewerkstelligen.


    Ich denke, dass Du für die kompletten Kosten fertiges Brennholz für Jahre kaufen kannst.

    Im Übrigen hat "Starkstrom" eine Spannung von 400V nicht 360V.



    Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, dass Fragen und Antworten nichts mit dem Thema "Wärmepumpe für das MH"

    dieses Threads zu tun hat. Bitte dafür ein neues Thema beginnen.

    Bitte alle Lüftungen aufmachen, damit, wie vorab geschrieben, ein Luftaustausch vorhanden ist.


    Luftentfeuchter nützen gar nichts, da man dann versucht, die Atmosphäre zu entfeuchten.


    Lieber nur die Schränke öffnen, damit sich dort keine Feuchtigkeit sammeln kann.


    Hier mal eine Liste von Dingen, die ich mal für Wohnmobile erstellt habe:


    Winterpause für Wohnmobile
    Fahrzeug waschen, eventuell mit Lackpflegemittel behandeln und innen säubern.

    • Vorzelt nur im getrockneten und sauberen Zustand lagern.
    • Lackschäden ausbessern sowie den Unterboden auf Schäden kontrollieren, rostgefährdete Stellen behandeln.
    • Gummi- und Türdichtungen mit Siliconspray behandeln. Gelenke des Bremsgestänges sowie Scharniere der Kurbelstützen fetten.
    • Anhängerkupplung abdecken.
    • Handbremse nicht anziehen (einfrieren, festrosten)
    • Wassersystem erst reinigen. Zum Ablösen von besonders hartnäckigen Algen- und Bakterienbelägen gibt es Bleichlauge (1l auf 100l Wasser). Dann Wasserbehälter, Wasserleitungen sowie Pumpen, Filter und Warmwasserboiler entleeren. Das gilt auch für den Frischwassertank und den Fäkalientank der Campingtoilette. Alle Tankzugänge offen lasse und die Ablasshähne feinmaschig schließen (Schutz vor Mäuse).
    • Fahrzeuglüftung auf Umluft stellen (Schutz vor Ungeziefer)
    • Gasflasche schließen, vom Versorgungsnetz trennen und Schutzkappe aufsetzen.
    • Zwangsentlüftung den ganzen Winter über geöffnet halten. Stehen Fahrzeuge im geschlossenen Raum, kann auch die Dachluke geöffnet bleiben. Sie sorgt so für dauernde Belüftung des Innenraums. Polster trocken lagern, alle Schränke und Staufächer leeren sowie Türen und Klappen geöffnet halten, damit die Luft zirkulieren kann.
    • Womo so hoch aufbocken, dass die Räder völlig entlastet sind und sich frei drehen können. Sollte dies nicht möglich sein, durch Herunterkurbeln der Stützen die Reifen entlasten und den Luftdruck um 0,5 bar über den Normaldruck erhöhen.
    • Abdeckplanen so auflegen, dass die Belüftungsöffnungen nicht verdeckt werden, oder luftdurchlässige Planen verwenden.
    • Boiler entleeren, Raumthermostat auf „aus“ Sicherheitsventil am Boiler öffnen (Schalter auf Null)
    • Wasserleitungen mit Kompressor ausblasen (2.0 bar, Schlauchbinder lösen), Alle Wasserhähne abwechselnd auf „kalt und warm“ öffnen, auch WC drücken, Und Außendusche nicht vergessen
    • Wasserablasshähne öffnen und mit Strumpf überziehen (Schutz vor Ungeziefer), Tankdeckel öffnen (Zum Austrocknen des Tanks), Ablasshähne am Warmwassertank und vor der Druckwasserpumpe öffnen
    • Diesel volltanken (wg. Kondenswasserbildung im Tank)
    • Hauptschalter AUS
    • Bett – bei Matratze Leiter unterlegen
    • Sitzpolster hochstellen
    • WC Türe und Schränke öffnen
    • Lebensmittel und Getränke ausräumen
    • Kühlschrank + Tiefkühlfach offen lassen
    • Siphons mit Frostschutz auffüllen.

    Dann schau Mal auf die Seite von Truma, dort steht, dass Truma keine Genehmigung für den Einbau im MHs hat.


    https://www.truma.com/de/de/faq/truma-heizung-mobilheim


    Kopiere Mal den Link in deinen Browser.

    Hallo Ann,

    wenn du das machst, ist für dich ja alles gut.

    Ich glaube aber nicht an das Gute in den genannten Händlern.

    Ein bisschen googeln sagt da viel aus über die Plattform


    Aber jedem so wie er will.

    Der Marktplatz als solcher ist aber seriös.

    Hallo Ann, ich kenne den Marktplatz nicht, bin aber von Natur aus skeptisch. Ich würde niemals im Netz eine Kreditkartennummer preisgeben und am wenigsten noch bei einer chinesischer Plattform.


    Deswegen finde ich den Marktplatz nicht als seriös. Es gibt andere bessere Zahlungsmethoden.


    Sorry meine Meinung.

    germanalibaba

    Ich habe mal danach gegoogelt und nach Bewertungen geschaut: einmal soll die Firma nicht wirklich seriös sein, zum anderen kann man dort nur mit Kreditkarte zahlen, dahinter steckt China als Plattform, etc.

    Wäre mir alles zu riskant.


    Aber jeder so, wie er will.