Beiträge von Didi15

    Mal etwas genauer: Es sind von außen unebenheiten, da heißt kleine einbuchtungen wo sich das Wasser sammeln kann. Ich möchte das nur egalisieren, damit das Wasser ablaufen kann. Kann ich zum ausbessern auch Acryl nehmen? Die Fenster werden auch alle neu gestrichen.

    da wir auch mit nur 10 Ampere abgesichert sind , habe ich alle Geräte aufgelistet mit der Wattzahl. Bei uns kommt noch dazu 2 Petroleumheizungen und die Microwelle. Bisher hat alles geklappt, bis auf einmal wo ich zusätzlich die Bohrmaschine anstellte und ein lautes geräusch anzeigte das die Sicherung sich verabschiedet hat, das war dann auch der Grund der gesamten auflistung.
    Gruß Didi15

    Hallo, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder und habe gleich eine Frage. Außen zwischen Scheibe und Rahmen sieht es nicht mehr so dolle aus, ist aber noch alles dicht. Was muß ich für außen nehmen, da Fensterkitt ja nur für innen gedacht ist. Es soll auch nur ausgebessert und dann gestrichen werden.
    Danke schonmal für die Infos.
    Gruß Didi15

    Liegen die Verbrauchskosten nicht höher wie Gas oder Öl ? Der Strompreis liegt doch schon so hoch und eine Erhöhung ist auch nicht auszuschließen.
    Wer hat den schon Erfahrung im MH mit dieser Heizung?

    Wir haben immer ein Fenster ein Spalt auf und das hat bis jetzt gereicht. Wir haben auch die entsprechenden Alarmsicherungen angebracht, man weis ja nie was kommen könnte.

    Bin dabei ein Insektenschutz erstmal für ein Fenster selbst zu bauen, wenn es funktioniert werde ich das auch für die anderen Fenster bauen. Diese werden mit Schaniere und Magneten gehalten.
    Unsere Fenster gehen auch nach außen auf und die Rahmen sin aus Holz.

    Kann ich nicht vertehen mit dem Zibro Ofen, wir haben uns den angeschafft und sind sehr zufrieden. Mein Sohn hatte bedenken, aber er war so begeistert, dass er noch einen gekauft hat. Uns reichen die allemal.
    Abstriche wird man wohl im Winter machen, da der Verbrauch hoch sein wird und der Brennstoff nicht gerade billig ist.

    ich glaube das ist ein spezielles Thema, wobei es hier meiner Meinung nach immer auf den speziellen Fall ankommt, wie bei uns wo Wasser sich einen Weg gesucht hat. Die Feuchtigkeit in der Wand ist ja nicht wegzudenken. Wie bekomme ich sonst die Wand trocken? Im Sommer ein kleineres Problem aber jetzt im Winter.
    Da wir auch keine Entlüftung haben, kann ich mir vorstellen das hier ein Kreislauf der Feuchtigkeit entsteht. Nach dem Winterfest machen nochmal die Innenwand gemessen, die hatte ca. 18% noch an Feuchtigkeit, die sich dann eigentlich jetzt erhöhen müßte.


    Gruß Didi15

    Ich würde an das Vordach 2 kurze abgeschrägte Stüzen (Alu) anbringen, damit ist das Dach gegen den Schnee gesichert und es stehen keine Stützen im Weg. Nur beachten da an den unteren Enden der Stüzen eine gute Auflage vorhanden ist, damit sich die Kräfte an der Wand besser verteilen können.


    Gruß Didi15

    Der Hinweis von Solymar auf den Artikel "Luftfeuchtigkeit im Campingfahrzeug" war sehr Interessant. Jetzt verstehe ich auch warum trotz Heizung die gemessene Luftfeuchtigkeit bei ca. 70% lag. An die Feuchtigkeitsaufnehmenden Teile wie Bett usw. habe ich garnicht gedacht. Wir haben über die Winterpause auch Entfeuchter ins MH gestellt.
    Da an einem Wohnzimmerfenster Wasser über eine undichte Stelle vom Dach gelaufen ist (Stelle ist jetzt abgedichtet), gehe ich davon aus das ich die Entfeuchter noch im MH lassen muß.


    Gruß Didi15

    Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall einen neuen Durchlauferhitzer installieren, mit dem im MH hat wohl schon kaiser Nero seinen Kaffee gekocht, zumal auch ab und zu die Zündflamme ausgeht und das ist mir schon nicht suspekt.


    Gruß Didi15