Beiträge von UweRussel

    Hallo Bernhard,


    könnte man, aabbeerr das Aufrüsten von solchen mobilen Öfen mit Zusatztanks birgt erhebliche Probleme. Man wird keinen Fachmann finden der solch eine Umrüstung durchführt. Es gibt aber tatsächlich Hobbyheimwerker die den 20l-Kanister mit einer Schlauchverbindung an den Blechtank anschliessen um so "mehr Vorrat" zu haben.

    Moien ,


    wir hatten im Gartenhaus sehr gute Ergebnisse mit einer LKW-Batterie für solche Zwecke.

    Man muss natürlich auch bedenken das so eine Tankfüllung, je nach Petro-Ofen, 8 - 10h hält. Bei einer Lz von 3 - 4h pro Tag ist so eine Zeitsteuerung über mehrere Tage etwas unrealistisch. :sorry

    Wenn man einen Händler benennt, der günstiger als Hornbach ist, nachweislich, also mit Telefonnummer, damit die da anrufen können, dann zahlt man nur diesen niedrigeren Preis, abzüglich nochmals 10 Prozent. Dann kommt man manchmal auf 11-12€ ;) für 11 kg. Wenn ich hier zu Hornbach gehe (kommt leider nicht so oft vor) dann nutze ich das aus

    Das nennt sich HORNBACH-Preisgarantie.

    Mittlerweile muss man dann von dem günstigeren Anbieter einen tagesaktuellen Preisausdruck mit Impressum machen. Einige Anbieter sind auch schon im HORNBACH-System gespeichert (Beispiel: BS-gas).


    Gruß

    Uwe


    Ps.: Und jetzt bitte keine Fragen woher ich das weis... :super

    Preisupdate:

    Letzte Woche für € 28,99 im Gamma Belgien gekauft. Ist wohl eine Eigenmarke von Gamma,aber identisch mit dem Qlima Kristall Plus.

    Dateien

    • Petrol.png

      (132,65 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Marion,


    Gas ist günstiger, besonders bei Ganzjahres-Campern. Uns ging es halt darum eine mobile Alternative für die Übergangszeit >Saisonanfang/Saisonende< zu finden. Anfangs haben uns auch die Preisunterschiede bei Heizpetroleum zwischen 50,-+ 60,-€/20 ltr. irritiert, aber mit etwas Recherche gehts auch günstiger.

    Danke für den Tipp. Brauchst Du den Zibro als Zusatzheizung?


    Lieben Gruß, Marion

    So ist er erstmal gedacht. Ölradiator ist nicht das non + ultra und die Truma hat mittlerweile einen überirdischen Gasverbrauch bei 35m² Fläche.
    Sollte die Truma ganz ausfallen kommt der Zibro als Hauptwärmequelle zum Einsatz. Frischluftzufuhr ist ausreichend vorhanden und somit sind wir auf der sicheren Seite.

    Datenschutz ist für mich eins der wichtigsten Themen überhaupt. In der heutigen Zeit wird jeder immer gläsener. Deswegen kommen mir solche Dinge erst gar nicht ins Haus. Das können auch "Andere" für sich ausnutzen - und das ist noch nicht einmal schwierig.
    Meine Erfahrung als Netzwerker.

    Moien Andy,


    gestern gabs zu dem Thema Smart Home Sicherheit einen Bericht im Fernsehen. Sage und schreibe 62% von Smart Home-Netzwerken sind durchlässig wie ein Schweizer Käse. Die Absicherung ist dermaßen anfällig das bei 4 von 10 Häusern z.B. die Alarmanlage ausgeschaltet wurde. Und das von außerhalb mit einem ganz normalen Tablet und normaler Smart Home-Software. Damit hat sich für uns das Thema auch erstmal erledigt.

    Moien Leute,


    diese Smart Home-Geschichte für MobiHeime ist ja ganz ok. Es stellt sich jedoch die Frage wie der jeweilige Versicherer diese Technik auf einem Holländischen Campingplatz einstuft. Laut aktuellen Informationen gibt es kein Versicherungspaket was diese Technik im In-/Ausland für MobiHeime absichert. Nur bei Caravan + Reisemobilen wurde durch die Versicherungsgeber bereits nachgebessert.


    Weiterhin sollten technische Änderungen in diesem Umfang immer mit dem Verpächter abgesprochen werden. Die meisten Verpächter bestehen auf eine Sichtprüfung bei Verlassen des Mobiheimes bzgl. Strom, Wasser, fest verschlossenen Türen und Fenstern.


    Also letztendlich einige Dinge die mal vorher abklären sollte.