Beiträge von strobel

    Ich würde die Beschädigungen nach der "Variante 2" von Holländer reparieren.


    Wenn du das neue Holz bzw die neuen Holzstücke nicht 100%tig eingepasst bekommst, die "Fehlstellen" mit 2 Komponenten-Spachtel / Kleber verschließen und entsprechend nacharbeiten.
    Einfachen Holzspachtel würde ich nur für kleine Beschädigungen / Risse verwenden.


    Wichtig: Immer nur jedes Brett einzeln ausbessern, zB nicht den Spachtel über die Fugen der Bretter ziehen.


    Wenn du fertig bist, lass mal Bilder sprechen!


    Grüße Andreas

    Hallo Zusammen,


    "Tante Google" hat mich in dieses schöne Forum geführt.


    Bitte nicht steinigen (oder löschen): Ich habe noch kein Mobilwohnheim und werde wohl auch die nächsten 10 Jahre (ohne unverhofften Geldsegen) kein Mobilwohnheim bekommen.
    War aber in meiner Kindheit und Jugend viele Jahre Dauercamper in Zelt und Wohnwagen, ich hoffe das zählt auch ein bischen. ;)


    Warum ich hier bin: Plane gerade ein günstiges Haus (+ Garage) in Holz-Ständerbauweise zu bauen mit hinterlüfteter / vorgehängter Fassade (also ähnlich wie bei vielen Mobilwohnheimen ;) ).
    Hatte vor ca 15 Jahren schon mehrere Häuser dieser Art mit aufgebaut.
    Die Häuser hatten wir mit einer Echtholz-Stulpschalung verkleidet, welche allerdings alle paar Jahre gestrichen werden muß.


    Auf der Suche nach einer (sehr) günstigeren pflegeleichteren Alternative bin ich dann auf die Kustofffassaden-Verkleidung Canadian Siding / Vinyl Siding (der Fima VOX) gestossen.
    Erfahrungswerte dazu sind im deutschsprachigen Raum so gut wie nicht zu finden (oder ich habe nicht richtig gesucht), außer einige Ansätze in diesem Forum hier.


    Da bei Mobilwohheimen (im Gegensatz zu "richtigen" Wohnhäusern) diese Verkleidung (oder ähnliche) relativ weit verbreitet ist, bin ich mit meiner Frage hier sicher besser aufgehoben als in jedem anderen Forum.


    Daher meine Frage: Wie sind eure Erfahrungen / Langzeiterfahrungen mit der Fassadenverkleidung Canadian Siding / Vinyl Siding?


    Verblasst die Verkleidung im Laufe der Jahre, wird sie evt spröde, bekommt dann Risse, wird evt unansehlich, lässt sich schlecht reinigen etc?
    Wie bruchsicher ist die Fassade? Kommen da zB schnell Löcher /Macken rein, wenn zB mal ein Steinchen beim Rasenmähen dagegenfliegt, oder wenn ein Ball die Fassade trifft?
    Wie Wetterfest ist die Fassade? Gibts evt Löcher / Dellen bei Hagel? Wellen bei großer Hitze? etc.


    Bilder / Videos mit Beschädigungen findet man meist nur auf amerikanischen Seiten (überwiegend in Reparatur-Youtube Videos) und da meine Englischkentnisse begrenzt sind, verstehe ich meist nicht wie die Beschädigungen zustande gekommen sind.
    Dort scheinen ja ziemlich viele Häuser in Kunstoff eingepackt zu sein, wobei deren Fassaden idR wetterbedingt ja mehr auszuhalten haben als bei uns.


    Da ich über 200 Quadratmeter Fläche zu verkleiden habe, möchte ich die Verkleidung nicht "blind" kaufen und würde mich über zahlreiche Erfahrungs- / Langzeiterfahrungsmeldungen von euch freuen. :)


    Werde euch meine Erfahrungen bezüglich Kunstofffassade dann später auch gerne hier mitteilen.


    Grüße Andreas