Beiträge von mopsmama

    Der Preis ist abhängig von der Größe der Fenster/Türen und der Anzahl. Am besten Angebote bei entsprechenden Firmen einholen.

    Und ob 2- oder 3-fach würde ich auch abhängig davon machen, wie gut das MH insgesamt isoliert ist. Wenn es 5 cm Wände hat, brauchst Du keine 3-fach Verglasung ;-) Das wäre dann Perlen vor die Säue schmeißen.

    Tipp: such bei EBay Kleinanzeigen nach einem alten Vailant Geyser. Dafür findet man noch genügend Ersatzteile und die Dinger sind unkaputtbar.

    Die Frage ist aber bei so einem alten Vaillant-Geyser, ob Du den abgenommen bekommst, bei der Gasprüfung und wenn der Schornsteinfeger kommt. Die Dinger wurden ja meist aus dem Grund irgendwo ausgebaut weil sie den Vorschriften nicht mehr entsprechen (Immission etc.).

    Mein Tipp Malte 1983 schau mal da ... da gibt es neue fürs MH Geyser Ersatzteile kaufen - Stacaravan Shop Stacaravan Onderdelen die Du auch abgenommen bekommst.

    hallo mh 2020


    so beliebig kann man das nicht einfach verändern denn die wände und teilweise die einbaumöbel/schränke gehören mit zur statik .

    Die alten Aludosen kannst Du komplett entkernen. Da gehört nix von den Möbeln zur Statik, die haben ein selbstragende Rahmengerippe. Da waren sonst schon hunderte von denen zusammengebrochen, die komplett entkernt wurden.

    Es gibt viele die ihr altes Alu-MH komplett entkernt und neu aufgeteilt haben. Ist nur ne fiese Arbeit, weil die ganzen Einbaumöbel von außen und das Gerippe getackert/geschraubt wurden.

    Klar kannst Du eine andere Duschkabine verbauen, Du mußt aber alles wirklich gut abdichten, also auch die Übergänge zwischen Wand und Duschtasse, so dass Dir nirgendwo Feuchtigkeit eindringt. Am besten Fachmann (Sanitär/Fliese/Altbausanierung) dazu kontaktieren.

    Auch Tür kann man verbreitern. Du mußt dann nur die Außenverkleidung an der Stelle abnehmen und einen neuen Senkrechten Stützbalken einsetzen und auch den Türsturz anpassen. Du kannst auch z.B. anstelle eines großen Fensters im Wohnraum eine Terrassentür einbauen.

    Hier in der Gruppe sind auch Leute die schon selbst ausgeschlachtet und komplett neu aufgebaut haben. Oder die auch selbst komplett neu gebaut haben.

    Auf Campingplätzen ist es ziemlich schwer. Vor allem Erstwohnsitz, dagegen spricht die CW-VO (Camping- und Wochenendplatzverordnung) des jeweiligen Bundeslandes! Und die sieht keinen Dauerwohnsitz in Erholungsgebieten vor.
    Zudem ist auf CP, wenn man denn überhaupt MH aufstellen darf, die Größe von Bauten auf 40m² beschränkt. Sollte ausnahmsweise größer erlaubt sein, dass muss das MH u.a. die Bestimmungen der EnEV erfüllen. Das bedeutet schon mal, dass man definitiv kein älteres gebrauchtes MH stellen kann.

    Auf Privat- oder Pachtgrund ist es das gleiche. Hier unterscheidet man dann noch mal nach Innen- oder Außenbereich einer Gemeine/Stadt.
    Sobald ein MH fest angeschlossen ist (und nicht nur kurzzeitig max. ein paar Wochen, nicht angeschlossen, nur zwischengelagert ist), also an Strom Wasser und Abwasser hängt gilt es als fester Bau und fällt somit unter die Regelungen für normale Bauten, also entsprechendes Genehmigungsverfahren und Auflagen an Statik, EnEV etc.

    Habe in meiner "Aludose" Muller Batavier auch (neben der Truma) 2 Infrarotheizungen à 60x60 cm (mit je 425 Watt).
    Die eine fest installiert an der Rückwand der Essgruppe, also zur Wohnzimmersitzgruppe hin. Die andere noch auf Standfüßen für Schlafzimmer bzw. direkt an der Essecke wenn ich da am "Schreibtisch" sitze (dann ist aber die andere aus).


    Solange die Temperaturen nachts nicht unter +5°C fallen, heize ich die ganze Bude hier mit NUR einer dieser Heizungen auf immerhin angenehme 17°C auf ... (Badezimmer da außen am Eck aber deutlich kühler, da halt immer Tür zu), also ohne die Truma zusätzlich!!! Einfachverglasung, Vorhänge vor den Fenstern. Die Infrarotheizung läuft dabei durchgehend ... aber wie gesagt, nur 425 Watt. Ich hab auch mal getestet Truma oder alternativ die Infrarotheizung. Finde das die Infrarotheizung die Wärme sogar besser verteilt als meine Truma SL 3002 (ohne Lüfter).


    Kann mir gut vorstellen, dass man das Mobilheim mit einer weiteren ganz kleinen im Badezimmer (300 Watt) und einer im vorderen Bereich, also an der Wand beim Eingangsbereich (400-500 Watt) und bei Bedarf einer im Schlafzimmer (300 Watt sollten da auch vollkommen reichen), die Bude auch noch bei kühleren Außentemperaturen von vorne bis hinten muckelig bekommt. Mit der Truma alleine, da kein Lüfter (müßte man dann samt Schläuchen und Lüfteröffnungen nach nachrüsten) ist das sicher nicht zu schaffen.

    .... Einer vom Sportplatz hier der mir beim Fummeln zugeschaut hat, meinte, dass könnte ein 5/8" Zoll sein. Das wäre so ein Zwischending zwischen 1/2" und 3/4" und das hätten z.B. früher die DDR-Heizkörper (er kommt wohl aus dem Osten) gehabt.


    Das Glück war auf meiner Seite! Der 5/8" - Adapter hat tatsächlich auf das Gewinde gepaßt, jetzt läuft das Wasser ohne dass der Schlauch davon fliegt.

    Ja, das Anschlußstück nach oben hin (Doppelmuffe) ist tatsächlich was genormtes, da scheint aber massig Teflonband mit eingearbeitet zu sein, da ist ein Wasserhahn mit Gardena-Stück dran, wo die offensichtlich einen Schlauch dran hatten für's Zapfen außen, also Garten gießen etc.


    Aktuell hab ich wieder Kriechöl gespritzt und einen Lappen drumgebunden, in der Hoffnung, dass ich diese Verschraubung noch aufkriege. Selbst von den Männern hat das Ding bisher keiner abgekriegt, die hätten dabei eher die ganze Rohrleitung rausgerissen ;-)
    Das Gewinde links, das sich nicht abschrauben läßt ist weder 1/2" noch 3/4" Zoll. Das eine (1/2") geht knapp nicht drauf, das andere ist auch, mit viel Teflonband nicht dicht zu kriegen und wenn der Wasserdruck zu hoch ist, knallt alles weg. Einer vom Sportplatz hier der mir beim Fummeln zugeschaut hat, meinte, dass könnte ein 5/8" Zoll sein. Das wäre so ein Zwischending zwischen 1/2" und 3/4" und das hätten z.B. früher die DDR-Heizkörper (er kommt wohl aus dem Osten) gehabt. Im Baumarkt kennen die das Maß nicht, aber bei ebay hab ich jetzt nen Adapter von 5/8" auf 3/4" Zoll gesehen und für ein paar Euro bestellt. Übergangsstück 5/8" auf 3/4 Adapter Keg Co2 Zapfkopf Zapfanlage R-Stück | eBay


    Wenn ich Glück habe paßt das Ding ja. Wenn nicht probier ich es wie Du vorgeschlagen hast mal mit Hanf und Fermit und einem 3/4" Anschluß dicht zu kriegen.


    Ich weiß, das Gartenschlauch nicht trinkwassertauglich ist, aber wir haben hier sowieso keinen Leitungswasseranschluß, sondern nur einen eigenen Brunnen, so dass wir zum Kochen/Kaffee machen eh immer Mineralwasser nehmen.

    Ich bin ja seit kurzem stolze Besitzerin eines Muller Batvier (Baujahr ca. 1996), dass bei mir auf dem Hundeplatz steht. Nun versuche ich seit 2 Tagen da via Gartenschlauch das Wasser angeschlossen zu kriegen. Aber irgendwie scheint der Anschluß ein sehr seltsames Maß zu haben. 1/2" ist knapp zu klein und 3/4" deutlich zu groß. Im Baumarkt sagte man mir, eine Zwischengröße gibt es nicht. Leider kriege ich das Anschlußstück auch nicht losgeschraubt, (auch nicht mit Kriechöl/Rostlöser etc.) sonst hätte ich es einfach mal mitgenommen in den Baumarkt oder in ein Sanitärfachgeschäft.


    Gibt es hier vielleicht jemanden der auch ein Muller (Batavier) hat und mir sagen kann, welch exotisches Maß da verbaut wurde? Für Tipps und Tricks bin ich dankbar!


    PS: Vielleicht hilft das noch weiter. Es stand vorher auf einem holländischen Campingplatz (Roggebotsluis) und war dort ganz normal an die Leitung des Campingplatzes angeschlossen. Leider weiß der Vorbesitzer auch nicht was das für ein Maß war (er tippte auf 1/2"), bei ihm war es schon angeschlossen als er es gekauft hat.




    [Blockierte Grafik: http://www.mopsvolksfest.de/wasseranschlu%C3%9F.jpg]