Beiträge von Lindi79

    Hi MartinaL,


    das gleiche hat mir der WPC-Händler auch gesagt. Bei einer vollflächigen Verlegung wir z.B. Terrasse ist eine U-Konstruktion aus WPC auch praktikabel. Für die Verkleidung und vor allem für die Treppe kannst du Holz viel besser verarbeiten und durch die Befestigung mit den Clips an der Verkleidung haben die wpc Bretter auch genug Spiel. Bei der Treppe habe ich sogar in die Hohlkammer-WPC reingeschraubt, dabei erlischt dann die Garantie. Bisher habe ich keine Probleme, sieht aus wie am ersten Tag...allerdings habe ich das Ganze auch erst vor 8 Monaten gebaut, also keine Langzeiterfahrung.

    Gruß Mark

    Hallo Mark,


    das Thema kenne ich zu gut. Ist bei uns exakt dasselbe. Gartenhaus muss in Chaletoptik und auch feuerfest sein, da das zu nah am Nachbarhaus steht. Feuerfest ist dann: eine weitere Holzplatte von innen motieren zu lassen:vogelzeig...und ich dachte immer: Holz brennt gut, mehr Holz brennt besser!

    Bei uns steht das Gartenhaus direkt auf der Betonplatte, Waschmaschine steht auch drin, allerdings habe ich die auf ein Podest gestellt.

    Was die Kosten angeht: Das ist tatsächlich heftig und ich glaube nicht, dass Du sowas viel günstiger bekommst, als Deine angesagten 5.000 €...Selber bauen war bei uns definitiv nicht gewünscht/ erlaubt.


    Gruß, auch Mark

    Hallo Kamelhaarsuppe,


    das Prinzip finde ich ja gut und ich überlege auch, eine PV-Anlage zu installieren.

    Mir stellt sich nur die Frage der tatsächlichen Einsparung. Da ich unser MH lediglich an Wochenenden und in den Ferien nutze, könnte ich da einen gewissen Eigenverbrauch abdecken, wobei 550 Watt ja schnell gezogen sind und meinen Bedarf ja nicht abdeckt. In den übrigen Zeiten habe ich vielleicht ein paar kWh, die der Kühlschrank zieht, ansonsten habe ich Strom im Überfluss, der ja irgendwo hin muss.


    Was passiert denn mit Deinem Strom, den Du nicht brauchst? Vor allem, wenn er nicht ins Netz eingespeist wird?

    Nutzt Du Dein MH auch nur zu Freizeitzwecken, oder wohnst Du da?


    Viele Grüße, Mark

    Moin Rainer,


    guck doch mal auf www.stacaravanmakelaar.nl

    Da werden - aufgeteilt nach Regionen in NL - gebrauchte Mobilheime und Chalets angeboten und Du kannst nach Plätzen filtern, wo Hunde erlaubt sind. Wenn Du da aktuell nichts findest, kannst Du die auch mal anschreiben oder anrufen und durchgeben, was Du suchst. Vielleicht auch ganz interessant für Dich ist, dass die Pachtpreise in den Angeboten aufgeführt sind. Da kannst Du gucken, welcher Platz preislich für Dich in Frage kommt.

    Falls Du einen bestimmten Platz im Auge hast, würde ich da mal direkt anfragen, ob in geraumer Zeit ein Chalet verkauft wird. Die haben auch meist Wartelisten, auf die Du Dich setzen lassen kannst.

    Du brauchst aber bestimmt auch eine Portion Glück, da aufgrund der aktuellen Nachfrage die Preise für Gebrauchte an Hollands Küste m.E. nach sehr hoch sind. Du bezahlst die Lage definitiv mit und teilweise ist es fragwürdig, ob das Mobilheim den Preis tatsächlich widerspiegelt.


    Viel Erfolg!


    Gruß, Mark

    Das Aufbauen von Solarpanelen im Bereich von Flugplätzen kann durchaus untersagt warden. Hierbei geht es darum, dass Piloten im Anflug nicht geblendet warden sollen.
    So weit wie ich weiß, gilt dies jedoch für große Solarfelder, also mehrere hundert Quadratmeter groß. Ein paar Solarzellen auf dem Dach spielen da wohl keine Rolle.

    ...deswegen schreibe ich ja auch: Haushaltsbereich;)

    Lustige Ideen hier, Notstromdiesel oder BHKW zur Stromerzeugung in Mobilheime zu integrieren...:D

    Stell Dich doch mal neben ein Dieselaggregat, dann hat sich Deine Idee ziemlich schnell erledigt, da Du Dein eigenes Wort nicht mehr verstehst. Zudem ist das auch total unwirtschaftlich, da Dich die kWh Strom plus Anschaffung mehr kostet, als Dein CP-Betreiber für den Strom haben möchte.

    Auch ein Mini-BHKW ist ein Motor, der nicht lautlos betrieben wird, also auch sinnfrei...es sei denn, Dein Mobilheim ist gemauert und hat einen Keller.


    M.E. nach sind PV-Anlagen die einzige wirtschaftliche und auch umsetzbare Option, Eigenstrom zu erzeugen. Du wirst Dich auch damit nicht zu 100 % selbst versorgen können. un_owen Dass die Installation von PV-Anlagen im Haushaltsbereich irgendwo untersagt ist, habe ich noch nie gehört.


    Gruß, Mark

    Das Einstellen der Antenne war total einfach. Hab einfach die grobe Ausrichtung mit der App „Satellite Finder“ gemacht. Dann das Handy meiner Frau mit FaceTime/Videotelefonie vors TV gestellt, so konnte ich auf der Leiter die Antenne ausrichten, bis ich auf meinem Handy gesehen habe, dass Signal und Empfang top waren (damit ersparst du dir den Klassiker: Empfang? Ja... nein... jetzt nicht mehr, besser, bleib so;))

    Wenn du jetzt schon ne sat-Antenne hast, kannst du das Kabel verwenden.


    Gruß Mark

    Bei uns sind es - glaube ich - 6 Stützen.

    Dann hat die Schürze doch überhaupt keinen Nutzen.

    Denn unter dem Spalt hindurch dringt ja immer noch Kaltluft unter das MH.

    Da sollte unbedingt Luft durchziehen zwecks Feuchtigkeitsregulierung. Bei Verkleidungen, die komplett dicht sind, sind mehrere Lüftungsgitter eingebaut. Da ich zwischen den Paneelen eine Fuge von 5 mm habe, entfallen bei mir die Lüftungsgitter.

    Was die Wärmeisolierung angeht, habe ich keine Ahnung. Habe aber hier im Forum gelesen, dass die Verkleidung keinerlei Wärmeisolierung bringt. Da sollte man schon den Boden dämmen.

    Moin shrike,


    die Gehwegplatten sind nur um das MH herum gelegt und schließen mit der Außenwand vom MH ab. Der Untergrund unter dem MH ist sandig, da stecken die WPC-Dielen drin. Das MH selbst steht aber auf Betonfundamenten, da denke ich nicht, dass da bei Sturm Bewegung reinkommt. Wenn das doch so sein sollte, ist das durch den Sandboden nicht tragisch...hoffe ich zumindest mal;)


    Gruß, Mark

    Moin,


    kann jetzt ein erstes Feedback zur Flachantenne geben und kann sagen, dass ich total begeistert bin. Ich hatte bisher wettermäßig bereits einiges dabei: Sturm, Starkregen, Hagel....Bild und Emofang ist immer top, Installation und Ausrichtung war total einfach und dazu ist das Teil echt unauffällig.


    Gruß Mark

    Ich habe heute auch unser MH untenrum verkleidet. Da ich die Treppen bereits aus WPC gebaut habe, habe ich das gleiche Material für die Verkleidung genommen.

    U-Konstruktion aus imprägnierten Latten, WPC mit Clips verschraubt.

    Morgen dann noch Ecken und Treppenwangen verkleiden und fertig.


    Gruß Mark