Beiträge von MH2020

    Hallo Helen,

    vielleicht meldet sich ja noch jemand.

    Es gibt wohl wenige Die wirklich im MH wohnen hier.

    Hast du die alten Beiträge gesehen?

    Schönen Abend.

    Wir haben den Sockel nicht isoliert, sondern mit Ständerwerk versehen und Siebdruckplatten davor. Als optische Aufhübschung haben wir diese 1 cm Styrodurplatten in Steinoptik davor.

    Isoliert haben wir den Boden von unten mit 8cm Styrodurplatten.

    Wow, danke für die Auskunft! Eigentlich scheint mir das auch logischerMein Problem ist nur noch, wie ich da runterkommen soll, nunja eine Herausforderung mehr?

    ahrg, jetzt habe ich glaube ich was verwechselt, meinst du den Biden/Erduntergrund oder den MH Boden, letzteres geht hier nicht wegen der Dampfsperre.

    Hallo,

    nach durchforsten von Beiträgen hier, ist mir immer unklarer ob es nun sinnvoll oder nicht ist, den Sockel zu isolieren?

    Mir ist ja auch klar, dass die Kälte und Feuchte von der Fläche nach oben ausstrahlt:

    - nutzt eine seitliche Isolierung etwas mit Styrodur nun überhaupt etwas oder ist das Augenwischerei?

    -Lüftungsschlitze einbauen wegen Feuchtigkeit ist immer klar

    -nutzt denn eine seitliche Isolierung wenigstens den Wasserrohren, die da seitlich laufen?

    Die werden unabhängig vom Sockel natürlich noch mit Rohrisolierung ummantelt.

    Es hält etwas den Wind ab, ok, aber alles andere bringt gar nix?


    Sonst kann man sich das ja sparen und einfach nur einen Kaninchen/Sichtschutz anbringen.


    Ein TN schreibt, er hat den Boden mit Folie abgedeckt, das scheint mir an sich sinnvoll, es hielte doch immerhin die aufsteigende Feuchtigkeit ab. Mein Grundstück ist abschüssig, Wasser von oben könnte also im dummsten Fall ablaufen.


    Vielleicht mag sich ja nochmal jemand äußern ☝️

    Wenn man sich für ein gebrauchtes MH entscheidet, muss man, denke ich, schon etwas Geld in die Hand nehmen, um es wenigstens Winterfest zu bekommen. Wir haben uns für ein gebrauchtes Aluheim aus England entschieden, da wir nur ein bestimmtes Buget hatten, und dieses für ein neues winterfestes mit entsprechender Dämmung nie gereicht hätte. Nun sind wir schon 3 Jahre dabei, um aus dem MH das zu machen, wie wir es gerne hätten und das immer nur so, wie unser Geldbeutel es hergibt (erst Material kaufen für das Vorhaben, wenn alles da, dann machen). Dauert dann zwar etwas länger, aber wir wissen auch, was gemacht worden ist. Als nächstes kommt im Herbst ein neues Dach mit Dachüberstand drauf mit 20er isolierung, z.Zt. sind es 0,5cm :vogelzeigDann ist das MH von außen soweit fertig. Dann geht es innen weiter mit aufhübschen.

    Natürlich richtig so für euch.

    Das Budget ist nicht so das Problem, eher obs überhaupt machbar ist, und noch sinnvoll, da ich nicht von innen nachisolieren kann und mir das außen zuviel act ist.

    Also meine Frage ist, kann ich das Ding so wie es ist überhaupt warm kriegen, auch wenn ich ca. 150 E Stromkosten in Kauf nehmen würde, klappt es überhaupt zum Beispiel mit Infrarot?

    Jeden Tag 11 kg Gas verballern ist kostentechnisch keine Lösung.


    Übrigens habe ich nun an anderer Stelle im Forum gelesen, den Sockel keinesfalls etwa mit Styrodur zu isolieren, da es a) nix bringt, die Kälte kommt ja von der Fläche unten .

    Immer dasselbe man fragt drei Leute und....?

    Wir haben die Abwasserleitung so unter dem MH liegen, dass diese eigentlich leer läuft. Dementsprechend ist da nichts mit einfrieren. Unterirdisch ist sie tief genug verlegt.

    Danke. Meinst du jetzt, wenn sie winterfest gemacht wurden oder wenn dauerbewohnt und in Benutzung im Winter?

    Meine sehen nach ziemlich großem Druchmesser aus und auch abschüssig, da Hanggrundstück,.

    Hi,

    hat hier jemand Ahnung wie die Wasserleitungen eines MH an eine v Therme angeschlossen sind?

    Also sind das Rohre oder am Ende Schläuche mit Gewinde, wie man sie auch an eine Armatur anbinden würde?

    Interessant sowohl das Kaltwasser In und das Warmwasser Out.

    Ich habs selbst nicht gesehen und würde eventuell gerne einen andern Boiler anschließen.:super

    Danke.

    Danke, habe eben erst diesen alten post von mir wiederentdeckt.

    Zwischenzeitlich ist auch klar, dass es kein Alu werden wird, ib es nun Kunsstoff oder Canexel ist, steht noch aus in Erfahrung zu bringen.


    Was das Bad angeht, dieses ist sehr gut in Schuss und ich würde es erstmal so belassen.


    weiß denn jemand wie man diese "Aussenhaut" auch Elefantenhaut genannt ausbessern kann?

    Es scheint eine typische Schwachstelle in diesen alten MH zu sein. in meinem möglichem, ist es nur unterholb der Duschwanne außen eine kleine Stelle, wo quasi diese "Haut" gelöst und verrutscht ist. Erstmal nur optisch unschön, Ber vermutlich würde das aufgrund der Luftfeuchtigkeit im Bad auch zunehmen, so habe ich das bei alten MH in Holland gesehen.

    Also was tun, um das möglichst aufzuhalten?


    Danke.

    Die Katalytöfen sind sehr gefährlich und für den Dauereinsatz nicht geeignet. Da Gas im MH verbrannt wird, entsteht Kohlenmonoxid und viel Wasser. Durch das Wasser / die Luftfeuchtigkeit ist Schimmel vorprogrammiert.
    Auch würde ich die nie unbeaufsichtigt laufen lassen. Somit fällt diese Heizung für den Winter weg.


    Hier solltest du dir einen Ofen anschaffen, der einen Außenkamin besitzt bzw über das zukünftige Konzept mal nachdenken. Hier im Forum sind verschiedene Möglichkeiten schon genannt worden: Zentralheizung, Gasöfen, (Truma ist leider nicht mehr erlaubt), Petroleum, etc. Je nach Nutzung des MHs muss man sich entscheiden.


    Ansonsten würde ich im Winter einfach die Zwangsentlüftung offen lassen, Polster und Matratzen hochstellen und das war es.

    Andy, weißt du weshalb die Truma nicht mehr erlaubt sind? Danke.

    Schön zu hören das es wieder läuft. Ich hab auch eine Begleitheizung dran und alles gut umhüllt. ;)

    Hi?

    hast du auch die Abwasserrohre mit Begleitheizung versehen?

    Ich lese bei den Herstellern immer nur von den Zuleitungen. wie man hier liest passierts beim Abwasser aber auch? ich hatte gehofft, dass der gefühlt und gesehen große Durchmesser des Abwassers da weniger gefährdet ist, hmmm,

    den Abwasser ist ja nicht auch noch " finanzierbar" da mein WC, Dusche und Küche an drei Stellen /Enden des MH sind. :-(

    Würde mich über Austausch freuen, danke.

    Hallo, wie sieht es aber aus, wenn Temperaturen von zB. -10 Grad herrschen, also richtig Winter halt?

    Kommt deine Infrarotheizung damit klar oder "verpufft" dann die Wirkung?

    Danke ?‍♀️

    mopsmama und andere mit Infrarot

    Habe in meiner "Aludose" Muller Batavier auch (neben der Truma) 2 Infrarotheizungen à 60x60 cm (mit je 425 Watt).
    Die eine fest installiert an der Rückwand der Essgruppe, also zur Wohnzimmersitzgruppe hin. Die andere noch auf Standfüßen für Schlafzimmer bzw. direkt an der Essecke wenn ich da am "Schreibtisch" sitze (dann ist aber die andere aus).


    Solange die Temperaturen nachts nicht unter +5°C fallen, heize ich die ganze Bude hier mit NUR einer dieser Heizungen auf immerhin angenehme 17°C auf ... (Badezimmer da außen am Eck aber deutlich kühler, da halt immer Tür zu), also ohne die Truma zusätzlich!!! Einfachverglasung, Vorhänge vor den Fenstern. Die Infrarotheizung läuft dabei durchgehend ... aber wie gesagt, nur 425 Watt. Ich hab auch mal getestet Truma oder alternativ die Infrarotheizung. Finde das die Infrarotheizung die Wärme sogar besser verteilt als meine Truma SL 3002 (ohne Lüfter).


    Kann mir gut vorstellen, dass man das Mobilheim mit einer weiteren ganz kleinen im Badezimmer (300 Watt) und einer im vorderen Bereich, also an der Wand beim Eingangsbereich (400-500 Watt) und bei Bedarf einer im Schlafzimmer (300 Watt sollten da auch vollkommen reichen), die Bude auch noch bei kühleren Außentemperaturen von vorne bis hinten muckelig bekommt. Mit der Truma alleine, da kein Lüfter (müßte man dann samt Schläuchen und Lüfteröffnungen nach nachrüsten) ist das sicher nicht zu schaffen.

    Ich habe mich gerade für eine Camping Split Anlage entschieden die brauchste nicht festinstallieren , die wird nur ins Fenster gehängt und ist mobil . Wenn du nicht am Mobilheim bist kannst du sie zuhause hinhängen.

    Kostet um die 500€

    Welche denn genau? Wär eventuell auch was für uns hier. Danke und schöne kühle Stunden?

    Eine gut dimensionierte Klimaanlage verursacht keinen permanenten Luftzug.

    Der entsteht erst, wenn mit zu hohen Luftgeschwindigkeiten und/oder zu großen Temperaturdifferenzen gearbeitet wird.

    In der Regel werden die hohen Luftgeschwindigkeiten durch zu wenige oder zu klein dimensionierte Austrittsdüsen verursacht.

    Wobei hier speziell im MH Grenzen gesetzt sind, was Anzahl und Querschnitt der Austrittsdüsen betrifft.

    Denn irgendwo müssen ja die Möbel auch noch hin.

    also momentan lebe ich bei der Hitze sehr gerne im Bereich meines Ventilators, habe also vor " Wind" keine Angst.

    Danke für deinen themenbezogenen Beitrag!


    dann bleibt dir nichts anders übrig ,wie früher eine Feuerstelle vor oder in deinen MH anzulegen und dir dei Wasser zum Duschen und waschen über dem Feuer warm zu machen du Wirbelst nur Staub auf Macht irgendwelche blöden Kommentare kannst aber deine Wünsche und Vorstellungen nicht in einen vernünftigen Satz zusammenfassen egal was geschrieben wird ist nicht richtig oder wir haben keine Ahnung .

    Da gibts ein Hilfmittel gegen frag nicht

    Lies doch mal den Anfang , es geht hier um Klimaanlagen und Wärmetauscher und nicht um Gas und endlose Diskussionen dazu?

    Wenn man nichts dazu weiß, muss man doch nicht antworten und alles noch unverständlicher machen, denn dann lesen Menschen wie du nur die Hälfte und verstehen nur Bahnhof.

    Schönen Feiertag.

    Nein, kein Gas gewünscht.