Beiträge von funkysurfer

    Als wir noch mit Flaschen heizten,waren 2x33 kg über eine Duomatic in Betrieb.2 Flaschen waren auf Lager.Waren 3 Flaschen leer,habe ich meinen Gaslieferanten angerufen und spätestens 3 Tage später wurden 3 neue Flaschen,an Ort und Stelle geliefert.

    Ah,okay. Gegen Zibro spricht eigentlich nichts. Wir hatten andere Vorraussetzungen.Bei uns sollte der Zibro als Zusatzheizung zur Zentralheizung bei kalten Temperaturen dienen.Irgendwann war ich es aber leid,immer nach NL zu fahren um Petroleum zu kaufen. Auch die Geruchsbelästigung beim Zündvorgang war irgendwann ein Problem.Habe mir dann eine Infrarot-Bildheizung gekauft,Thermostatgesteuert. Von den Energiekosten her,ist da nicht viel Unterschied.

    Im Schuppen habe ich für den Notfall noch einen Katalytofen,falls die Versorgung mit Flüssiggas stocken sollte.

    Guten Morgen,


    unserer Therme leistet 28 KW,und wurde,bis ein Anschluss am Gastank frei wurde,jahrelang über Gasflaschen (33 Kg) betrieben. Ich habe mir die Gasflaschen von einem Gaslieferanten liefern lassen. 2 Flaschen waren über eine Truma Umschaltautomatik immer angeschlossen, 2 Flaschen hatte ich auf Vorrat.Wenn es richtig kalt war,wurden 2 Flaschen die Woche leer genuckelt

    Hallo Renate,


    ich habe letztens Jahr die 80er Sat-Schüssel gegen eine Flachantenne von Selfsat getauscht. Ist um einiges unauffälliger und optisch stimmiger.Für's perfekte ausrichten braucht's (wie auch bei den Schüßeln) ein sensibles Händchen.Mir reichen die normalen Fernsehprogramme.

    Guten Morgen zusammen,


    ja doch.Ihr habt natürlich alle irgendwo recht.

    Ich hätte vielleicht schreiben sollen, das ich fest wohne und die Innenraumtemperatur natürlich höher ist und die Temperatur drunter auch.Von diesen Voraussetzungen bin ich ausgegangen.Das die meisten hier im Forum Urlauber sind hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich habe manchmal spontane Ideen, nachgedacht wird dann erst später.

    Hallo,


    meine Idee war,das das für Mobilheimler interessant sein könnte, die nicht mehr an die Wasserleitung unterhalb des MH kommen. Auch würden alle Wasserrohre geschützt werden. Wenn man dazu noch eine Funksteckdose und ein Raumthermostat, welches auf 1-2 Grad eingestellt wird dazu nimmt könnte das evt. interessant sein.Die Leistung von 120 Watt finde ich überschaubar.Über die Haltbarkeit würde ich mir keine Gedanken machen, da Edelstahl. Gibt es auch in V2A


    Schultze RiRo fa 120 E Rippenrohrheizofen für feuergefährdete Räume, Automatik, 120 W 230 V, IP66/67, FA 0120E

    Da aktuell einige über eine Rohrbegleitheizung nachdenken, werfe ich diese Möglichkeit mal in den Raum.Der Vorteil ist,niedriger Anschlußwert,der gesamte Unterbau wird erwärmt (es geht nur um Frostschutz).Einfach drunter schieben, Anschlusskabel durch ein Lüftungsgitter ein bringen und einstecken. Was denkt Ihr?

    Hallo zusammen,


    hat jemand von Euch seine Innenräume mit Echtholzriemchen, welche die mit Montagekleber bzw. Parkettkleber an die vorhandene Wand befestigt werden,gepimmt? Denke grade darüber nach,die Innenwände mit eben diesen Echtholzriemchen zu renovieren.

    Evt. hat jemand Bilder von seinem Raum (Räume) ? Ich kann mir solche Renovierungsarbeiten,

    optisch im gesamten immer schlecht vorstellen.Daher würde ich mich über reale Bilder sehr freuen.Tipps,Tricks und Fachwissen sind auch sehr willkommen

    Hallo,

    unser Mobilheim hat eine Ringleitung , das heißt, die Heizkörper müssen alle offen sein, damit die Wärme auch am letzten Heizkörper ankommt. Im Schlafzimmer und im Gästezimmer ist die Wärme dadurch viel zu heiß.


    Das Problem hatten wir auch.Ich habe im begehbaren Kleiderschrank erstmal die Türen ausgebaut, das ist der kühlste "Raum" bei uns.Dort habe ich,quasi im Zugangsbereich von Schlafzimmer zum begehbaren Kleiderschrank ein Funkthermostat,mit entsprechenden Heizungsventilen angebracht. Dieses schaltet die Heizungskörper im Schlafzimmer (2 Stck.),separates Arbeitszimmer (1 Stck.) und Diele (1 Stck.). Dieses Thermostat steht in der Regel auf 19 Grad,ab Minusgraden stelle ich es auf 19,5 Grad.So kann ich diese Zimmer ein Stück weit separat der Wohnräume regeln,welche durch das Raumthermostat der Therme geregelt werden

    Da Du eh innen sanieren möchtest,würde ich Nägel mit Köpfen machen,und den höheren Aufwand (Heizkörper in jedem Zimmer,heiß Wasser auf Abruf,Komfort gewinn) eingehen. Den Installateur fragen,ob Du mit anpacken kannst ? Spart den Lehrling.Die Entscheidung kann Dir bzw. Euch aber keiner abnehmen. Natürlich kann man auch über Stromheizung nachdenken.

    Mit Empfehlungen ist das immer so eine Sache.Unsere im März 2019 erneuerte Therme (Remeha,Tzerra)

    funktioniert bisher problemlos.Der Austausch, die Einstellungen wurden natürlich von einem Fachbetrieb durchgeführt. Wir haben,nur für die Therme,3100 Euro bezahlt. Das ist o.k. Bei Dir kommen noch die Heizkörper und die Installation dazu.Ich sag mal 5000 Euro? Wohnt Ihr fest darin oder seid Ihr nur in der Saison dort?