Beiträge von MartinaL

    Hi Ann,


    danke für den konkreten Tipp. 👍🏼 Ich werde mir den Schirm gleich einmal anschauen. Eine Art Windsicherung macht sicherlich Sinn. Ich werde berichten. Das Haus soll Ende Februar / Anfang März gestellt werden. Habe über zwei Jahre darauf gewartet. Ich bin mal gespannt. Irgendwie bekomme ich gerade Muffensausen, da ich dort permanent wohnen werde - ganz ohne Camping-Erfahrung 😬


    Liebe Grüße

    Marie

    Das Gefühl kenne ich.

    Von Nachbarn hier auf dem Platz, die Tobs gekauft haben, sind zufrieden.

    Daher freue dich drauf.

    Hallo Petra.

    Erstens: willkommen hier im Forum!

    Zweitens: wir haben alle mal bei null angefangen.

    Drittens: ja, es gibt Spezialisten, die meinen dumm sein zu müssen mit ihren Antworten.

    Lass dich davon nicht beeinflussen.

    Zum Thema Begleitheizung: ich selbst habe keine unterm MH verbaut, weil ähnliches Alter und auch selbst keine Bohnenstange. Bin eher Modell Buschbohne. 😇🤣😎🤦‍♀️

    Dass man Heizungsrohre, die mit Glykol gefüllt sind, beheizen soll, finde ich auch fraglich.

    Die Wasserleitungen ja, und Alufolie drum rum, damit die Wärme besser verteilt wird, weil Plastik schlechter leitet, wie Metall, so mal ein Heizungsfachmann.

    Ansonsten schließe ich mich den anderen an.

    Wenn du ganz viel Glück hast, lag da mal PVC Belag und das Wasser ist nicht sie Wände hochgekrochen, da es wohl üblich ist, erst den Bodenbelag zu verlegen und dann die Wände zu stellen.

    Ich glaube zwar nicht dran, aber drücke dir trotzdem ganz doll die Daumen.

    Was die Reparatur angeht, da hat z. B. Holländer sehr viel Ahnnung.

    Vlt liest er ja deinen Artikel und kann helfen.

    MartinaL : Hi Martina, danke Dir! Ich hab Maps direkt angeworfen und festgestellt, dass ich mit "fast Saarland" Opfer meines schlechten Orientierungssinns geworden bin :S. Reinsfeld hat für uns - leider - eine Anfahrt von über 200 km und ist doch zu weit weg. (Ich editiere das oben auch.) Schade ...

    Du kein Problem.

    Ich habe in meinem Jugendlichen Leichtsinn mal Kapstadt nach Kiel und das Erzgebirge in den Schwarzwald verlegt.

    Da kommst du mit ein paar Kilometer. 🤣🤣🤣🤣🤣

    Nichts desto trotz sind meines Wissens 4 Mobilheime zu verkaufen.

    Ein ganz kleines, welches auch in Ebay Kleinanzeigen inseriert ist, die anderen noch nicht.

    Von zweien habe ich die Telefonnummer und darf sie auch bei Interesse weitergeben.

    Guten Morgen.

    In Reinsfeld werden ein paar Mobilheime verkauft.

    Sind wohl noch nicht in irgendwelchen Verkaufsplattformen inseriert.

    Ich kann aber mal fragen, ob ich dir eine Telefonnummer geben darf

    Die "Box" sieht wohl bei jedem MH anders aus.

    Wir haben bei uns nur eine VerteilerDose für den Stromanschluß. In der Nähe der Therme ist dann ein Anschluß für Gas und Wasser.

    Also ganz anders wie ich es bei Häusern von Schwörer oder Cubig gelesen habe in den Beschreibungen.



    Gegenfrage: Warum sollte es nicht funktionieren?

    Nur mußt du die 15 Meter gut isolieren. Ansonsten kommt nix warmes mehr im MH an.

    Und du musst den Bodenaufbau bei ner wasserführenden Bodenheizung bedenken. Da kann es sein, dass du, je nach MH, an den Türen ne Stolperfalle bekommst.

    Wie immer, alles nur meine Meinung und nicht Gesetz. 😎

    Hi Martina meinst du also wir könnten ganz normalen Trittschall mit Isolierung unter den neuen Teppich verlegen? Weil bis jetzt hab ich nur gelesen das der Holzboden unter dem Trittschall nicht atmen kann und somit Feuchtigkeit bildet und gammelt mit der Zeit:/ Ich bin Ratlos

    Ich weiß halt nicht, ob das auf Dauer gut geht.

    ich habe im November den PVC Boden rausgemacht, wegen Umbau.


    Der Aufbau des Bodens gestaltet sich so: Chassis, 80x30 mm Balken, Dampfsperre, Dämmung 2-3 cm ca., Spanplatten ca. 15 mm, PVC Belag.

    Meiner Meinung nach bekommt das Holz keine Luft. Allerdings liegt der PVC auf dem Boden und die Wände werden drauf gestellt. Somit kommt ja auch kein Putzwasser etc mit den Spanplatten in Berührung.

    Das einzige Manko sind die Ausschnittstellen, wo Wasser, Abwasser, Heizungsrohre, Zwangsbelüftung durchgehen.

    Hier im Forum hatte ich gelesen, dass es sinnvoll ist, diese Stellen mit einem Klebeband für z. B. Dampfsperren "abzudichten". Das hatte ich nach dem Aufstellen des MHs im Frühjahr 2020 gemacht.

    Hab leider gerade kein Bild davon.

    Aus meiner Zeit im Baumarkt, wo ich auch Kaminöfen verkauft habe, weiß ich, dass Speckstein ein sehr guter Wärmespeicher ist und auch sehr schwer.

    Mein Kaminofen gab es mit Speckstein für 280 kg und mit Kacheln 180 kg.

    Was Thermaxplatten angeht , sind die im Brennraum als Nachfolger von Schamotte Steinen. Viel leichter, weniger zerbrechlich, zuschneidbar und was ich mal versucht habe: ich habe im brennenden Kamin mal dran gefaßt. Das hätte ich bei Schamotte wohl nicht gemacht, ohne Verbrennungen davon zu tragen.

    Mein Bedenken ist auch die Zirkulation zwischen den Steinen an die Wand und der Wand selbst.

    Nicht, dass da Schimmel entsteht, weil nicht genügend Zirkulation da ist.

    Ich wollte ja schon diese Alutapete dahinter setzen, habe es aber aus dem Bedenken raus nicht gemacht.

    Wie in meinem Thread zu lesen , bin ich gerade am Umbau der Küche. Musste mich daher zwei Tage mit nem 2. Platten Kocher Elektro begnügen.

    Wir hatten auch überlegt von Gas auf Strom zu wechseln.

    Da Strom bei uns zur Zeit NOCH 0,50 €/kwH kostet und es mit Sicherheit steigen wird, ist es uns jetzt egal, bei was wir arm werden.

    UND ich will nicht stundenlang kochen müssen, weil bei Strom nix ankommt.

    Zudem hätte ich dann nur 220 V statt Kraftstrom.

    Ergo, lange Rede , kurzer Sinn: Wir bleiben beim Gasherd.

    Meine Lösung ist ganz einfach. Die Wände fliegen alle raus und werden wieder aufgebaut mit 12 mm Spanplatten. Auch diese Platten haben ihre Einschränkungen wenn man was schweres aufhängen möchte. Bei den Wandabschnitte ohne Fenstern im Wohnzimmer und Wände in der Küche wird ein Brett eingebaut.

    Wenn es das Budget zulässt, würde ich OSB Platten nehmen.

    Meine Meinung. 🤗

    Mir wurde bei der Übergabe ges5, dass wenn ich etwas Schweres aufhängen wolle, soll ich eine Latte waagerecht anbringen, die an den senkrechten Hölzern befestigt wird.

    Wie man das z. B. bei Hänge Schränken bei der Küche macht.


    Leichte Sachen, wie kleine/leichte Bilder habe ich teilweise mit TesaPower Strips befestigt.

    Wobei die je nach Beschichtung der Hartfaser Platten auch nicht halten.

    Ich lese da immer nur "anmelden beim örtlichen Netzbetreiber".

    Ich möchte nicht wissen, wieviele bei uns hier Solar etc auf dem Dach haben und der Netzbetreiber weiß davon nichts. 🤦‍♀️