Beiträge von Seehase

    Den Wagenheber habe ich von einem Nachbarn geschenkt bekommen. Der hat sein Chalet früher im Hochwassergebiet stehen gehabt und kann das auf eine Absetzbühne aufgebaute Chalet zusätzlich um weitere 50 cm höher stellen. Dafür wurde bei Bestellung bereits am Fahrgestell Anschweißlaschen befestigt. Gut, wenn man eine Maschinenbaufirma hat(te) ...... Unser Chalet hat auch 8 Abstützpunkte mit Bahnschwellen. Das Nachstellen im "Keller" ist immer eine schweißtreibende Aktion mit Beulen am Kopf und reichlich Muskelkater danach. Muss alles im Kriechgang und Bauch/Rückenlage erledigen weil untenrum alles verschlossen ist bis auf die Revisionsklappe und natürlich Lüftungsgittern.

    Eine platz- und umweltgerechte Lösung ist eine 20 cm tiefe Auskofferung, mit Receycling auffüllen und verdichten und dann auf Gehwegplatten aufbocken. Die Feinjustierung dann mit Hartholzkeilen und Blechplatten verschiedener Stärken vornehmen. Ich musste schon einige Male unter das Chalet kriechen um mit einem 8t.LKW Hydraulikwagenheber nachzujustieren..........

    Solche Schäden kommen in den Englischen Mobilheimen häufiger vor. Vor allem in den Duschen. Daher vermutlich auch der Tipp das vom Schlafzimmer aus zu machen. Du musst ja nicht die ganze Wand entfernen. Erstmal vorsichtig nur die Hartfaserplatte öffnen was mit einer Oszillationssäge (Fein Multimaster) gut geht. Sollte wirklich auch Lattenkonstruktion entfernt werden kannst du mit Spannstützen die Decke sichern.

    Ufff. Technik. ?‍♀️??

    Ich werde in den beiden WC's jeweils einen Funklichtschalter bauen/ bauen lassen.

    Das mit der Schnur is nix für mich

    Die Engländer und ihre Vorliebe für schrulliges..... ;)


    Ich habe vor 6 Wochen auch den Komfort etwas erhöht, allerdings bewußt für ein Markengerät mit A+++ entschieden. Durch die Quick Connect Leitungen war der Einbau schnell alleine geschafft. Da ich ein bekennender Verweigerer von Bedienungsanleitungen bin werde ich wohl nie die Programmvielfalt halbwegs nutzen können.......

    https://www.zierkiesundsplitt.de/kiesgitter-easygravel-schwarz 11€/m2


    Arthur, du brauchst das Gitter eigentlich nur im Bereich der befahren wird. Habe hier bei uns auch viel Granitsplit, aber nur Unkrautvlies drunter. Da muss ich halt gelegentlich harken aber ansonsten noch keine Nachteile bemerkt. Den Untergrund habe ich nicht weiter vorbereitet. Den größten Nachteil an Splitwegen im Garten sehe ich erst jetzt nachdem ich die Terrassendielen grau geölt habe - man sieht den Staub der sich bei Trockenheit immens ansammelt. Meine Frau wunderte sich immer warum das Putzwasser so extrem schmutzig ist? Jetzt kennen wir den Grund....

    Hab gerade gegooglet und lediglich einen Unterschied von 1€/m2 für befahrbares Kiesgitter gegenüber Betonrasensteinen errechnet.......

    Den Vorteil sehe ich neben dem DIY vor allem im Gewicht und dem leichten Zuschneiden mit der Metallsäge.

    (Gitter 11€/3,87 m2, Betonstein Obi 2,87/Stk. 60x40cm)

    Wenn der Unterbau fachgerecht aufgebaut wird kannst du auch Kunststoffwaben verlegen und dann mit Split verfüllen. Also auskoffern und mit Receycling verfüllen und abrütteln lassen und den Rest dann selbst machen.

    https://selbermachen.de/garten/wege/auffahrt-mit-rasengitter-befestigen

    frankdarius Steh ich gerade auf der Leitung? Wenn das Fenster geschlossen ist wird das Fliegenrollo doch vorher hochgerollt und der Griff stört doch gar nicht.......

    Den Rahmen bräuchtest du eventuell nur in leicht geöffneter Lüfterstellung.

    frankdarius

    Du kannst dir doch innen einen Rahmen aus weiß lackierten Holzleisten mit Silikon befestigen. Dann lässt der sich später auch rückstandslos wieder entfernen falls gewünscht. Darauf schraubst du dann deine Insektenrollos. Das hätte auch den Vorteil evtl. Standardmaße verwenden zu können was günstiger ist. Der Rahmen lässt dann genug Luft für die Fenstergriffe. Die Leisten lassen sich mit einer Gehrungslade und Feinsäge zuschneiden. Das Verkleben hat auch den Vorteil das du nicht eine Konstruktionslatte beim Schrauben treffen musst weil in der 3 mm Hartfaserverkleidung ja nix vernünftig hält.

    Ist eine einfache Rechnung. Je höher die Fixkosten desto eher entscheiden sich Pächter zur Vermietung. Die Folge: Mehr Nutzungsfrequenz weil mehr Urlauber gleich mehr touristische Einnahmen, Arbeitsplätze, Rendite.

    Darum bekommen auch viele Alt-Camper nach Jahrzehnten einen Arxxxtritt und müssen verschwinden. Weg mit den Sommercampern und her mit der zahlungskräftigen Klientel die 2-300k für ein "Renditeobjekt" löhnt. Droomparken versichert dezeit mindestens 6,5% Rendite.

    https://jbhomes.de/mobilheim-jb-silver-moon/


    Hoffe das ist jetzt Foren gerecht.....

    Das Teil finde ich mega. Kostet 55k, allerdings ist ein Transport von Polen sicher kein Schnapper.