Beiträge von AlexK

    Moin,


    wie versprochen wollte ich noch von den ersten Erfahrungen mit dem Luftentfeuchter berichten. Der wurde mittlerweile installiert und hilft wirklich sehr schnell und gut. Ich kann den aus der Ferne starten und somit haben wir trockene Bettwäsche, wenn wir am MH ankommen. Für uns ist das wirklich viel angenehmer.


    Schönen Gruß

    Alex

    Hallo zusammen,


    wir stehen vor unserem ersten Winter im MH. Da wir nur an den Wochenenden und in den Ferien vor Ort sind, suchen wir nach einer Möglichkeit der Fernüberwachung. Nach Aussage des Herstellers frieren die Wasserleitungen nicht ein, solange geheizt wird und die Heizung nicht ausfällt. Obwohl die Heizung jährlich gewartet wurde und dieses Jahr auch noch mal überprüft wird, suchen wir nach einer Möglichkeit der Fernüberwachung. Habt ihr einen Tipp? Entweder die Heizung überwachen, oder ein Thermometer, dass die Temperatur im MH misst und einen Nachricht sendet, sobald die Temperatur abfällt. Das mit dem Thermometer habe ich bereits versucht, aber ich finde kein funktionierendes... Alle bisherigen Versuche sind gescheitert.


    Besten Gruß

    Alex

    Habe mir gestern einen Trotec Luftentfeuchter im Outlet gekauft. Vielen Dank nochmal für den Tipp Seehase.

    Ca. 40% gespart.


    Am WE sind wir wieder in unserem MH und ich werde das Gerät testen.


    Den Entfeuchter werden wir für unser Schlafzimmer nutzen wenn wir vor Ort sind. Ich hoffe, dass ich dass "Klamme" auch in der Übergangszeit und trotz Heizen so besser in den Griff bekomme. Natürlich lüften wir auch und können unsere Fenster auch bei Abwesenheit leicht geöffnet lassen (mit Einbruchsicherung) zusätzlich zu den Lüftungsschächten. Wie bereits beschrieben, liegt die Luftfeuchtigkeit dann bei ca. 70% und reduziert sich über den Tag was für uns ok ist, da es keine Schimmelbildung gibt. Wenn wir aber im Herbst/Winter nur am WE im MH sind möchte ich den Entfeuchter nutzen, da ich im Schlafzimmer nur mit lüften kein Wohlfühlklima an der See und bei Regen hinbekomme. Hiermit möchte ich den Wert schnell auf 40%-50% reduzieren. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur eine Mimose 8o


    Schönes Wochenende

    Alex

    Hallo,


    bei uns ist seit neuestem die Duschwand undicht. D.h. das Wasser läuft zwischen Duschwanne und Duschwand ins Badezimmer auf die Fliesen und sammelt sich dort in immer größer werdenden Pfützen.


    Es scheint so zu sein, dass ein Kunststoffeckprofil und ein Zwischenstück aus Kunststoff in der Duschwand (am unteren Profil) undicht geworden ist. Mein Plan ist nun, diese Stellen entweder mit einem Dichtungsklebeband (von 3M oder Tesa), oder einem Dichtungsspray (besser Spray und Klebeband?) wieder zu versiegeln. Die Silikonfuge scheint nämlich noch in Ordnung zu sein.


    Kann mir jemand hierzu Tipps geben und kennt sich damit aus?


    Schönen Gruß

    Alex

    Hi,


    wir waren am WE wieder in unserem Mobilheim und die Werte sinken im Mittelwert tatsächlich, obwohl wir noch keinen starken Luftentfeuchter einsetzen. D.h., dass wir am Morgen bei ca. 70% Luftfeuchte liegen und über Tag abhängig vom Wetter die Werte auf ca. 50% absinken. Das optimale Raumklima liegt bei 40-60%. Eine hohe Luftfeuchtigkeit von 70% oder auch 80% stört mich an sich nicht und meiner Meinung nach ist dies sogar besser als eine trockene Luft, aber es sollte halt nicht dauerhaft so feucht sein, um keine Schimmelbildung zu bekommen. Ich gehe davon aus, dass bei uns durch die Renovierung die Nässe aus der Farbe erst langsam austrocknen muss, damit sich das Raumklima wieder im Normal Bereich einpendelt. Knackpunkt sind bei uns die Schlafzimmer. Hier sinkt die Luftfeuchtigkeit halt weniger und an Regentagen, an denen die Bettwäsche nicht draußen gelüftet werden kann wird es klamm. Hierfür habe ich aufgrund der beengten Platzverhältnisse einen Luftentfeuchter von Trotec (14l/Tag für Räume bis 15m²) ausgesucht. Leider kostet das DIng über € 200.-. Ich warte erstmal auf ein Angebot und würde mich über günstigere Vorschläge eurerseits sehr freuen.


    Schönen Tag

    Alex

    Hi,


    bei uns ist es nach wie vor sehr wechselhaft. Dies liegt auch am Wetter und wurde aber besser, seitdem wir auch im Sommer die Heizung höher gestellt haben, sodass die Temperaturschwankungen nicht mehr ganz so groß sind. Ich habe es zudem mit kleinen elektronischen Entfeuchtern versucht aber das hatte wenig Erfolg. Da werde ich wohl etwas mehr investieren müssen…

    Vor allem die „klamme“ Bettwäsche war mein größtes Problem aber das haben wir ganz gut in den Griff bekommen. Konsequentes Lüften und trocknen in der Sonne hat da geholfen. Die Luftfeuchtigkeit schwankt immer noch zwischen 70/80 % am Morgen und 50/60 % am Nachmittag/Abend. Diese Werte sind ok und wir haben keine Schimmelbildung festgestellt. Für die Schlafzimmer werde ich aber noch den Versuch mit dem teuren Entfeuchter unternehmen und anschließend berichten.


    schönen Gruß

    Alex

    bei uns auf dem Platz ist keine Regenrinne an die Kanalisation angeschlossen…das Regenwasser versickert im Boden… hoffentlich helfen die Lüftungsgitter. Das die nicht vorhanden sind ist sicher nicht fachmännisch.

    wie hoch die Luftfeuchtigkeit außen ist kann ich nicht sagen…


    ich werde aber den Versuch mit den Lüftungsgittern durchführen und sehen, ob es was bringt. Ich frage mich allerdings warum diese Lüftungsgitter nicht installiert wurden beim Aufbau… denke aber auch, dass es nicht schaden kann.

    Moin.

    Wir haben am Wochenende ohne Ende gelüftet und die Luftfeuchtigkeit senkte sich entsprechend. Leider stieg sie aber auch wieder bei geschlossenen Türen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir nur etwas mehr Geduld benötigen. Trotzdem bitte ich um eure Einschätzung: Unser Mobilheim ist teilweise im Boden eingelassen und hat umlaufend eine Holzverschalung zwischen Außenwand und Boden. Diese Holzverschalung hat aber keine Luftlöcher. Meiner Meinung nach fehlen diese. Was meint ihr?

    Hallo Bernhard,


    vielen Dank für deine Einschätzung. Wir lüften so gut es geht. Da wir derzeit nur am Wochenende vor Ort sind, ist das natürlich etwas schwieriger. Aber auch in unserer Abwesenheit lassen wir die Fenster etwas geöffnet, zusätzlich zu den Lüftungsgittern. Könnte es sein, dass sich irgendwo Wasser gesammelt hat und dadurch die hohe Luftfeuchtigkeit entsteht? Feuchte Stellen sind nicht sichtbar. Kann sich Wasser in den Wänden sammeln, oder unter dem Boden?

    Vielen Dank für eure Tipps. :super


    Einen Ofen haben wir nicht aber wir werden jetzt erstmal abwarten wie sich die Luftfeuchtigkeit über den Sommer entwickelt. Dann kann ich auch besser abschätzen, ob sich der Einbau der Split Anlage nicht besser lohnen würde. Vielleicht liegts aber auch an der Renovierung. Die Nachbarn habe ich dazu auch noch nicht befragt. Störend ist es nur in den Schlafzimmern, da die Bettwäsche und die Matratze klamm wird. Auf längere Sicht befürchte ich aber Schimmelbildung.

    Hallo zusammen,


    habt ihr vielleicht ein paar Tipps bei zu hoher Luftfeuchtigkeit? Trotz Lüften und offener Fenster bei Abwesenheit liegt die Luftfeuchtigkeit in unserem Mobilheim bei ca. 70% bis 80%. Ist ein Luftentfeuchter aus eurer Sicht empfehlenswert? Wir haben gerade renoviert weshalb der Wert sicherlich auch höher ist als normal. Zudem stehen wir auf Texel, also am Meer.


    Vielen Dank und einen schönen Abend

    vielen Dank für die hilfreichen Informationen. Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass es sich bei Arcabo um Facapanele handelt. Dies ist ein Hartholz, welches mehrfach mit Acryllack gestrichen wurde. Es wird empfohlen die Wände anzuschleifen, einen Primer aufzubringen und anschließend zweimal zu streichen. Hat das jemand schonmal selbst gemacht? Das soll schwierig sein, da man die Ansätze sieht wenn man nicht schnell genug arbeitet. Kann jemand vielleicht einen Primer und eine Farbe empfehlen?
    schönes Wochenende

    Hallo, kann uns hier jemand einen Kostenrahmen für die Erneuerung der Kunststofffassade nennen im Vergleich zu einem Neuanstrich? Wir planen den Kauf eines Arcabo Chalets und möchten die Aussenfarbe ändern. Das Chalet ist noch nicht so alt ( 7 Jahre). Der Anstrich ist wahrscheinlich möglich aber die Frage die sich zudem stellt, wie oft muss nachgestrichen werden und ist es daher vielleicht günstiger die komplette Fassade zu erneuern. Welche Farbe ist empfehlenswert? 2x streichen? Muss geschliffen werden oder reicht die Vorbehandlung mit Aceton um die Oberfläche fettfrei zu bekommen?

    Wenn ich das niederländische Recht richtig verstehe, dann hat man nach Kündigung des Platzbesitzers noch 5 Jahre Zeit das Grundstück zu räumen. Kann das jemand bestätigen?

    Hallo, kennt jemand die rechtliche Lage beim Kauf eines Chalets auf einem Pachtgrundstück? Was passiert wenn der Besitzer des Platzes den Mietvertrag/ Pachtvertrag für das Grundstück kündigt?