Beiträge von Joker

    Ich möchte mal etwas Aufklärung leisten !


    Um solch Merkwürdige Dinge wie auf den Bildern gezeigt richtig zu deuten,müßt ihr mal die Typisch Deutsche Sichtweise abschalten !


    Beachtet mal bitte,das diese MH`s keine Deutschen Fabrikate sind !


    Also wurde dort auch nicht Deutsch gedacht und nicht Deutsch gehandelt bzw. fabriziert !


    Die 7x7 cm Plastik Halterungen mit dem Haken in der Mitte sind Tatsächlich : Lampen Halterungen mit intergrierten Stromversorgungen !!!


    Wer genau hinsieht,erkennt die Kreisförmigen Öffnungen die in allen Himmelsrichtungen zu sehen sind.
    Im Grunde ist es dabei egal wie diese "Verteilerdose" eingebaut ist denn sie bietet eh aus allen Richtungen an,durch diese Dose Stromversorgungskabel einzuführen.


    Der Deckel hat einen Haken um bei Bedarf eine "Hängelampe" montieren zu können.
    Das Loch in diesem Deckel dient der Stromversorgung ,um die Lampe mit dem Stromkabel verbinden zu können,ohne das dabei gleich die ganze Dose "offen" zu sein braucht !
    Der Deckel wird mit 2 Schrauben fest an der Verteilerdose fixiert,um auszuschließen das Feuchtigkeit in die Dose gelangen kann !
    (Feuchtigkeit und Strom vertragen sich nunmal nicht so gut )


    Gruß
    JOKER

    Hallo Luis


    Nimm mal bitte eine Große Alu Richtlatte und eine GROSSE ( 2 Meter Wasserwaage ).


    Lege diese einmal Längs durch dein Mobilheim und danach einmal Quer.


    Mich würde mal interessieren,ob dein MH noch Optimal ausgerichtet ist !!!


    Gruß JOKER

    Wir haben seid 3 Jahren absolut keine Probleme mit Schimmel.
    Mit Ausnahme einer kleinen Ecke !!!
    Das muß aber eine andere Ursache haben und hat nichts mit den Normalen GKB Platten zu tun .


    Ich tippe mal,das die Zwei Trennwände,die mit der Aussenwand im Winkel von 90° verschraubt sind an einigen Stellen Feuchtigkeit aufnehmen und das Fenster in diesem Bereich ( ALU Fenster ) ebenfalls schon Mangelhaft gewesen ist.
    Ich sprühe dann einfach Schimmel-Ex drauf und gut ist !!!


    Ich habe damals als "Grundieranstrich" für die GKB Platten gleich Tiefgrund ( ca. 500 ml auf 12,5 L Farbe ) mit in die Farbe gegeben um diese etwas zu verdünnen.
    Demnach ist die GKB Platte geschüzt !!!


    Gruß JOKER

    Moin Lele, du kannst die bei Ben Eilers in Roermond ein Zelt passend zum Chalet bauen lassen. Braucht ihr denn wirklich so viel Platz. Bei 3x9 Metern kommen da schnell 10-15 TE, je nach Wunschausstattung, zusammen. Die haben über den Winter aber oft Gebrauchtzelte, die entsprechend angepasst werden. So ein Eilers Zelt hält sicher 30 Jahre und mehr. Guck mal unter Beneilers.nl

    Ich finde es Bemerkenswert,das manch einer hier die Leute zum Einkaufen in die nächste Aphoteke entsendet !


    Wir haben uns wegen unserem Vorzelt natürlich so einige Läden wegen der Qualität angesehen und Angebote machen lassen und ich denke,das es ein Unterschied ist,für Simple Vorzelt Wände 1.300 € oder gleich 5.000 € zahlen zu müssen ! Wenn ihr schon Vorschläge macht,dann denkt bitte in Zukunft auchmal an das Portomanai anderer Leute,auch wenn ihr selber den Cocktail für 25 € schlabbert ohne das es euch Finanziell weh tut !!!
    Nicht jeder der sich ein Mobilheim zugelegt hat,schwimmt gleich im Geld,Leute 8)

    Von einer Deckenkonstruktion mit GKB Platten in einem Aluminium MH ist abzuraten !!!
    ( Ich habe 8 Jahre Erfahrung als Trockenbau Monteur )


    1 qm 1,25 starke GKB Platte wiegt ca. 8,7 - 9,3 kg
    Dafür ist eine UK ( Unterkonstruktion ) notwendig,die dieses Gewicht pro 1 qm auf Jahre tragen bzw. halten kann !!!



    Wenn du die dünne "Original Deckenplatte " entfernst,wirst du feststellen,das die Original Dachkonstruktion nur aus sehr dünnen 1,5 cm Starken Hölzern besteht,die miteinander nur geklammert sind !


    An dieser Konstruktion ist es absolut nicht Ratsam,dort pro qm 8-9 kg Gewicht anzuschrauben !
    Als wir unseren Atlas Fanfare komplett entkernt und neu aufgebaut haben,konnte ich mich mit dem "Rohbau" eines solchen Alu Bombers intensivst beschäftigen und war Stellenweise Verblüft und auch Entäuscht darüber,wie Lapidar und Sparsam solche Mobilheime aufgebaut sind bzw. wurden.


    Ich ( bzw. wir ) haben uns im nachhinein für eine Kunststoff Panneel Decke entschieden die aufgrund ihres Eigenglanz und Reflektion die Niedrige Decke von 1,97 Meter im Endeffekt Höher wirken läßt als sie eigendlich ist .


    Den exakten Bericht mit vielen Bildern findest du hier :
    Umbau ATLAS Fanfare



    gruß
    JOKER

    Nimm das Teil mal mit und geh zum Heizungsbauer ! Die schmeißen dich Tot mit Dichtungen ! Zusätzlich noch eine Rolle TEFLONBAND mitnehmen und die gewinde damit 2-3 mal ummanteln,ehe du das Gerät mit der Leitung verschraubst ! Hat bei meiner Heizung sehr viel positives bewirkt dieses TEFLONBAND ! Plötzlich hatte ich 30 % mehr Brennleistung ! :oh

    Ein Vordach mit Markise oder ähnliches ist keine Aktion an der man(n) sparen sollte ! Beim letzten schweren Sturm in Arcen / NL hat es eine 30 Meter Tanne dahingerafft und einen Schuppen geschreddert ! Auch sind diese markiesen in Fetzen zerissen worden,Konstruktionen aus leichtem Alu konnten der Naturgewalt nichts entgegen stellen und wurden auf unkenntliche Weise verbogen ! Ich glaube es waren ca. 7 Plätze ( unter anderem auch Wohnwagen Vorzelte) die wie Pappkarton zusammen gefallen waren ! Wenn der Wind mal richtig losbläßt,sollte man eine "Sichere und stabile Konstruktion" vorweisen können ! Unsere ist von TURNISOL und es hat alles Standgehalten !

    Es gibt kein "Mobilheim-Beige" !


    Da es Britische und Niederländische Modelle gibt,glaube ich kaum das beide Länder sich auf EINEN Farbton geeinigt haben !


    Wie schon angemerkt,eine Farbkarte "für Lacke" wäre die Lösung ( aber da du ja kein Maler bist ) :D

    Man nehme eine Langes Brett und legt dieses auf die Wandfläche neben den zu entfernenden Schrank auf.
    Dann setzt du ein Stämmeisen auf dieses Brett und gehst mit diesem Stämmeisen hinter den Schrank.
    Vorsichtig das Schrankbrett aus den Klammern heraushebeln.
    Die Klammern mit einem "Hämmerchen" vorsichtig zurückschlagen wenn möglich !
    Notfalls mit Flex oder Seitenschneider die Klammern entfernen ;)

    Im Grunde genommen ist es doch ziemlich einfach !


    1.Wer den Unterboden des MH Isoliert hat,bekommt von November bis Mitte April weniger kalte Füße !
    2. Wer sich zusätzlich die Mühe macht alle Leitungen zu Isolieren die WASSER transportieren,braucht sich keine Sorgen über Eingefrohrene Leitungen zu machen !
    3. Wer ausschliesslich nur den Unterbau des MH Rundum verkleiden möchte,kann dieses mit allen Erdenklichen Materialien machen OHNE diese mit Dämmung zu versehen. ( Nur auf die Lüftung darf man nicht verzichten )


    Eine Dämmung hinter der Verkleidung des Unterbaus anzubringen bewirkt so gut wie garnichts,weil das Erdreich auch unter dem MH auskühlt und diese feuchte Kälte an das MH abgibt.
    Die MH`s stehen nicht 2,20 Meter über dem Boden sondern nur ca 50-60 cm. Und im Winter ( Frost ) sind die MH`s Monate der Kälte ausgeliefert.


    Wer wie wir ein Alu MH besitzt sollte sich trotz Unterbau Dämmung nicht zuviel Hofnung machen,denn die Wandstärke von nur ca 3,5 cm reicht nicht aus um den Frost dauerhaft draussen zu lassen.
    Was Aluminium einmal angenommen hat,gibt es so schnell nicht wieder her.
    EGAL OB HITZE ODER KÄLTE !!!


    Ein Beispiel:


    Im Sommer beträgt die Aussentemperatur ca. 28°
    Nach Tagen der Hitze lädt sich das Aluminium so dermaßen mit Wärme der Sonne auf,das wir im Wagen Inneren ca. 38° haben wenn wir nach 5 Tagen Abwesenheit das MH betreten!


    Im Winter heitzen wir den Wagen per Heizung auf ca. 25-27° auf und machen zum schlafen die Heizung aus.
    Schon nach einer Stunde ist die Temperatur im Wagen um ca 3° gesunken.
    Nach 6 Stunden um ca.15 °.


    Wer diesen Extremen Temperaturschwankungen entgegenwirken will,muß die Wandstärke auf mindestens 8 -10 cm verstärken um genügend Dämmung einarbeiten zu können.


    Die Aussenmaße unseres MH beträgt exakt 3 Meter.
    Die Innenmaße errechnet sich durch: 3 cm Dachlatten zzgl. 1 cm Gipskarton zzgl. 0,5 cm Aluminium ( gewellt) = 4,5 cm Wandstärke x 2 ( Gegenüberliegende Wände ) = Raum Innenmaße ca. 291 cm in der Breite
    Wer sich die Mühe macht Dickere Wände zu erstellen um mehr Dämmmaterial unter zu bringen,muß demnach nochmal mindestens ca. 5 cm für Raum Innenmaß abziehen da stehts die Gegenüberliegenden Wände an Stärke zugenommen haben.


    Mehr Dämmung bedeutet immer,auf Raum im Innebereich verzichten zu müssen.
    Das bedeutet aber auch,das die Küchenzeile und das Bad ebenfalls demontiert werden müssen um auch dort die Wandstärke zu verdoppeln.
    Allein schon die Küchenzeile nimmt bei uns die Hälfte der Wagenlänge ein.
    Diese Fläche dann nicht zu verstärken wäre wenig Sinnvoll,oder ?
    Und wer bitte will sich jetzt die Mühe machen,das MH komplett leer zu räumen ?
    80% aller Aluminium MH Besitzer sind keine Wintercamper !!!
    Ab Ende November spätestens ist die Saison für diejenigen gelaufen :pfui

    Hallo Franziska


    Den Unterbau des MH zu isolieren ist eine gute Idee !



    Die Kälte sowie Nässe aus dem Erdreich steigt auf und hängt sich unter das Mobilheim.
    Da der Unterboden aus dicker Spanplatte besteht ( Holz ) soll beim verkleiden des Unterbaus Lüftungen eingebaut werden,damit die Feuchte durch Luftzirkulierung abtrocknet und demnach die Spanplatte ( sprich dein Boden) dir nicht unterm Hintern wegfault.


    1. 10 cm Dicke Styrodor Platten unterhalb des Fahrgestell anbringen
    2. Unterbau verkleiden und mindestens eine Lüftung pro Seite einbauen,damit die Feuchtigkeit unterhalb des MH abtrocknen kann !!!



    Gruß
    JOKER

    Hallo Andre


    Zuerst mal ein Hallo von jemandem,der aus dem Trockenbau und Malerberuf kommt ( Gefühlte 25 Jahre Erfahrung )


    Im Forum kannst du auch lesen : Umbau ATLAS FANFARE ( auch mit vielen Bildern )



    Sei dir darüber im Klaren,das es keine Wochenend Aktion werden wird !!!


    Und wenn jemand 2x die "Billige Variante" kauft,dann will er diese bestimmt auch verbinden,oder habe ich da etwas falsch verstanden ?


    Was die Kosten betrifft: ( incl. Material )
    Ist natürlich abhängig davon,welche Ansprüche bzw. Vorstellungen von einem Neuen Bad hast !


    Und ich sage dir ,......das Badezimmer ist bei Vollrenovierungen der teuerste Raum im Hause !!!
    Diese Branche läßt sich sehr gut bezahlen,genauso wie deren Handwerker.
    Vor allem Fliesenleger sind da sehr Hoch anzusiedeln !!!



    Offiziell nimmt ein Fliesenleger locker 45-55 € die STUNDE ;)
    Aufpreis bei Sonderwünschen ( z.B. Fliesen auf Diagonale kleben,Riemchen schneiden, Mosaik verlegen )


    Sei also gewarnt,wenn es an die Fliesen Verlegearbeiten geht !
    Auch die Instalateure lassen sich nicht unter 38 € die Stunde angagieren !


    Nimm dir aber bitte deswegen keinen "Hobby Allrounder" aus den Kostenlosen Zeitungen die dort gerne ihre "Dienste" anbieten.
    Die können mit dem Mund meist mehr als mit den Händen !!!


    Egal wen du beauftragen kannst oder willst.


    Lege Vorher Schriftlich fest,zu welchen Konditionen du welche Arbeiten incl. Material erwartest.


    Einige Handwerker mogeln dir gerne Aktionen in die Rechnung,die im Vorhinein so nicht besprochen wurden.


    Nagel deine Leute die für dich Tätig werden darauf fest,das alle zusätzlichen Arbeiten die "leider Notwendig" geworden sind Preislich besprochen werden müssen,ehe die Tätigkeiten ausgeführt werden.


    Damit stehst du auf der Sicheren Seite. ( Am besten Schriftlich aufsetzen und vom Jeweiligen Handwerker unterschreiben lassen )


    Toilette ,Waschbecken und Duschkabine kannst du als Set zu erschwinglichen Preisen erhalten !


    An Gas und Wasser würde ich auf jedenfall nur einen Fachmann / Firma lassen !


    Für den Boden und Wände einen Trockenbauer oder Schreiner / Zimmermann !



    Die Gesamtkosten lassen sich leider sehr schwer bis garnicht kalkulieren ,da ich weder das Objekt LIVE gesehen habe ,geschweige keine Ahnung habe von den Materialien die bei dir verarbeitet werden sollen.



    P.S.


    Wenn du den Namen GROHE zu lesen bekommst........................................................................................................................................................................................................bring Geld mit :D



    Gruß JOKER

    Ich habe mich mal mit jemanden unterhalten ( MH Besitzer) der sich mit der Technik der Kühlschränke sehr gut auskennt,da er diese Beruflich Repariert :


    Ein Kühlschrank der Kontinuierlich läuft ( auch bei längerer Abwesenheit ) ist "billiger" als ein Kühlschrank der ständig neu gestartet werden muß.
    ( Ähnlich wie ein Panzer der sich beim Starten ca. 30 Liter Benzin einverleibt) :D


    Der Stromverbaruch ist bei jedem "Neustart" erheblich höher.
    Demnach bleibt bei uns der Kühlschrank kontinuierlich an.
    Sowie die Kühlkombination im Schuppen auch.



    Zumal ein Kühlschrank nicht dafür gebaut wurde,diesen alle 5 Tage vom Strom zu nehmen !!!
    Oder schaltet ihr den Kühlschrank Zuhause auch aus,wenn ihr über das WE auf den CP fahrt ???

    Wir haben mit unserem Laminat ( incl. Dampfsperre) nach 1,5 Jahren keine Probleme !
    Natürlich ist darauf zu achten,das an allen Wänden und fest eingebauten Schränken die "Bewegungsfreiheit von 0,5 - 1,0 cm eingehalten wird.


    Wenn ihr zu wenig "Luft" laßt ( Kontakt an den Wänden),wirft der Laminatboden Aufgrund zu wenig Bewegungsfreiheit eine Beule in der Raummitte,da er an anderen Stellen seiner Bewegungsfreiheit "beraubt" wurde !!!

    Nein,...die Parzellen am See sind nicht Größer !
    Das sieht momentan nur so aus als wären sie es,weil noch so viele Stellplätze frei sind.


    Letztes Jahr war die Pacht am See noch knappe 4.000 € hoch.
    Aufgrund von zu geringer Nachfrage wurde diese auf 3.000 € heruntergesezt.


    Ob ein Stellplatz am See noch immer mit dem Kauf eines NEUEN Mobilheim bei der Firma "xy" bindent ist,kann ich momentan nicht bestätigen.
    Die einen sagen Ja,die anderen Nein !!!


    Dafür das dir am See im Herbst bei angenehmen Temperaturen der Wind die Wurst vom Brot pustet und im Frühling die Gänse die Terasse zusch...ssen sind 3.000 € im Jahr noch immer ziemlich häftig.


    Der Großteil der Ansässigen MH Besitzer ist sich darüber einig,das sich Roompot mit dieser Aktion mächtig überworfen hat.
    4.000 € Jahrespacht zzgl. der Zwang eines MH Neukauf für mindestens 50.000 € bei der Firma XY war mehr als nur "abschreckend" :pfui


    Demnach sind auch bisher nur 3 MH´s verkauft ( von 50 ) :thumbup:


    Auf der anderen Seite vom See sollte mal eine "Villen Gegend" Zustande kommen !
    Von unzähligen Freien Plätzen steht nach 1,5 Jahren gerademal 1 Haus :D


    Um es klar zu sagen:


    Da hat die Fa. Roompot den Träumereien der Realität den Vortritt gelassen.



    Such dir auf Klein Vink eine nette Parzelle ( Eckgrundstücke sind größer) und mach das beste daraus zu einem "Erschwinglichen Preis" !


    Alles andere ist "Wunschdenken" das euch nur unnötig Geld kosten wird !!!


    Just my 2 Cents



    Gruß
    JOKER ( Platz 152 )

    Es muß nicht zwingend eine undichte Dachluke sein.
    Ein Mobilheim steht nie zu 100% gerade und die Dachkonstruktion ist auch im Schnellverfahren zusammen geschustert worden und demnach nicht zu 100% in Waage gebaut.
    Das habe ich gemerkt als wir unseren Atlas entkernt hatten.


    Es kann also sein das die Quelle des Übels an einer vollkommen anderen Ecke zu suchen bzw. zu finden ist !!!

    Hallo Klaus


    Hier mal 2 Varianten einer Wandbeschichtung für dein Mobilheim.


    Die Maler Einkauf MEG ist in ganz Deutschland sehr gut vertreten.
    Sieh mal nach ob es eine Niederlassung in deiner Gegend gibt und lasse dich dort beraten.






    Strukturprofiltapete aus PVC
    Unter
    Verwendung von expandiertem Kunststoff enstehen bei der Fertigung
    reliefartige Dessins in plastischer Wirkung. Dreidimensionale Muster
    oder Strukturen werden auf Basis von PVC oder anderem polymerem Material
    aufgeschäumt. Zu Beginn gab es geschäumte Kunststoffwandbekleidungen
    nur in helleren Farbtönen, heutige Strukturvinyltapeten werden auch mit
    nur teilweise expandierten Farben im Muster und mit eingelegten
    Quarzelementen angeboten. Die Strukturprofiltapete gibt es allerdings
    inzwischen auch ohne PVC. Diese PVC-freien Strukturprofiltapeten werden
    der Umwelt zuliebe auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt und sind
    völlig frei von PVC, Weichmachern, Chlor, Formaldehyd und FCKW.
    Stattdessen werden die (farbigen) Strukturen z. B. aus
    Dispersionsbindemitteln auf der Basis von Vinylacetat-Copolymerisat mit
    Füllstoffen hergestellt. Profiltapeten sind schwer entflammbar (DIN
    4102, BI), hochwaschbeständig, z. T. scheuerbeständig und normal
    reinigungsfähig. Allerdings kann die Schaumschicht durch Scherkräfte
    beschädigt werden und spitze Gegenstände können die weiche Schaumschicht
    zerstören und Kratzspuren hinterlassen. Strukturtapeten erreichen den
    hohen Lichtbeständigkeitsgrad von über 6, sind wasserdampfdurchlässig
    und deshalb auch für Bäder und Küchen geeignet.




    Vinyltapete (Glattvinyl)
    Vinyltapeten haben ein festverbundenes, vinylbeschichtetes Trägerpapier.
    Die Vinylvorderseite ist bedruckt, glatt oder geprägt. Sie sind sehr
    strapazierfähig, scheuerbeständig und werden vorwiegend im Küchen-,
    Badezimmer-, Dielen- und Treppenhäuserbereich eingesetzt. Vinyltapeten
    sind trocken abziehbar spaltbar. Vinyltapeten mit einem RAL-Gütezeichen
    sind garantiert gesundheitlich unbedenklich.
    Gruß
    JOKER

    Gestern hatte der Pool schon knappe 22 Grad angezeigt. ( Wassereinlass Temperatur am Sonntag war 17 Grad )
    Und da es über Pfingsten bis zu 30 Grad werden sollen,muß ich nicht lange überlegen wo ich mich Hauptsächlich aufhalten werde :sonnen