Beiträge von biwawolf

Banner

    Ein nagelneues Mobilheim und keine Lüfftungsöffnungen? Das ist ja merkwürdig. Unser neues Mobilheim - also aus 2015 - hat in jedem Raum mindestens eine Zwangsbelüftung - meist über dem Fenster.

    Unser Nachbar hat auch in seinem Mobilheim einen Holzofen genehmigt bekommen - vom Platzwart und vom Schornsteinfeger. Sein Mobilheim ist allerdings Eigenbau - außen Canexel, innen Rigips (ich weiß nicht, ob das dazu beigetragen hat)

    Unser MH stammt aud 1998. Als wir es 2012 gekauft haben, war die Original-Kombitherme aus England drin. Wir wollten sue von einem deutschen GWS-Installeteur warten lassen - keine ChancE. Drei Betriebe angerufen, die haben alle gleivh abgewunken, sie würden ja keine Teile bekommen aus England.
    Haben dann eine buderus Therme einbauen lassen, die die deutsche Abgasnorm erfüllt

    Ganz genau, Peter. Es gibt einen separaten Schornstein im Dach zu dieser Heizung. Es sind solche Keramikrippen, die durch eine Gaßflamme erhitzt werden. Wo entsteht da Feuchtigkeit?


    Ich liebe unseren Kaminofen... allerdings haben wir es nur als Zusatzofen im Wohnzimmer zur Zentralheizung.

    Dateien

    • fotos082.jpg

      (206,23 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wäre dann nicht zu überlegen, die Eckbank auszubauen und "lose"Möbel hinzustellen? Ist zwar im Möbilheim mit Einbaumöbeln oft aufwändiger , aber vielleicht trotzdem noch billiger?

    Bei uns fällt keine regelmäßige Gasabnahme an, da wir einen festen Gasanschluss haben.


    Aber unser Camping- und Mobilheimplatz wurde durch die Gemeinde als ein Gebiet ausgewiesen, in welchem wir Zweitwohnsitzsteuer und Grundsteuer (auf ein Pachtgrundstück!) zahlen müssen, und damit einher kam dann auch der Herr in schwarz....und hat ebenfallls seinen Anteil am Kuchen! Wir sind quasi wie ein "normales" Ferienhaus eingestuft.

    Hallo,
    Wir haben vor 3 Jahren auch ein Cosalt MH gekauft. Unsere Therme war allerdings schon 14 Jahre alt und ein anderes Fabrikat, keine Morco. Sie hat auch noch funktioniert soweit. Wir wollten sie dann gerne mal vom Fachmann warten lassen, da uns die Emissionsprüfung durch den Schornsteinfeger avisiert wurde. Wir haben einige Monate lang vergeblich versucht, vor Ort jemanden zu bekommen - die GWS-Betriebe haben alle dankend abgelehnt als sie hörten 'Mobilheim' und 'englische Therme'.


    Wir haben schließlich aufgegeben und eine neue Therme eingebaut... ;(


    Ich wünsche euch mehr Glück!

    Sind die Unterschiede wesentlich?


    Das MH soll häufig in der Übergangszeit im Fühjahr und im Herbst genutzt werden, im Winter...? Naja, wohl eher seltener...


    Wie ist es mit dem Gasverbrauch - ist der bei der 5004 dann auch deutlich höher? Hat jemand Erfahrungen?

    In unserem MH Bj. 1998 ist eine Gaszentralheizung sowie zusätzlich ein Gaskamin im Wohnzimmer werkseitig verbaut. Das MH wurde als winterfest angeboten, die Dämmung in den Wänden ist allerdings ein Witz...


    Ich habe gerade keine Rechnung zur Hand, aber wir bezahlen glaube ich so 450 bis 550 EUR an Gaskosten im Jahr. Unser MH wird von April bis Oktober genutzt (vermietet), im Winterhalbjahr sind wir selbst oft da , falls nicht extrem strenger Frost herrscht.


    Und da ich zu Hause meine Kaminofentemperaturen gewohnt bin, hab ich es gern kuschelig warm!


    Ach ja, Warmwasser wird natürlich auch mit Gas aufbereitet

    Hallo an die Ouddorper,
    Genau diese Fragen beschäftigen uns auch - wir haben ein ähnlich altes MH mit derselben Dachkonstruktion


    Daher interessiert es mich mal: habt ihr schon was gemacht, und wenn ja, wie?

    Danke für Deine Meinung, Christian.


    Natürlich habe ich auch nicht vor, jetzt kurzfristig das Dach komplett erneuern zu lassen - bisher scheint es ja auch okay zu sein.
    Aber mit einem über 15 Jahre alten Schätzchen macht man sich so seine Gedanken.


    JETZT ist es dicht - aber was tun, damit es auch so bleibt? Vorbeugend schon mal Dichtmasse um alle Dachluken schmieren?


    Ich weiß halt nicht, ob man da abwarten sollte, bis man die Wasserränder an Decke oder Wänden hat - wie verhindert man das vorher? :fragen

    Mit Interesse habe ich in einer Verkaufsanzeige eines Alu- Mobilheims in Renesse diesen Satz gelesen:

    Das Dach wurde 2011 mit einer neuen Isolation und Dachfolie,mit 30 Jahren Garantie, versehen.



    Da ich (als Besitzer einer eigenen Blechdose) an derartigem immer interessiert bin, habe ich den Verkäufer dazu mal kontaktiert.

    Der Spass soll 2.700 EUR gekostet haben und wurden durch eine holländischen Firma "Mobiler Caravan Service" ausgeführt, leider habe ich keine Ortsangabe oder Internetseite bekommen, nur eine Kontakt-Telefonnummer.

    Hat jemand von der Firma schon mal gehört - oder eine ähnliche Aktion schon mal durchführen lassen?

    Hallo Marina,
    gratuliere zum gelungenen Umbau! Da habt Ihr ja echt ganze Arbeit geleistet - das Resultat kann sich sehen lassen! Die Vorher-Nachher-Bilder sind der Hammer :super
    Aber jetzt könnt Ihr Euch doch wohlfühlen! Und zu tun ist immer was...


    Viele Grüße von der Ostsee (endlich mal wieder :) )